Tag Archiv: Weißenstadt

Weißenstadt (Lkr. Wunseidel): Bootszubehör gestohlen

Unbekannte Einbrecher schlugen zwischen Donnerstagabend (19. Juni) und Freitagmittag (20. Juni) auf dem Gelände des Segel- und Wassersportvereins Weißenstadt an der Bayreuther Straße (Landkreis Wunsiedel) zu und entwendeten mehrere Gegenstände. Die Ermittlungsbeamten haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Hinweise.

Weiterlesen

Weißenstadt (Lkr. Wunsiedel): Schwere Verletzung nach Kollision mit Baum

Am Abend des gestrigen Donnerstags war ein 57-jähriger von Weißenstadt in Richtung Meierhof unterwegs. Aus bislang unklaren Gründen fuhr er bei der Einfahrt nach Birk in einer Rechtskurve geradeaus weiter. Anschließend fuhr er etwa 50 Meter über eine Wiese, bevor er ungebremst gegen einen starken Baum raste. Durch den Aufprall erlitt der Mann schwere Verletzungen, dazu wurde die Fahrertür verklemmt und musste gewaltsam durch Einsatzkräfte der Feuerwehr geöffnet werden. Der Schwerverletze wurde ins Klinikum Hof verbracht, der Schaden an seinem Fahrzeug beläuft sich auf etwa 6.500 Euro.

 


 

 

Weißenstadt (Lkr. Wunsiedel): Bestes Thermalwasser gefunden

Die Ergebnisse der Bohrungen in Weißenstadt zeigen: Nicht nur die Suche nach Thermalwasser für das geplante Kurhaus „Siebenstern“ war ein voller Erfolg. Auch die Zusammensetzung des Wassers ist für eine solche Granitgegend außergewöhnlich in seiner Mineralisation. Die Verantwortlichen haben heute die Bilanz vorgestellt und demnach dürfte sowohl der Anerkennung als Thermalwasser als auch den künftigen Plänen für das Kurhaus nichts mehr im Wege stehen. Mehr zu diesem Thema ab 18:00 in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Weißenstadt (Lkr. Wunsiedel): Stadt stößt auf Thermalwasser

Die Stadt Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) ist auf bestem Weg zur Kurmetropole zu werden. Nur einen Steinwurf neben dem bereits bestehenden Kurzentrum am Weißenstädter See entfernt, soll in den kommenden drei Jahren ein neues Gesundheitshotel entstehen. Investitionen von 60 Millionen Euro sind geplant. Voraussetzung für den Bau des neuen Kurzentrums ist aber die Gewinnung von Heilwasser. Thermalwasser wurde bei Bohrungen in bis über einen Kilometer Tiefe nun gefunden. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

Hier unser Bericht vom 13. September 2013:

 

 

 


 

 

Weißenstadt (Lkr. Wunsiedel): Audi S4 gestohlen

Bisher unbekannte Diebe entwendeten am späten Montagabend (04. November) einen Audi S4 Kombi vom Betriebsgelände eines Autohändlers in Weißenstadt im Landkreis Wunsiedel. Der oder die Täter verschafften sich gegen 22 Uhr Zutritt zu der Verkaufsfläche für Gebrauchtwagen. Wie sie dort den Luxuswagen in ihren Besitz brachten, ist noch unklar. Der Zeitwert des Fahrzeugs liegt bei etwa 34.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Hof bittet die Bevölkerung um Hinweise auf den schwarzen Audi S4 Kombi, an dem zusätzlich auffällige schwarze Felgen angebracht sind:

  • Wer hat am Montag gegen 22.00 in der Umgebung des Autohändlers in der Kirchenlamitzer Straße etwas verdächtiges beobachtet?
  • Wer kann Hinweise auf den derzeitigen Standort des gestohlenen Fahrzeugs liefern?

Mögliche Zeugen wenden sich bitte unter 09281 / 704-0 an die Kripo Hof.

