Tag Archiv: Viereth

© News5 / Merzbach

A70 / Viereth-Trunstadt: Starkregen löst eine Kettenreaktion an Unfällen aus!

UPDATE (11:20 Uhr):

Eine zu hohe Geschwindigkeit bei Starkregen war die Ursache für eine Unfallserie auf der Autobahn A70, im Bereich der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) am späten Donnerstagnachmittag (29. August). Vier Personen wurden verletzt. Es entstand ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe.

Pkw schleudert gegen Leitplanke

Der 38-Jährige verlor zwischen der Anschlussstelle Eltmann (Landkreis Haßberge / Unterfranken) und der Ausfahrt Viereth-Trunstadt die Kontrolle über seinen Daimler und kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, woraufhin er die mittlere Schutzplanke streifte. Daraufhin wurde er frontal gegen die äußere Leitplanke geschleudert. Das Auto kam auf dem Seitenstreifen total beschädigt zum Stehen. Der 38-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

Zusammenstoß zweier Fahrzeuge

Im gleichen Bereich bremste der 63-jährige BMW-Fahrer wegen dem Unwetter stark ab und touchierte im Anschluss die mittlere Leitplanke. Daraufhin schleuderte das Auto nach rechts gegen die 31-jährige Toyota-Fahrerin. Der Toyota wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts gedrückt und stieß gegen die Außenschutzplanke. Die Beifahrerin (28) erlitt leichte Verletzungen und kam in das Klinikum Bamberg.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach

Autofahrer beschädigt zehn Felder der Leitplanke

Auf Höhe Oberhaid (Landkreis Bamberg) befuhr der 53-Jährige mit seinem Wagen den linken Fahrstreifen, als er mit seinem Auto in das Schleudern geriet und nach rechts in die Außenschutzplanke prallte. Dort beschädigte er zehn Felder der Leitplanke. Bei den Unfällen entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von mindestens 70.000 Euro.


ERSTMELDUNG (9:30 Uhr):

Ausgelöst durch Starkregen ereignete sich am Donnerstag (29. August) auf der Autobahn A70 zwischen Eltmann (Landkreis Haßberge) und Viereth (Landkreis Bamberg) mehrere Unfälle. Fünf Fahrzeuge waren in den Kollisonen verwickelt. Vier Personen erlitten Verletzungen.

Drei Kollisionen und vier Leichtverletzte

An der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt ereigneten sich laut Agenturangaben gleich zwei Zusammenstöße. Zwei Fahrzeuge kollidierten miteinander, bei der drei Personen leichte Verletzungen erlitten. Nur wenige Meter weiter geriet ein weiterer Autofahrer, in dem Fall alleinbeteiligt, von der Fahrbahn ab. Hier verletzte sich der Fahrer leicht. Ein weiterer Zusammenstoß ereignete sich auf Höhe Stettfeld (Landkreis Haßberge / Unterfranken) in Richtung Bamberg, bei dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. Die Kollision ging glücklicherweise ohne Verletzte aus.

Aktuell-Bericht vom 30. August 2019
A70 / Viereth-Trunstadt: Starkregen führt zu einer Serie von Unfällen
© News 5 / Merzbach

Nebel auf der A70/Viereth: Schwerer Unfall fordert zwei Verletzte

UPDATE (17:00 Uhr):

Am heutigen Dienstagmorgen (9. Oktober) ereignete sich auf der Autobahn A70 zwischen den Anschlussstellen Eltmann und Viereth (Landkreis Bamberg) ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Pkw und einem Lkw. Zum Unfallzeitpunkt schränkte dichter Nebel die Sicht der Fahrer ein. Es entstand ein Gesamtschaden von 30.000 Euro. Zwei Personen wurden verletzt. 

