Tag Archiv: Viktoria Aschaffenburg

© BFV

Totopokal Bayern: SpVgg Bayern Hof trifft auf den nächsten Regionalligisten

Der Bayerische Fußball-Verband hat am Freitagvormittag (24. August) im Münchener „Haus des Fußballs“ die Paarungen des Achtelfinales im Toto-Pokal-Wettbewerb ausgelost. Die SpVgg Bayern Hof, einzig verbliebener Vertreter aus Oberfranken, trifft dabei nach dem Regionallisten aus Bayreuth, erneut auf ein Team aus der vierthöchsten Spielklasse.

Achtelfinale am 04. / 05. September

Die Hofer Bayern treffen in einem Heimspiel auf den SV Viktoria Aschaffenburg (derzeit 11. Platz in der Regionalliga Bayern). In den vier Regionalgruppen spielen die 16 verbliebenen Vereine aus ganz Bayern am 04. / 05. September um den Einzug ins Viertelfinale. Ein genauer Termin für das Spiel auf der grünen Au steht noch aus.

Topf 1:

SpVgg Bayern Hof (Bayernliga) – SV Viktoria Aschaffenburg (Regionalliga)
1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga) – FC Würzburger Kickers (3. Liga)

Topf 2:

ASV Cham (Landesliga) – ATSV Erlangen (Bayernliga)
SV Seligenporten (Bayernliga) – TSV Rain/Lech (Bayernliga)

Topf 3:

TSV Buchbach (Regionalliga) – SV Schalding-Heining (Regionalliga)
SV Wacker Burghausen (Regionalliga) – SpVgg Unterhaching (3. Liga)

Topf 4:

FC Memmingen (Regionalliga) – TSV 1860 München (3. Liga)
FC Pipinsried (Regionalliga) – FV Illertissen (Regionalliga)

Pokalschlacht gegen die SpVgg Bayreuth am 21. August 2018
Irre Pokalschlacht in der 2. Runde: Hof schlägt Bayreuth mit 5:4!

Fußball – Relegation: SpVgg Bayern Hof siegt in Aschaffenburg und steigt auf!

Montag (30. Mai, 18:40 Uhr):
Vom Sieg der Hofer Bayern in Aschaffenburg und dem gleichzeitigen Aufstieg in die Regionalliga gibt es von TVO-Sportreporter Tino Peipmann hier den Director’s Cut mit fast 13 Minuten!

 

 

Sonntag (29. Mai, 17:00 Uhr):
So feierten die Hofer Bayern am Freitagabend und in die Nacht hinein ihren Aufstieg in die Regionalliga. Wir haben sieben Feier-Videos in einer Playlist zusammengetragen. Alle Videos in unserer Fußball-Mediathek

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Sonntag (29. Mai, 16:30 Uhr):
Die Hofer Bayern haben den Aufstieg in die Regionalliga Bayern geschafft. In der Relegation gegen Viktoria Aschaffenburg gab es zuerst einen Heimsieg mit 2:1. Die Entscheidung fiel am Freitagabend in Unterfranken. Auch das Rückspiel entschieden die Hofer für sich und steigen damit in die vierthöchste Klasse Deutschlands auf.

Für Jahn Forchheim heißt es allerdings Abstieg aus der Bayernliga. Am Samstag (28. Mai) gab es im heimischen Stadion ein 2:4 gegen die zweite Mannschaft der Würzburger Kickers. Das Hinspiel ging 1:1 aus!

  • Mehr zu den Spielen am Montag in Oberfranken Aktuell und in der Sportsendung Treffer!

 

 

Freitag (27. Mai, 21:20 Uhr):
Unser Facebook-Album mit Bildern der siegreichen Hofer: HIER KLICKEN!

 

Freitag (27. Mai, 21:05 Uhr):
Moment mal! Was ist denn hier los? So hat auch noch niemand gefeiert!!! 😉

 

Freitag (27. Mai, 20:55 Uhr):
Die Hofer werden heute die Nacht zum Tag machen. Versprochen!

 

Freitag (27. Mai, 20:44 Uhr):
Mannschaft und Fans feiern den Aufstieg im Aschaffenburger Stadion. TVO sagt Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Freitag (27. Mai, 20:30 Uhr):
Bei den mitgereisten Hofer Fans gibt es kein Halten mehr. Im nächsten Jahr wird Regionalliga gespielt!

 

Freitag (27. Mai, 20:23 Uhr):
Aus! Aus! Aus! Hof gewinnt das Rückspiel in der Relegation in Aschaffenburg mit 2:1. Damit steigt die SpVgg Bayern Hof in die Regionalliga Bayern auf.

Freitag (27. Mai, 20:14 Uhr):
Aschaffenburg nur noch mit 10 Mann auf dem Platz. Wenige Minuten nach seiner Einwechslung sah der Viktoria-Spieler Wolfert die rote Karte. Der Grund: ein grobes Foul!

Freitag (27. Mai, 20:08 Uhr):
Toooooooooor für die SpVgg Bayern Hof: In der 72. Minute traf Martin Holek zur Führung (1:2). Der Gastgeber müsste jetzt noch drei Tore schießen, um die Klasse zu halten!

 

Freitag (27. Mai, 19:51 Uhr):
Toooooooooor für die SpVgg Bayern Hof: In der 50. Minute traf Christian Schraps zum Ausgleich (1:1). Aktuell wären die Hofer in die Regionalliga.

