Tag Archiv: Waffengesetz

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B303 / Marktredwitz: Gaswaffe mit Stahlkugeln sichergestellt!

Bei einer Kontrolle der Grenzpolizei Selb auf der B303 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) wurde am Dienstagabend (26. März) eine Gaswaffe sichergestellt. Der Besitzer der Pistole muss sich nun wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz verantworten.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: 20-Jähriger sorgt mit Spielzeugwaffe für Aufregung in Kneipe

Für Aufregung sorgte ein 20-jähriger am Samstagabend (24. November) in einer Kneipe in Hof. Kurz vor 23.00 Uhr teilten Gäste bei der Polizei mit, dass sich in der Gaststätte ein Mann aufhalten würde, der eine Waffe dabei habe. Genaueres konnten die Zeugen anfangs nicht mitteilen, so dass die Polizei davon ausgehen musste, dass es sich tatsächlich um eine scharfe Waffe handelte.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Kronach

Kronach: Waffenarsenal bei 48-Jährigem entdeckt

Die Ermittlungsgruppe der Kronacher Polizei führte vor kurzem eine Hausdurchsuchung bei einem 48-jährigen Kronacher durch. Vorausgegangen waren akribische Ermittlungen der Beamten wegen illegalem Waffenbesitz. Das Haus des Mannes glich beinahe einem Waffenlager. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Waffenarsenal entdeckt

Das Amtsgericht Coburg ordnete die Durchsuchung bei dem 48 Jahre alten Mann aus Kronach an. Die Kronacher Polizisten vollstreckten den Durchsuchungsbeschluss und wurden prompt fündig. Zum Vorschein kamen mehrere Langwaffen, verschiedene Munitionsarten, eine Präzisionsschleuder sowie etwa ein Kilogramm Schwarzpulver. Teilweise waren diese Waffen, bzw. die Munition vor Jahren mit einer Erlaubnis erworben worden, diese erlosch jedoch bereits 2008. Somit durfte er diese Gegenstände nicht mehr besitzen.

© Polizeiinspektion Kronach
© Polizeiinspektion Kronach

Bestellung erweckte Misstrauen

Anlass der intensiven Ermittlungen war, dass der Mann bei einem Waffenhändler eine Exportfeder für erlaubnisfreie Luftdruckwaffen erwarb. Dies stellt grundsätzlich keinen Verstoß dar. Baut man diese spezielle Feder jedoch in ein Luftgewehr ein, so erhöht sich die Geschossenergie auf über 7,5 Joule, wodurch die Waffe rechtlich als „scharfe Waffe“ einzuordnen ist. Eine entsprechende waffenrechtliche Erlaubnis in Form eines Waffenscheins oder –besitzkarte, konnte er nicht vorweisen. Auf ihn kommen nun mehrere Verstöße nach dem Waffengesetz zu.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Helmbrechts: Liebesdienerin zockt ihren Freier ab…

Wie die Polizeiinspektion Münchberg heute mitteilte, lud sich ein Mann aus Helmbrechts (Landkreis Hof) in der Nacht zum Donnerstag (12. Oktober) über ein Internetportal eine  – wörtlich – „Liebesdienerin“ nach Hause ein. Das Schäferstündchen endete allerdings nicht so, wie es sich der Mann wahrscheinlich vorgestellt hatte.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Lichtenfels / Schney: 42-Jähriger schießt auf Straßenschild

Am Donnerstagabend (15. Juni) erreichte die Polizeiinspektion in Lichtenfels die Mitteilung, dass ein Anwohner in der Bürgermeister-Stamm-Straße in Schney mit einem Luftgewehr auf ein Straßenschild schießen würde. Vor Ort stellten die alarmierten Beamten dann tatsächlich ein frisch beschossenes Schild fest.

Weiterlesen

© Polizei

Bad Staffelstein: Autofahrt unter Drogeneinfluss

Das richtige Gespür bewiesen am frühen Sonntagmorgen (13. November) Polizisten aus Lichtenfels bei der Kontrolle eines jungen Mannes in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels). Der 22-jährige Autofahrer stand unter Drogeneinfluss, hatte eine kleine Menge Amphetamin bei sich und eine größere in seiner Wohnung versteckt. Nun muss sich der Mann wegen mehrerer Verstöße verantworten.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Schönwald: Polizei stellt zahlreiche Waffen und Böller sicher

Bei einer Kontrolle bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel) ist eine gemischte Streifen der Fahndungspolizeiinspektion Selb und der Bundespolizeiinspektion Selb am Sonntag (23. Oktober) auf verbotene Waffen und gefährliche Böller gestoßen. De Einkaufstouristen aus Hessen erwartet nun ein Strafverfahren.

