Tag Archiv: Vorwarnung

Oberfranken: Unwettervorwarnung vor teils kräftigen Gewittern

Nachdem der Pfingstmontag mit einem Mix aus Sonne und Wolken startete, muss man ab den Nachmittagsstunden mit Unwettern* rechnen. In der schwülwarmen bis -heißen Luft können sich zum Teil unwetterartige Gewitter bilden. DWD und unwetterzentrale.de veröffentlichten dazu bereits Vorwarnungen. Einen ausführlichen Bericht dazu kann man auch bei den Experten von "Stormchasing Oberfranken - Dem Unwetter auf der Spur" auf Facebook nachlesen.

Warnstufe VIOLETT möglich

Oberfrankenweit gilt eine Vorwarnung vom heutigen Montag (16:00 Uhr) bis zum morgigen Dienstag (11. Juni) 10:00 Uhr. Dort, wo ein Gewitter entsteht, kann es durchaus gefährlich werden. Die Gewitter können teils kräftig ausfallen. Lokal eng begrenzt, drohen großer Hagel (Korngrößen 3 bis 5 cm), schwere Sturmböen von bis zu 100 km/h und heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 Litern auf den Quadratmeter. Lokal sind auch 50 Liter Regen pro Quadratmeter in kurzer Zeit möglich. Die Gewittertätigkeit hält zum Teil bis in den Morgen des Dienstags an. Laut unwetterzentrale.de kann mit der Stufe VIOLETT die höchste Warnstufe erzielt werden.


Eure Wetterbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via

 

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

Oberfranken: Unwettervorwarnung vor Gewittern

Seit Tagen ist es heiß in Oberfranken mit Werten über der 30-Grad-Marke. Nur wenige Wolken verdecken die Sonne und bescheren uns damit hochsommerliche Temperaturen. Doch mit der Hitze steigt auch das Gewitterrisiko. Am heutigen Freitag (27. Juli) ziehen dann wieder vermehrt Wolken auf und diese können sich in Teilen Oberfrankens in heftigen Regenfällen entladen.

Regen, Hagel und Sturm möglich

Für nahezu ganz Oberfranken gilt daher eine Unwettervorwarnung*. Das Wetter kann lokal sehr schnell umschlagen und es drohen massive Regenfälle. Auch Hagelschauer und stürmische Böen sind möglich. Einzig die westlichen Teile der Landkreise Coburg, Bamberg und Forchheim bleiben laut Unwetterzentrale von den Gewittern verschont. Die Vorwarnung gilt bis in den späten Abend hinein (23:01 Uhr). Gewitter können sehr lokal und plötzlich auftreten, fahren Sie im Falle eines Gewitters also vorsichtig.

Der Sommer bleibt

Auch in den kommenden Tagen bleibt es sommerlich heiß. Die Temperaturen steigen bis auf 30 Grad und darüber hinaus. Dazu scheint auch wieder vermehrt die Sonne. Wolken werden kaum zu sehen sein. Das Gewitterrisiko sinkt ab Sonntag.

 

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

Oberfranken: Unwettervorwarnung vor kräftigen Gewittern

Hoch "Gerd" geht, Tief "Kitty" kommt. Die hochsommerlichen Tage der zu Ende gehenden Woche sind Geschichte. Mit Tief "Kitty" stellt sich die Wetterlage um. Temperaturen von 30 Grad werden in der kommenden Woche nicht mehr erreicht. In der nun schwül-warmen Luft sind vereinzelt kräftige Gewitter mit Sturm und Hagel möglich.

Gewitterzellen am Nachmittag in den Landkreisen Coburg und Kronach

Daher gilt für Oberfranken auch eine Unwettervorwarnung vor kräftigen Gewittern, herausgegeben von DWD und unwetterzentrale.de. Diese Vorwarnung ist aktiv bis zum Montagmorgen (29. August) 7:00 Uhr. Hierbei kann die Warnstufe ORANGE erreicht werden. Erste Gewitterzellen gab es am Nachmittag in den nördlichen Landkreisen Coburg und Kronach und aktuell im Landkreis Lichtenfels (19:50 Uhr).

Regenmengen von lokal 20 Liter pro Quadratmeter möglich

Örtlich kann es zu Gewittern mit Starkregen kommen. Hierbei sind Regenmengen von lokal 20 Liter pro Quadratmeter möglich. Weiterhin muss man mit Hagelschauer (bis 2 cm Durchmesser) rechnen. Starke Sturmböen von bis zu 75 km/h sind ebenso möglich. Die Vorwarnung gilt für alle Höhenstufen!

Infos von "Stormchasing Oberfranken"
Aktueller Wetterbericht

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

Oberfranken: Unwettervorwarnung vor Gewitter

Für Oberfranken besteht für den Mittwochabend (15. Juni) eine Unwetter-Vorwarnung* vor Gewitter. Diese Vorwarnung ist aktiv bis Mitternacht. Hierbei ist die Warnstufe ORANGE, örtlich die Stufe ROT möglich.

Lokale Gewitter möglich

Örtlich sind lokale Gewitter mit Starkregen und Hagel möglich. Bei der Gefahr von Platzregen kann es Überflutungen geben. Weiterhin können zudem starke Sturmböen hinzukommen. Die Vorwarnung gilt für alle Höhenstufen. (Quelle: unwetterzentrale.de)

Update 20:16 Uhr: Aktive Unwetterwarnungen

  • Der nördliche Landkreis Kronach (ORANGE)
  • Der nördliche Landkreis Hof (ORANGE)

 

Die aktuellen Wetteraussichten: Nicht ohne meinen Regenschirm – so lautet auch beim Public Viewing am Donnerstagabend (16. Juni) zum EM-Spiel Deutschland gegen Polen das Motto. Hier die Aussichten:

 

 

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

 

 

 

Oberfranken: Erneute Unwettervorwarnung vor Gewitter

Für Oberfranken besteht eine Unwetter-Vorwarnung vor Gewitter. Diese Vorwarnung ist aktiv ab dem späten Montagnachmittag (23. Mai) 18:00 Uhr. Für den gesamten Bezirk besteht diese Vorwarnung bis Dienstagfrüh (24. Mai) 05:00 Uhr. Hierbei ist die Warnstufe ROT möglich.

Weiterlesen

Oberfranken: Unwettervorwarnung vor Gewitter

Für Oberfranken besteht eine Unwetter-Vorwarnung vor Gewitter. Diese Vorwarnung ist aktiv ab dem späten Sonntagnachmittag (22. Mai) 18:00 Uhr. Für den gesamten Bezirk besteht diese Vorwarnung bis Montagfrüh (23. Mai) 05:00 Uhr. Hierbei ist die Warnstufe ROT möglich.

Weiterlesen