Freitag (27. Mai, 19:45 Uhr):
Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit. Für die SpVgg Bayern Hof ist noch lange nix verloren…

 

Freitag (27. Mai, 19:30 Uhr):
Zur Halbzeit steht es 1:0 für den Gastgeber durch ein Tor von Schmidt. Der Treffer fiel bereits in der 3. Minute durch einen 11-Meter. Nach 45 Minuten hieße das: Aschaffenburg bleibt in der Regionalliga Bayern und Hof in der Bayernliga.

 

Freitag (27. Mai, 18:40 Uhr):
LOS GEHT ES!!! Das Spiel fing mit rund 10 Minuten Verspätung an, da so viele Zuschauer kurz vor Spielbeginn noch vor dem Stadion standen. Die Stimmung im Stadion am Schönbusch ist famos. Den Hofer Bayern reicht nach dem 2:1-Heimsieg am Dienstag in Aschaffenburg bereits ein Unentschieden zum Aufstieg in die Regionalliga. Auf dieses Ergebnis will man aber nicht spielen.

 

Freitag (27. Mai, 18:10 Uhr):
Kleines Aufwärmspielchen vor dem Showdown! Der Countdown tickt. In 20 Minuten geht es los! Daumen drücken…

 

Freitag (27. Mai, 17:21 Uhr):
Der Mannschaftsbus der SpVgg Bayern Hof ist kurz vor 17:00 Uhr in Aschaffenburg angekommen. Für die Spieler ging es dann gleich zur Platzbesichtigung. Der Rasen im Stadion am Schönbusch sieht schon mal gut aus.

      

 

Freitag (27. Mai, 16:30 Uhr):
Das Hofer Publikum beflügelte zuletzt das Team bei den Heimspielen auf der Grünen Au. Zu den beiden letzten Spielen kamen insgesamt rund 4.500 Zuschauer. Die Kulisse beflügelte die SpVgg und beeindruckte die Gegner. Am heutigen Brückentag haben sich viele Hofer am Mittag auf den Weg nach Unterfranken gemacht. Die Fans wollen ihre Mannschaft in der Fremde ab 18:30 Uhr tatkräftig unterstützen.

 

Freitag (27. Mai, 15:27 Uhr):
Letzte Informationen vor dem Spiel von TVO-Sportreporter Tino Peipmann. Er ist mit den Hofern unterwegs nach Aschaffenburg.

 

 

Freitag (27. Mai, 14:15 Uhr):
Stärken für das große Spiel am Abend! Während einer Pause gibt es für die Spieler jede Menge Kohlenhydrate. Jungs, lasst es Euch schmecken…

 

 

Freitag (27. Mai, 13:10 Uhr):
Nachdem der Mannschaftsbus den Rest der Spieler eingesammelt hat, geht es jetzt Richtung Aschaffenburg. Die Stimmung im Bus ist gut! Das Team um Trainer Milo Janovsky blickt positiv nach vorn:

Janovsky: „Wir haben bisher unter dem Strich alles richtig gemacht und sind für unsere hohe Trainingsintensität mit zwei großartigen Fußballfesten belohnt worden. Jetzt ist es wichtig, den letzten Schritt mit breiter Brust und hochkonzentriert zu gehen. Wir werden der Aschaffenburger Truppe Paroli bieten und sie 90 Minuten lang nicht zur Ruhe kommen lassen!“

 

Freitag (27. Mai, 12:06 Uhr):
High Noon auf der Grünen Au: Kurz nach 12:00 Uhr begab sich das Team mit dem Mannschaftsbus auf die rund 280 Kilometer lange Reise nach Unterfranken.

 

Freitag (27. Mai, 10:49 Uhr):
Hier noch einmal unser Treffer-Spezial mit dem 2:1-Last-Minute-Erfolg auf der Grünen Au gegen Viktoria Aschaffenburg:

  • 1:0 Krauß (75. Minute)
  • 1:1 Bari (81. Minute)
  • 2:1 Holek (90. Minute)

 

 

Freitag (27. Mai, 9:54 Uhr):
Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel fährt das Team der SpVgg Bayern Hof am heutigen Freitag entspannt und selbstbewusst nach Unterfranken. Um 18:30 Uhr steigt im Stadion am Schönbusch das Rückspiel in der Relegation gegen Viktoria Aschaffenburg. Für die Hofer Bayern geht es dabei um den Aufstieg in die vierthöchste Klasse, die Regionalliga Bayern. TVO ist mit einem Kamera-Team dabei. Auf dieser Seite berichten wir über den Tag über die Mission „Aufstieg“ der Hofer. Einen Spielbericht von der Partie gibt es dann am Wochenende unter tvo.de und natürlich bei „Oberfranken Aktuell“ am Sonntag ab 18:00 Uhr.

 

 

Erfolgsspur: FC Eintracht Bamberg gewinnt in Aschaffenburg

Nach dem 2:0-Heimsieg gegen den TSV Buchbach ist der FC Eintracht Bamberg weiter auf Erfolgskurs. Am Samstag gastierte das Team von Trainer Dieter Kurth beim Tabellenletzten Viktoria Aschaffenburg. Die Zielvorgabe lautete drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Eine Mission, die gelungen ist. Am Abend gewannen die Violetten die Auswärtspartie mit 2:1. Allerdings wurde die Freude über den Sieg überschattet. Mitte der ersten Halbzeit verletzte sich Victor Gradl ohne gegnerischen Einwirkung schwer. Das Spiel war 35 Minuten unterbrochen. Gradl hat sich einen Knöchel gebrochen, er wurde noch am Abend operiert. Voraussichtlich fällt er etwa sechs Monate aus.