Tag Archiv: VR-BanK

© nordbayern-aktuell

Bayreuth: Betrunken in Bankterminal gekracht

Im Schaufenster einer Bank endete in der Nacht von Samstag auf Sonntag (18. Juni) die Spritztour von drei Jugendlichen (17 und 18 Jahre) in Bayreuth. Einer der drei Bayreuther beschloss im Verlaufe eines Zechgelages mit dem Pkw seines Freundes auf dem Nettoparkplatz in der Nürnberger Straße ein paar Runden zu drehen. Er setzte sich ohne Führerschein und merklich betrunken hinter das Lenkrad des Smart.

Smart durchbricht Schaufensterscheibe der Bank

Bei seinem Fahrmanöver verlor er plötzlich die Kontrolle über das Auto und fand vor lauter Aufregung das Bremspedal nicht. Außer Kontrolle geraten, durchbrach der Smart die Schaufensterscheibe einer dort ansässigen Bank und kam im Vorraum des Geldinstitutes zum Stehen. Der junge Mann konnte glücklicherweise unverletzt den Pkw verlassen.

Unfallfahrer mit 1,6 Promille im Blut

Der eintreffenden Polizeistreife zeigten sich die drei Jugendlichen laut Polizei immerhin reumütig. Ein Test am Alkomaten ergab für den Fahrzeuglenker einen Wert von über 1,6 Promille. Auch seine beiden Begleiter standen ihm im Grad der Alkoholisierung in Nichts nach. Einen Führerschein brauchten die Beamten nicht sicherstellen, da der Schüler auf Nachfrage einräumen musste, noch gar keinen zu besitzen.

© nordbayern-aktuell
© nordbayern-aktuell
© nordbayern-aktuell

Das stuntreife Einparken im Vorraum der Bank wurde durch die dortige Überwachungskamera dokumentiert. Zum Zwecke der Spurensicherung und der weiteren Ermittlungen wurde der verunfallte Wagen sichergestellt. Bei allen drei jungen Männern wurde eine Blutentnahme angeordnet. Dem "Nachwuchspiloten" droht nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro.

© nordbayern-aktuell
© nordbayern-aktuell
© TVO / Symbolbild

VR-Bank Hochfranken: Filialschließungen angekündigt

Erst letzte Woche hatte die VR-Bank Hof bekannt gegeben, mehrere kleinere Filialen aufgeben zu wollen. Wir berichteten. Jetzt hat auch die VR-Bank Hochfranken West angekündigt, ihre Geschäftsstellen in Döbra, Döhlau und Schauenstein zum 31. März zu schließen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

VR Bank Hof: Mehrere Filialschließungen beschlossen

Die VR Bank Hof wird in den nächsten Monaten mehrere Filialen schließen. Wie der Vorstand gegenüber TVO am Donnerstag (4. Februar) bestätigte, betrifft das die Geschäftsstellen in Ahornberg und Weißdorf (Landkreis Hof), die Hofer Stadtteile Neuhof und Krötenbruck und die Filiale in Syrau im sächsischen Vogtlandkreis.

Weiterlesen

VR-Bank spendet an Uni Bayreuth: „Wissen bringt immer noch die besten Zinsen“

Wie bereits seit 1984 unterstützen die oberfränkischen Volks- und Raiffeisenbanken auch in diesem Jahr die Universität Bayreuth mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro. „Investitionen in Wissen bringen immer noch die besten Zinsen“, erklärt Regionaldirektor Friedrich Blaser die Spendenbereitschaft, „wir sind mit der Universität Bayreuth freundschaftlich und eng verbunden. Mit der Spende leisten die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Oberfranken einen bedeutenden und wichtigen Beitrag zur Heranbildung von Führungskräften in der Region und für die Region“.

Verwendet wird die Spendensumme für Forschung und Lehre im Bereich Finanzen und Banken. Mit dem Geld wird eine Lehrveranstaltung unterstützt, Forschungsliteratur angeschafft und vor allem das „Bankenplanspiel“ finanziert, bei dem Masterstudierende  strategische Entscheidungen im Bankbetrieb simulieren und durchspielen können.

 


 

 

Nachgefragt: Genossenschaftsverband Bayern im TVO-Gespräch

TVO-Redaktionsleiter Frank Ebert diskutiert mit (von rechts) Gregor Scheller, Bezirkspräsident und Vorstandsvorsitzender der Volksbank Forchheim und seinen Stellvertretern Karlheinz Kipke, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Coburg und Manfred Ullrich, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Bamberg. Wie wichtig ist der Privatkunde, wo liegen Licht und Schatten der Niedrigzinsphase und wie sind die 26 Volks- und Raiffeisenbanken in Oberfranken aufgestellt – dies sind nur drei der Themen des Gespräches. Erstausstrahlung ist am Freitag um 18.30 Uhr bei TVO.

Bilanzplus in 2012: VR-Bank Bayreuth steigert Gewinn

Die Zeiten für die Finanzbranche sind hart. Nach wie vor kämpfen die Institute mit den Auswirkungen der Staatsschulden- und Finanzkrise. Viele Banken haben sich verzockt, fahren Verluste ein und müssen Mitarbeiter entlassen. Anders sieht es bei der VR-Bank Bayreuth aus. Hier brummt das Geschäft. Alle Bereiche haben im vergangenen Jahr zugelegt. Unter dem Strich stand für die Bank ein Reingewinn von 2,9 (Vj.: 2,2) Millionen Euro. Mehr zum Zahlenwerk des Finanzhauses ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.