26-Jährige kollidiert mit Unfallauto

Der 23-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt befuhr mit seinem VW die A70 und streifte offensichtlich während des Überholvorganges den Anhänger des Lkws. Daraufhin geriet der VW ins Schleudern, krachte mit der Front in die mittlere Schutzplanke und kam anschließend quer auf der Autobahn zum Stehen. Ein nachfolgender Transporter wich dem VW noch rechtzeitig aus. Eine 26-Jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Haßberge erkannte die Situation hingegen zu spät und stieß in die Seite des VWs.

30.000 Euro Schaden nach Kollision

Durch den Zusammenstoß erlitten beide Autofahrer mittelschwere Verletzungen und wurden durch die eintreffenden Einsatzkräfte in ein Krankenhaus gebracht. Während den Bergungsarbeiten wurde die A70 am Unfallbereich komplett gesperrt. Zusätzlich wurde die Autobahn gereinigt, da durch den Unfall Öl ausgelaufen war. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach
Statement zu dem Unfall von Fabian Hümmer, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Eltmann
A70 bei Eltmann / Viereth: Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Verletzten!

EILMELDUNG (8:45 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am heutigen Dienstagmorgen (9. Oktober) zwischen den beiden Ausfahrten Eltmann und Viereth (Landkreis Bamberg) auf der Autobahn A70 ein schwerer Verkehrsunfall. Laut News5, soll es hier zu einem Zusammenstoß zweier Pkw gekommen sein. Nach ersten Angaben der Polizei ist derzeit eine verletzte Person vor Ort. Die Fahrbahn wurde in Fahrtrichtung Bamberg gesperrt. Aktuell befinden sich zahlreiche Rettungskräfte am Einsatzort. In diesem Bereich kommt es derzeit zu Verkehrsbehinderungen.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© News 5 / Merzbach

Trunstadt: Frontal-Crash fordert fünf Verletzte – darunter drei Kinder!

UPDATE (Samstag, 11:57 Uhr):

Frontalcrash im Kreuzungsbereich

Am Freitagmittag (24. August) kam es auf der Bundesstraße B26 bei Trunstadt (Landkreis Bamberg) zu einem schweren Verkehrsunfall. Wie die Polizei in ihrem Bericht mitteilte, wurden fünf Personen verletzt, darunter drei Kinder. Eine 32-jährige Frau übersah beim Linksabbiegen in die Trunstadter Hauptstraße einen entgegenkommenden Pkw eines 60-jährigen Mannes. Dadurch kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Kinder werden leicht verletzt

Im Pkw der Frau saßen drei Kinder, darunter ein Säugling. Glücklicherweise wurden die Kinder und auch die Fahrerin bei dem Unfall nur leicht verletzt. Sie konnten das Krankenhaus noch am Freitag verlassen. Der 60-Jährige kam mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

30.000 Euro Schaden

Die B26 war zur Bergung der Fahrzeuge sowie zur Reinigung der Fahrbahn über mehrere Stunden gesperrt. An beiden Pkw entstand ein Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe betrug rund 30.000 Euro.

ERSTMELDUNG (Freitag, 15:16 Uhr):

Laut der Nachrichtenagentur News 5 ereignete sich am heutigen Freitagnachmittag (24. August) auf der Bundesstraße B26 bei Trunstadt (Landkreis Bamberg) ein schwerer Verkehrsunfall. Beteiligt waren zwei Pkw. Beim Abbiegen an einer Kreuzung kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß wurden mehrere Personen verletzt, darunter auch drei Kinder.

Frontalzusammenstoß beim Abbiegen

Eine 32-Jährige befuhr mit ihrem VW die B26 von Viereth aus kommend und wollte nach links in Richtung Trunstadt abbiegen. Mit im Fahrzeug saßen ihre drei Kinder, ein Säugling und zwei Kleinkinder. Der Mutter kam während des Abbiegens ein Autofahrer (61) entgegen. Im Kreuzungsbereich kam es dann zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Pkw.