 


 

 

Weißenstadt (Lkr. Wunsiedel): Erster Spatenstich für das Millionen-Projekt

Weißenstadt im Landkreis Wunsiedel hat einen entscheidenden Schritt in Richtung Kurzentrum gemacht. Gestern wurde der erste Spatenstich für das 63 Millionen Euro teuere „Kurzentrum Siebenstern“ gemacht. Einen ausfürlichen Bericht über das Projekt finden Sie ab 18:00 Uhr in  „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Weißenstadt: Zukunftsideen für das Fichtelgebirge

Im Fichtelgebirge wird über die Zukunftschancen der Region diskutiert. Im Rahmen der Sommerlounge in Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) präsentieren sich Initiativen und Projekte. Ziel ist es, den Menschen vor Ort bewusst zu machen, welches Potenzial und Kreativität im Fichtelgebirge vorhanden sind. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel): Maschinenhalle brennt ab

Der Brand einer Maschinenhalle löste in der Montagnacht einen Großeinsatz der Rettungskräfte von Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) und Umgebung aus. Gegen 21.00 Uhr bemerkte der Feriengast eines Bauernhofes im Ortsteil Weiherhöfen (Landkreis Wunsiedel) Rauch aus Richtung einer Maschinenhalle. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Halle bereits vollständig in Brand. Aus der Halle konnte der Bauer seine Maschinen noch in Sicherheit bringen. Ein Mähdrescher wurde allerdings Opfer der Flammen. Insgesamt standen 140 Einsatzkräfte bereit. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Dennoch entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Verletzte waren nicht zu beklagen.

 

Die Kriminalpolizei Hof hat noch in der Nacht die Brandermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Montagabend gegen 21 Uhr Wahrnehmungen im Bereich der Maschinenhalle in Weiherhöfen gemacht?
  • Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Feuer stehen könnten?

 

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Hof, Tel.-Nr. 09281/704-0, in Verbindung.

 

 


 

 

Weißenstadt: Neue 63 Millionen Euro Therme nimmt Form an

Über den Bau eines neuen Kurzentrums in Weißenstadt im Landkreis Wunsiedel informiert der Investor am Nachmittag vor Ort. Er will über den aktuellen Stand der Dinge berichten und ein Modell des künftigen Vier-Sterne-Gesundheitshotels präsentieren. Die Investitionssumme liegt bei 63 Millionen Euro. Die Region Fichtelgebirge erhofft sich davon einen wichtigen touristischen Impuls. Einzelheiten über das Millionen-Projekt ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Weißenstadt (Lkr. Wun): Greifvogel verletzt Jogger

Am Mittwochnachmittag war ein 38-jähriger Weißenstädter am sog. Galgenberg beim Joggen. Dort wurde er von einem großen Greifvogel angegriffen und am Kopf verletzt. Er begab sich in ärztliche Behandlung. Bekannt ist, dass seit einigen Jahren ein Bussard immer wieder über Jogger hinwegfliegt, wenn diese durch sein Gebiet laufen. Bislang kam es allerdings nie zu Attacken, bei denen Menschen verletzt worden sind. Nach Auskunft der Landesjagdschule, Herrn Wejbora, ist das Verhalten des Greifvogel nicht ungewöhnlich. Elternvögel schützen zu dieser Jahreszeit mitunter ihr Gelege ziemlich aggressiv, insbesondere, wenn das Nest sich in Bodennähe, unterhalb von 25 Metern, befindet. Ein durchaus temporäres Ereignis, weil die Eltern derartige Angriffe bzw.in der Regel Scheinangriffe unterlassen, sobald die Jungtiere ihr Nest eigenständig verlassen. Dies am Ende dieses Monats der Fall.

