Tag Archiv: Waffenarsenal

©  Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Waffen-Arsenal im Zug: Polizei nimmt 16-Jährigen bei Schirnding hoch!

Eine gemeinsame Streife von Selber Grenz- und Bundespolizisten entdeckte am Montagabend (19. August) bei einem 16-jährigen Reisenden in einem grenzüberschreitenden Zug vom tschechischen Eger nach Nürnberg ein ganzes Waffenarsenal. Die Beamten stellten die Waffen sicher.

Weiterlesen

© Polizei

Selb: Reisende mit Waffenarsenal unterwegs

Ein keines Waffenarsenal entdeckten Polizisten bei der Kontrolle eines Pkw auf der A93 bei Selb (Landkreis Wunsiedel). Die Schleierfahnder entdeckten rund  17 Waffen in dem Auto. Die Waffen wurden sichergestellt. Die beiden Fahrzeuginsassen erhalten eine Anzeige nach dem Waffenschutzgesetz.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Kronach

Kronach: Waffenarsenal bei 48-Jährigem entdeckt

Die Ermittlungsgruppe der Kronacher Polizei führte vor kurzem eine Hausdurchsuchung bei einem 48-jährigen Kronacher durch. Vorausgegangen waren akribische Ermittlungen der Beamten wegen illegalem Waffenbesitz. Das Haus des Mannes glich beinahe einem Waffenlager. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Waffenarsenal entdeckt

Das Amtsgericht Coburg ordnete die Durchsuchung bei dem 48 Jahre alten Mann aus Kronach an. Die Kronacher Polizisten vollstreckten den Durchsuchungsbeschluss und wurden prompt fündig. Zum Vorschein kamen mehrere Langwaffen, verschiedene Munitionsarten, eine Präzisionsschleuder sowie etwa ein Kilogramm Schwarzpulver. Teilweise waren diese Waffen, bzw. die Munition vor Jahren mit einer Erlaubnis erworben worden, diese erlosch jedoch bereits 2008. Somit durfte er diese Gegenstände nicht mehr besitzen.

© Polizeiinspektion Kronach
© Polizeiinspektion Kronach

Bestellung erweckte Misstrauen

Anlass der intensiven Ermittlungen war, dass der Mann bei einem Waffenhändler eine Exportfeder für erlaubnisfreie Luftdruckwaffen erwarb. Dies stellt grundsätzlich keinen Verstoß dar. Baut man diese spezielle Feder jedoch in ein Luftgewehr ein, so erhöht sich die Geschossenergie auf über 7,5 Joule, wodurch die Waffe rechtlich als „scharfe Waffe“ einzuordnen ist. Eine entsprechende waffenrechtliche Erlaubnis in Form eines Waffenscheins oder –besitzkarte, konnte er nicht vorweisen. Auf ihn kommen nun mehrere Verstöße nach dem Waffengesetz zu.

© Polizeipräsidium Oberfranken

SEK-Einsatz in Coburg: Mann bestellt Waffenarsenal im „Darknet“

Ermittlungen des Kommissariat Cybercrime der Kripo Coburg führten zur Sicherstellung mehrerer Waffen und verbotener Gegenstände. Der Tatverdächtige bestellte im sogenannten „Darknet“ eine scharfe Schusswaffe samt Zubehör. Ein Spezialeinsatzkommando nahm den Mann am Montag (13. März) in Coburg fest, wie nun berichtet wurde.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Schirnding: 22-Jähriger mit Waffenarsenal erwischt

Ein ganzes Waffenarsenal entdeckte eine gemeinsame Streife der Polizeiinspektion Fahndung Selb und der Bundespolizeiinspektion Selb am Montagnachmittag (19. Dezember) versteckt in einem PKW.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Schönwald: Polizei stellt zahlreiche Waffen und Böller sicher

Bei einer Kontrolle bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel) ist eine gemischte Streifen der Fahndungspolizeiinspektion Selb und der Bundespolizeiinspektion Selb am Sonntag (23. Oktober) auf verbotene Waffen und gefährliche Böller gestoßen. De Einkaufstouristen aus Hessen erwartet nun ein Strafverfahren.

