Tag Archiv: Vorbereitung

Selb (Lkr. Wunsiedel): Kunstnacht wirbt mit neuem Konzept

Vorbereitungen voll im Gange

Am 8. März des kommenden Jahres findet die Kunstnacht statt. Diese ist aber jetzt schon in vollem Gange. Dank der Vorarbeit des Organisationsteams ist sie nahezu schon auf der Zielgeraden. Sie soll Kultur, Genuss und vor allem Vergnügen auch in ihrer 14. Auflage vereinen. Das sind also Zutaten, die die Kunstnacht zu einer Riesenparty machen werden. Olaf Dräger, Detlev Beaa, Matthias Müller, Manfred und Kati Jahreiss, Renate Voss und Sandra Körber hatten jetzt zur ersten  Vorbereitungssitzung eingeladen und freuten sich laut einer Pressemitteilung über das rege Interesse. Denn nicht nur „alte“ Partner der Kunstnacht, wie Sparkasse Hochfranken, das Porzellanikon, das Factory In,  die Firma Rosenthal  oder die No Basics Modefabrik waren vertreten, sondern auch neue Gesichter,  aufmerksam geworden durch den Facebook-Auftritt der Kunstnacht. Im Jahr 2012 lautete das Motto: „Alles bleibt anders“. Im nächsten Jahr wird es „Die Kunst des Redens und die Kunst des Schweigens“ lauten, was Auslegungen in alle möglichen Richtungen erlaube, wie Olaf Dräger betonte.  Und schon jetzt zeichne sich ab, „es gibt viele tolle Ideen, womit  auch die kommenden Kunstnacht wieder zu einem Ereignis in Selb, für Selb, aber auch Besucher von nah und fern wird.“

 

Neue Werbemaßnahmen

Seit dem die Kunstnacht zum ersten Mal im Jahr 2001 stattfand, wurde sie zu einem Highlight im Selber Veranstaltungskalender. Jahr für Jahr haben seitdem zahlreiche  Firmen, Organisationen und Einrichtungen aus der Porzellanstadt  – über das ganze Stadtgebiet verteilt – Kunst, Kultur und kulinarische Genüsse präsentiert.  Das Urteil der Besucher  dazu: „Gelungen!“

Doch jetzt ist es Zeit für ein neues Werbekonzept. Das Organisationsteam stellt eine Sonderbeilage (60.000 Stück) in den Mittelpunkt um die Werbung größtmöglich zu verbreiten und um sicherzustellen, dass auch neue Besucher ansprechen soll, so Dräger. Um die Finanzierung mache er sich keine großen Sorgen, denn schon jetzt habe er einige Zusagen für Inserate, „obwohl wir noch gar nicht den Turbo eingeschaltet haben.“ Zusätzlich 5000 Exemplare der Sonderbeilage wird die Kunstnacht  für weitere Werbemaßnahmen erhalten. Das Mittelblatt dieser Beilage solle zu einem Kunstnachtfahrplan für die Besucher werden, wie Detlev Beaa erläuterte.

Es sei unbedingt erforderlich, dass alle Teilnehmer bis spätestens 15. Januar 2014 dem Organisationsteam ihre Themen für den Abend mitteilen, unterstreichte Dräger. Nur so sei sicherzustellen, dass sie auch Erwähnung in dieser Zeitungsbeilage finden. Nach dem Wunsch des Versammlungskreises wird es aber auch einen kleinen Flyer geben, der beispielsweise über die Filialen der Sparkasse  Hochfranken unter das Volk gebracht werden soll. Und die üblichen Werbemaßnahmen sind auch schon in Vorbereitung. Die nächste Sitzung findet Anfang des kommenden Jahres statt.

Die Kunstnacht 2014 eröffnet im Porzellanikon.

 

 


 

 

SpVgg Oberfranken Bayreuth: „Spiel des Jahes“ gegen den Club

Die Spieler der SpVgg Oberfranken Bayreuth sind derzeit mächtig am Schwitzen. Die Saisonvorbereitung für alle im Kader ist hart. Das muss sie, haben die Verantwortlichen doch das Ziel Aufstieg fest im Blick. Aber es gibt auch die schönen Seiten in der Vorbereitung. Beim „Spiel des Jahres“ treffen die Bayreuther am kommenden Mittwoch auf den 1. FC Nürnberg. Für ein Spiel gegen den Club macht man dann auch gern ein paar Extra-Übungseinheiten. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Wunsiedel: 6. Sechsämterland Holztage – Vorbereitungen laufen

Die Vorbereitungen für die 6. Sechsämterland Holztage 2013 laufen auf Hochtouren. Heuer möchte man an den Erfolg der letzten Veranstaltung im Jahr 2011 anknüpfen. Vor zwei Jahren verzeichnete man weit über 10.000 Besucher und 120 Aussteller. Am 14. und 15. September findet nun bereits die sechste Auflage auf der Luisenburg in Wunsiedel statt. Die Veranstalter stecken aktuell mitten in den umfangreichen Planungen, gilt das Event inzwischen doch als eine der größten regionalen Holzmessen Deutschlands. Interessierte Aussteller haben noch bis 31.05.2013 (Anmeldeschluss) die Möglichkeit, sich für diese einmalige Messe anzumelden. Eine Neuerung wird den Besuchern im September geboten: Erstmals auf den Sechsämterland Holztagen haben Privatpersonen im Rahmen eines Flohmarktes die Möglichkeit, ihre gebrauchten Maschinen (Kettensägen, Traktoren, Werkzeuge, etc.) anzubieten.