Mehrere Personen verletzt

Laut ersten Meldungen von vor Ort erlitten drei Personen mittelschwere und zwei Unfallbeteiligte leichte Verletzungen. Im Einsatz waren mehrere Rettungskräfte und ein Notarzt.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach

20.000 Euro Schaden durch Kollision verursacht

Die örtliche Feuerwehr übernahm das Abbinden von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Während den Bergungsarbeiten wurde die B26 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro.

© News5

Brand in Viereth: Kochtopf löst Großeinsatz aus

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr eilten am Dienstag (13. Februar) zu einem Wohnhaus in Viereth (Landkreis Bamberg). In der Küche war ein Feuer ausgebrochen.

Brand in einem Wohnhaus

Vermutlich durch einen heißen Topf auf einer eingeschalteten Kochplatte in der Küche eines Wohnhauses in der Ortsstraße „Hohenmühle“ in Viereth entzündete sich am Abend ein Brand. Die freiwilligen Feuerwehren Viereth, Trunstadt, Oberhaid, Bischberg und Hallstadt waren vor Ort und konnten den Brand schnell löschen. Die Bewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 35.000 Euro.

© News
© Wasserschutzpolizei

Viereth / Eltmann: 110-Meter-Frachtschiff läuft auf Grund!

Ganz vier Stunden konnte sich ein 110 Meter langes Frachtschiff auf dem Main zwischen Viereth (Landkreis Bamberg) und Eltmann (Landkreis Hassberge), weder vor noch zurück bewegen. Das große Schiff war am Sonntag (14. Januar) wegen eines Fahrfehlers auf Grund gelaufen und manövrierunfähig.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Viereth: Mann bedroht Bankangestellte mit Schusswaffe

Am frühen Freitagmorgen (22. Dezember) konnten, nach Hinweisen der Bamberger Ermittler, Einsatzkräfte der hessischen Polizei einen flüchtigen Mann auf einem Autobahnparkplatz an der A66 bei Steinau an der Straße festnehmen. Der Mann hatte am Abend zuvor eine Bankangestellte in Viereth (Landkreis Bamberg mit einer Waffe bedroht. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg dauern an.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Viereth-Trunstadt: Heftige Kollision an der A70-Anschlussstelle

Zwei verletzte Personen, 20.000 Euro Schaden und eine Straßensperrung sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagabend (23. November) an der A70-Anschlussstelle Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg). An dem Verkehrsunfall waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt.

Vorfahrt missachtet

Eine 29-jährige Audi-Fahrerin wollte, von Viereth kommend, an der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt auf die A70 in Richtung Bamberg auffahren. Dabei übersah sie einen von Unterhaid kommenden BMW eines 60-Jährigen. Die Autos stießen frontal zusammen. durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW auf ein weiteres Fahrzeug geschleudert, das an der Ausfahrt wartete, um die Autobahn zu verlassen. Bei der Kollision wurde die Fahrerin des Audi verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ein 12-jähriges Mädchen, das sich in dem wartenden Fahrzeug befand, erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen. Die Staatsstraße 2262 war auf Höhe der Unfallstelle komplett gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

© Wasserschutzpolizei

Trunstadt: Schiffsunfall auf dem Main

Wegen eines Brandes im Maschinenraum fiel am Donnerstagabend (28. September) die Ruderanlage eines 74 Meter langen ungarischen Gütermotorschiffes aus. Das Schiff wurde dadurch im Main manövrierunfähig und trieb in die Uferböschung.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Viereth: Alkoholisierte Autofahrerin landet im Brückengeländer

Die Autofahrt unter deutlichem Alkoholeinfluss endete für eine 35 Jahre alte Frau in Viereth (Landkreis Bamberg) am Montagmorgen (25. September) in einem Brückengeländer. Bei dem Verkehrsunfall erlitt die Frau schwere Verletzungen.

Schwerer Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Gegen 3:30 Uhr musste die Feuerwehr in Viereth eine 35-jährige Autofahrerin aus ihrem Unfallfahrzeug geborgen und anschließend mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Unter Alkoholeinfluss setzte sich die Frau hinter das Steuer ihres VW Golf. In der Weiherer Straße verlor sie dann in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen ein Metall-Brückengeländer am linken Fahrbahnrand.