Waffenarsenal vom Asiamarkt mit nach Deutschland gebracht

Die Fahnder stoppten das Fahrzeug, welches am Sonntagvormittag aus Richtung Asch nach Deutschland einreiste. Auf die Frage der Beamten nach verbotenen Gegenständen, antwortete der 18-jährige Fahrer, dass er einen Schlagring und ein paar Böller gekauft hat. Die sich anschließende Kontrolle ergab jedoch ein ganzes Arsenal an Waffen, welches sich der Hesse auf einem Asiamarkt in Tschechien besorgte.

Polizei stellt verbotete Waffen sicher

Im Fahrzeug befanden sich drei Schlagringe, zwei Wurfmesser sowie ein Einhandmesser. Zum Einkauf gehörten zudem zwei Teleskopschlagstöcke und ein Dolch mit einer Klingenlänge von 15,5 Zentimetern. In einer Reisetasche des Waffenfreundes fanden die Beamten dann noch 320 verbotene Böller mit einem Gewicht von über 3,6 Kilo.

© Bundespolizei

Waffen sollten als "Dekoration" dienen

In der Vernehmung gab der junge Mann an, dass er die Waffen als Dekoration verwenden wollte. Die in Deutschland verbotenen Gegenstände wurden von den Fahndern sichergestellt.

© Bundespolizei

Schirnding: Bundespolizei stellt Waffenarsenal sicher

Eine gemeinsame Streife von Polizisten und Bundespolizisten kontrollierte am Donnerstagabend (28. April) ein Fahrzeug mit zwei Männern aus Unterfranken, die gerade aus Tschechien einreisten. Bei der Überprüfung des Wagens auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding fanden die Beamten vier Springmesser, zwei Schlagringe, zwei Wurfsterne und ein Butterflymesser. 

Weiterlesen

© Bundespolizei

Arzberg: Streife entdeckt erneut ein großes Waffenarsenal

Zwei Männer aus Aachen schmuggelten am Montag (8. Februar) ein großes Arsenal verbotener Waffen und Pyrotechnik vom tschechischen Eger nach Deutschland ein. Nun wird wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetzes ermittelt.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Schirnding: Polizei stellt Waffenarsenal sicher!

Ein dicker Fisch ging Polizei- und Bundespolizeibeamten am Mittwoch (3. Februar) nahe Schirnding (Landkreis Wunsidel) ins Netz. 70 getarnte Elektroschocker, vier Schlagringe, ein Butterflymesser, ein Teleskopschlagstock und ein Faustmesser wurden sichergestellt.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

A9 / Weidensees: Polizei entdeckt vermeintliches Waffenarsenal

Eine Wagenladung an täuschend echt aussehenden Waffen entdeckten am Mittwoch (11. Februar) Fahnder der Bayreuther Verkehrspolizei bei einem 46 Jahre alten Autofahrer aus Brandenburg auf der Autobahn A9. Da zunächst von einer gefährlichen Fracht ausgegangen werden musste, blieb die Anschlussstelle Weidensees während der Kontrolle gesperrt. Weiterlesen
© Polizeiinspektion Lichtenfels

Landkreis Lichtenfels: Polizei hebt Waffenlager aus!

Einen Zufallsfund landeten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Freitagvormittag (21. November) bei einem 27-jährigen Diplom-Ingenieur in einer Gemeinde im nördlichen Landkreis Lichtenfels. Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten aufgrund einer anderer polizeilichen Ermittlungen kam eine großes Waffenlager zum Vorschein. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Kronach / Bayern & Sachsen: Kripo hebt Waffenarsenal aus

Eine „virtuelle Streifenfahrt“ der Coburger Kripo deckte ein umfangreiches Waffenarsenal im Landkreis Kronach auf. Die Netzwerkfahnder machten im Internet Personen ausfindig, die sich in der Öffentlichkeit mit Waffen darstellten. Bei der Durchsuchung von neun Anwesen zogen die Ermittler im Anschluss zahlreiche Waffen aus dem Verkehr. Weiterlesen