Waffenarsenal vom Asiamarkt mit nach Deutschland gebracht

Die Fahnder stoppten das Fahrzeug, welches am Sonntagvormittag aus Richtung Asch nach Deutschland einreiste. Auf die Frage der Beamten nach verbotenen Gegenständen, antwortete der 18-jährige Fahrer, dass er einen Schlagring und ein paar Böller gekauft hat. Die sich anschließende Kontrolle ergab jedoch ein ganzes Arsenal an Waffen, welches sich der Hesse auf einem Asiamarkt in Tschechien besorgte.

Polizei stellt verbotete Waffen sicher

Im Fahrzeug befanden sich drei Schlagringe, zwei Wurfmesser sowie ein Einhandmesser. Zum Einkauf gehörten zudem zwei Teleskopschlagstöcke und ein Dolch mit einer Klingenlänge von 15,5 Zentimetern. In einer Reisetasche des Waffenfreundes fanden die Beamten dann noch 320 verbotene Böller mit einem Gewicht von über 3,6 Kilo.

© Bundespolizei

Waffen sollten als "Dekoration" dienen

In der Vernehmung gab der junge Mann an, dass er die Waffen als Dekoration verwenden wollte. Die in Deutschland verbotenen Gegenstände wurden von den Fahndern sichergestellt.

© Bundeszollverwaltung

Dicker Fisch: Selber Zöllner stellen 4.000 Dosen Pfefferspray sicher

Zollbeamte aus Selb (Landkreis Wunsiedel) stellten im April bei einer Kontrolle in der Nähe des Grenzübergangs Waldsassen in einem aus Tschechien kommenden Kleintransporter 4.000 Dosen Pfefferspray sicher. Umfangreiche Ermittlungen in diesem Fall führten dazu, dass der Aufgriff erst jetzt veröffentlicht wurde.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Hof

Hof: Verbotene Zielübungen mit einem Luftgewehr

Nicht erlaubt ist das Schießen mit einem Luftgewehr auf einem öffentlich zugänglichen Grund. Ein 19-jähriger Hofer wird deshalb nun belangt. Der Vorfall geschah am Montagabend (4. Juli) in einem Hinterhof mit Zugang zur Hofer Wilhelmstraße.

Polizei kurz nach 20:00 Uhr alarmiert

Gegen 20:15 Uhr wurde gestern die Polizeiinspektion Hof von einem Zeugen über die Schießübungen verständigt. In dem besagten Hinterhof schoss ein junger Mann mit einem Gewehr auf Dosen. Die alarmierte Streife fand dort tatsächlich einen Schützen am Boden liegend auf.

Gebrauch in dieser Form nicht gestattet

Bei der Waffe handelte es sich um ein freiverkäufliches Luftgewehr, dass von einem richtigen Jagdgewehr kaum zu unterscheiden ist. Der Gebrauch in dieser Art und Weise ist mit dieser Waffe laut Polizei dennoch nicht gestattet. Weder war der Hinterhof eingefriedet, noch hatte der junge Mann dafür Sorge getragen, dass keine Kugel das Grundstück verlassen kann, so die Pressemitteilung der Polizeiinspektion Hof. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

© Bundespolizei

Schirnding: Bundespolizei stellt Waffen & Pyrotechnik sicher

Drei Männer aus Stuttgart schmuggelten am Samstag (25. Juni) verbotene Waffen und Pyrotechnik von Tschechien nach Deutschland. Nach ihrer Einreise über Schirnding (Landkreis Wunsiedel) wurde der Pkw der jungen Männern auf der Bundesstraße B303 von einer gemischten Streife der Polizei Marktredwitz und der Bundespolizei Selb kontrolliert.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Marktredwitz: Schießübungen im ehemaligen Kinderheim

Die Polizei in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) wurde am Sonntagabend (5. Juni) über Schüsse in einem ehemaligen Kinderheim informiert. Vier Streifenbesatzungen begaben sich daraufhin zum Einsatzort. Wie sich herausstellte, absolvierten dort mehrere Jugendliche Schießübungen mit Schreckschusswaffen. 

Weiterlesen

© Bundespolizei

Selb: Schreckschusspistole im Handschuhfach

Eine täuschend echte Schreckschusspistole führte am Donnerstagabend (5. Mai) ein Brandenburger im Handschuhfach seines Autos mit. Da es sich dabei um eine waffenscheinpflichtige Pistole ohne jegliches erforderliches Prüfzeichen handelte, wurde diese von Bundespolizisten aus Selb (Landkreis Wunsiedel) sichergestellt.

Weiterlesen

© Bundespolizeiinspektion Selb

Schirnding (Lkr. Wunsiedel): Thüringer mit Waffenarsenal unterwegs

Polizeibeamte zogen bereits am Mittwochnachmittag (2. Dezember) bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) einen jungen Mann aus Thüringen aus dem Verkehr. Er war in Tschechien auf Einkaufstour und erwarb dort zahlreiche verbotene Waffen.

Weiterlesen

1 2