Unfallverursacherin mit 1,54 Promille unterwegs

Durch die eingesetzte Polizeistreife wurde an der Unfallstelle ein Atemalkoholtest bei der Unfallverursacherin durchgeführt. Die Frau hatte 1,54 Promille intus. Der total beschädigte Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt werden. Der Schaden an dem Fahrzeug beträgt etwa 10.000 Euro. Die Reparaturkosten für das beschädigte Brückengeländer werden auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Den Führerschein der Frau stellten die Beamten sicher. Sie muss sich nun strafrechtlich verantworten.

© Polizei

Viereth: 17-Jähriger verursacht Unfall & flüchtet

Ein 17 Jahre alter Junge ließ es sich am Sonntagmorgen (06. August) in Viereth (Landkreis Bamberg) nicht nehmen seine Freunde mit dem Auto nach Hause zu bringen. Obwohl der Jugendliche nicht einmal einen Führerschein besitzt, setzte er sich alkoholisiert hinter das Steuer und verursacht prompt einen Verkehrsunfall.

Weiterlesen

© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt

Brand in Viereth-Trunstadt: Blitzeinschlag in der Nacht

Heftige Gewitter zogen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (06./07. Juli) über Oberfranken hinweg und hinterließen ihre Spuren. In Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) schlug der Blitz in ein Bürogebäude ein und löst einen Dachstuhlbrand aus.

Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag

Durch einen Blitzeinschlag geriet Freitagnacht der Dachstuhl eines Bürogebäudes in der Industriestraße in Viereth-Trunstadt in Brand. Die freiwilligen Feuerwehren Trunstadt, Viereth und Hallstadt waren vor Ort und konnten den Brand glücklicherweise schnell löschen. Nichtsdestotrotz entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro.

© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt
© Polizeipräsidium Oberfranken

Oberhaid / A70: International aktive Einbrecher geschnappt

Wie nun berichtet wurde, gelang es Schleierfahndern der Bamberger Verkehrspolizei am Donnerstag (01. Dezember) auf der Autobahn A70 bei Oberhaid (Landkreis Bamberg) zwei 22 und 25 Jahre alte rumänische Staatsangehörige bei einer Kontrolle festzunehmen. Die beiden stehen im Verdacht in der Schweiz Einbrüche begangen zu haben. Einer der beiden befindet nun in Auslieferungshaft.

Weiterlesen

© Wasserschutzpolizei Bamberg

Viereth-Trunstadt: Neues Auto rollt in den Main

Mit Schrecken musste eine 30-Jährige Donnerstagmittag (1. September) mit ansehen, wie ihr neuwertiger Pkw mit laufendem Motor an der schräg abfallenden Slipstelle bei Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) an ihr vorbei in den Main rollte und bis zum Dach im Wasser versank.

Feuerwehr zieht Pkw aus dem Main

Wie die Polizei mitteilte, wollte die Fahrerin das Auto am oberen Rand der Slipstelle kurz abstellen, um die Örtlichkeit wegen eines geplanten Bootsausfluges zu besichtigen. Die örtliche Feuerwehr konnte das Fahrzeug schnell bergen. Jedoch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Zwei mögliche Gründe für den Unfall

Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, dürfte entweder eine mangelhaft angezogene Handbremse oder ein technischer Defekt die Ursache für das Zurückrollen des Fahrzeuges gewesen sein. Betriebsstoffe des Autos liefen nicht aus. Verletzt wurde niemand.

A70 / Oberhaid: Viertel Million Schaden bei Lkw-Unfall

Ein schadensträchtiger Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen (20. Mai) kurz nach der Anschlussstelle Viereth (Landkreis Bamberg) auf der Autobahn A70 in Richtung Schweinfurt. Der Beifahrer im Lkw wurde leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 252.000 Euro.

Weiterlesen

1 2