Tag Archiv: Wald

© Stefan Wicklein

Tempenberg (Lkr. Kronach): Waldbrand hält Feuerwehr in Schach

Am Mittwoch (23. Juli 2014) brennt ein Waldstück zwischen Tempenberg und Erlabrück im Landkreis Kronach. Schnell sind die örtlichen Feuerwehren verständigt. Doch das Feuer ist in sehr steilem Gelände. Die Löschfahrzeuge kommen nicht richtig hin. Weiterlesen

Michelau (Lkr. Lichtenfels): Feuerwehr bekämpft Waldbrand

Am Sonntag um 16:30 Uhrschlägt der Pilot eines Flugzeuges der Waldbrandbekämpfung Alarm. Er stellt beim Überflug über Michelau eine Rauchfahne fest. Zusammen mit den alarmierten Feuerwehren und dem Piloten kann die Brandstelle dann mitten im Staatswald ca. 1, 3 km westlich des Sportplatzes bei Neuensee gefunden werden. Dort brennen ca. 1.000 qm Unterholz und Waldboden. Weiterlesen

Bayreuth: Exhibitionist entblößt sich vor zwei Frauen

Die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt hat Ermittlungen im Fall eines Exhibitionisten übernommen. Der circa 50-jährige Mann tauchte im Tatzeitraum vom 07. April 2014 und dem 22. April 2014 in einem Waldstück des Botanischen Gartens an der Universitätsstraße auf. Die Tatzeiten liegen zwischen 15:30 Uhr und 15:40 Uhr. Der Mann versteckte sich in beiden Fällen zunächst im Waldstück und wartete auf Passantinnen. Denn vorbeikommenden Frauen zeigte er dann sein Geschlechtsorgan. Die beiden betroffenen Frauen konnten vor dem Mann flüchten.

 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 180 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • volles dunkelbraunes Haar
  • ein faltiges Gesicht

 

Um die Identität des Mannes zu ermitteln, benötigt die Polizei weitere Zeugenhinweise:

• Wer hat im genannten Tatzeitraum die verdächtige Person im Bereich des Waldstückes am Botanischen Garten gesehen?

• Wer kann eine weitere Beschreibung des Täters abgeben?

• Wer wurde womöglich selbst Opfer der Tat und hat dies noch nicht bei der Polizei angezeigt?

• Falls der Mann erneut auffällig wird, werden Betroffene gebeten, den Vorfall möglichst schnell bei der Polizei mitzuteilen, um Fahndungsmaßnahmen ergreifen zu können.

 

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt und der Telefonnummer 0921/506-2130 entgegen.

 


 

 

Forchheim: Stadt plant einen Waldlehrpfad

Für unser Ökosystem ist der Wald lebensnotwendig, für viele Tierarten ist er Heimat, für Spaziergänger Erholung und für Kinder ist er einfach nur Abenteuer. Damit der Wald für Kids jedoch nicht nur Spielplatz ist, gibt es mittlerweile in einigen Wäldern Lehrpfade. Auch Forchheim plant nun einen solchen Lehrpfad. Auf einer Länge von knapp 2 km wollen Stadt und Volksbank Forchheim Kinder wieder mehr für die Natur begeistern. An Biologieunterricht zum Anfassen sehen Sie ab 18:00 Uhr bei uns in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Familienfreundliches Oberfranken: Bildungspaket der Stadt Rehau

Wer etwas weiß, wer gebildet ist, hat bessere Chancen im Leben. Investitionen in Bildung bedeutet Investition in die Zukunft. Genau deshalb hat die Stadt Rehau im Landkreis Hof im vergangenen Jahr ein bayernweit einzigartiges Projekt ins Leben gerufen: „Das Bildungspaket der Stadt Rehau“. Ein Katalog mit Veranstaltungen zu verschiedenen Lebens- und Wissensbereichen. Kindergärten, Tagesstätten, Schulen, Horte und Jugendzentren können sich daraus die Angebote auswählen, die sie am spannendsten finden. Der Rehauer Kindergarten St. Josef zum Beispiel hat sich ein Bildungsangebot zum Thema „Wilde Wald Welt“ ausgesucht.

 

 


 

 

Selb (Lkr. Wunsiedel): Wieder Krähenfüße im Wald ausgelegt!

Bereits zu zweiten Mal überfuhr der zuständige Revierförster in der Waldabteilung „Hirschfelder Tor“ in Selb einen auf dem Weg versteckt liegenden „Krähenfuß“ und beschädigte sich dabei einen Reifen. Diese wurden absichtlich von einem Unbekannten auf dem Weg ausgelegt.

Hinweise auf den Ausleger und/oder Fertiger dieser Krähenfüße erbittet die Polizeiinspektion Selb unter Tel. 09287/9914-0.

 


 

 

Achtung: Waldbrandgefahr in Oberfranken

Die Waldbrandgefahr in Oberfranken erreicht Stufe 4 von 5. Ursache sind die seit Tagen hohen Temperaturen und  die anhaltende Trockenheit. Von heute bis Sonntag werden in ganz Oberfranken Sichtflüge durchgeführt. Alle Besucher der Wälder werden dringend gebeten, äußerste Vorsicht walten zu lassen. Nachdrücklich wird auf das von 1. März bis 31. Oktober geltende Rauchverbot im Wald hingewiesen.

 


 

 

Forstbetrieb Fichtelberg: Wie viele Bäume stehen im Wald?

Der Forstbetrieb Fichtelberg führt in diesen tage seine Forstinventur durch. Dabei wird circa alle zehn Jahre über ein Stichprobenverfahren der Wald vermessen, die Bäume gezählt und der Holzvorrat ermittelt.Im Endergebnis kann der Forstbetrieb damit die jährliche Holznutzung nachjustieren. Zudem werden naturschutzrelevante Daten, wie die Masse an Totholz, die Zahl der Biotopbäume oder besonders alte, ökologisch besonders wertvolle Waldbestände werden erfasst. Ziel ist es, nicht mehr zu nutzen, als nachwächst, und gleichzeitig in die Waldbewirtschaftung ökologische und gesellschaftliche Ansprüche zu integrieren. Wir waren bei der Bestandsaufnahme mit vor ort. Die Bilder ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Dörrnwasserlos: Im Wald festgefahren

Ein 85-jähriger Mann und seine 78-jährige Begleiterin haben sich im Waldgebiet bei Dörrnwasserlos zunächst ver- und dann mit ihrem Fahrzeug festgefahren. Da es für sie unmöglich war, den Weg zu Fuß fortzusetzen, erbaten sie sich Hilfe durch die Polizei. Der Mann und die Frau konnten lediglich angeben, dass sie sich irgendwo im Waldgebiet bei Dörrnwasserlos befinden. Mit insgesamt fünf Streifenbeatzungen aus Bamberg und Bad Staffelstein wurde eine intensive Suche durchgeführt. Diese konnte schließlich nach mehreren Stunden, trotz Unwetter und unwegsamen Gebiet, erfolgreich abgeschlossen werden. Dem Fahrer und seiner Begleitung ging es gut und ihr Fahrzeug konnte durch Anwohner mittels eines Traktors geborgen werden.

1 2 3 4