 


 

 

Weißenstadt (Lkr. Wunsiedel): Stall brennt ab – 200.000 Euro Schaden

Geschätzte 200.000 Euro Sachschaden entstanden am Donnerstagnachmittag bei einem Brand einer Stallung in Voitsumra (Landkreis Wunsiedel). Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Gegen 16.45 Uhr ging die Mitteilung über den Brand bei der Einsatzzentrale ein. Anwohner bemerkten die enorme Rauchentwicklung im Obergeschoss der zweistöckigen Stallung eines landwirtschaftlichen Anwesens. Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte stand das Dachgeschoss des Gebäudes, in dem Heu gelagert war, in Flammen. Die im darunter liegenden Geschoss untergebrachten

45 Rinder in Sicherheit gebracht

45 Rinder blieben allesamt unversehrt. Insgesamt 130 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Brandort. Die Feuerwehr ging mit Hilfe einer Drehleiter gegen die Flammen vor und hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Dennoch fiel das komplette Dachgeschoss den Flammen zum Opfer. Für die Löscharbeiten war die Ortsdurchfahrt von Voitsumra komplett gesperrt. Der Kriminaldauerdienst aus Hof hat die Ermittlungen vor Ort übernommen. Die Beamten prüfen derzeit, ob ein zum Brandausbruch herrschendes Gewitter womöglich für das Feuer verantwortlich ist.

 


 

 

DLRG Ortsverband Bamberg-Gaustadt: Keine Pause im Hochwassereinsatz

Die Hilfskräfte des DLRG-Ortsverbandes Bamberg-Gaustadt waren zu Wochenbeginn im südbayerischen Hochwassergebiet um Deggendorf / Fischerdorf im Einsatz. Die Mitglieder des Ortsverbands kamen in der Nacht auf Donnerstag aus dem südbayerischen Flutgebiet zurück. Nach einem Personaltausch ist der Ortsverband bereits gestern um 22.00 Uhr wieder ausgerückt, nach Schönebeck in Sachsen Anhalt. Das oberfränkische Kontingent umfasst insgesamt 49 DLRG – Einsatzkräfte. Die Leitung hat Alexander Nelkel (DLRG Wunsiedel). Am Freitagmorgen trafen die Kräfte an der Elbe ein.

Die Einheiten aus Wunsiedel, Staffelstein, Münchberg, Kronach, Weißenstadt, Hirschaid, Bayreuth, Hof, Bamberg und Küps richteten in Schönebeck Ihren
Bereitstellungsraum ein, machten eine Ortserkundung und führten eine Lagebesprechung durch, bevor sie Einsatzaufträge von der örtlichen Einsatzleitung übernahmen.

Angefordert waren hautsächlich Boote unterschiedlichen Typs. So führt der Zug sowohl kleine Hochwasserboote zum fahren in überfluteten Städten, aber auch große und leistungsstarke Boote zum fahren in Starkströmung mit.

Fotos – bereitgestellt von den oberfränkischen Hilfskräften – gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/fb.tvo!

 


 

 

Weißenstadt: Theaterstück der „studiobühne bayreuth“ über Jean Paul

Ein Gastspiel der „studiobühne bayreuth“ findet am Samstag um 20.00 Uhr in der Schauaula von Weißenstadt statt. Das Theaterstück handelt über Jean Paul und die Rollwenzelin. Ob sie für ihn mehr war als nur Gastwirtin? Muse gar, oder gleich Geliebte? Die legendär gewordene Wirtin der Rollwenzelei, jenes Gasthauses an der Straße zur Eremitage, das als zweites Zuhause des Dichters in die Geschichte eingegangen ist. Dorthin stieg er „hinauf und hinaus aus der Stadt mit den engen Winkeln, den engen Winkelgedanken“, dort konnte er aufatmen, Kraft und Ruhe schöpfen. In vier szenischen Etüden und einem Epilog frei nach Texten von Jean Paul beschreibt der Mundartforscher, Autor und Kabarettist Eberhard Wagner unter dem Titel „Der Legationsrat“ Gefühle und Gespräche zwischen den beiden ungleichen Partnern, wie sie vielleicht waren oder zumindest hätten sein können. Er lässt ihn bildstark erzählen vom „Immergrün der Gefühle“ und von den schönen Seiten des Bieres, von einem todessehnsüchtigen Traum und des Schreibers abgrundtiefem Hass auf den Krieg. Gordian Beck schlüpft dabei in die Rolle als Jean Paul und Conny Trapper in der Rolle der Rollwenzelin.

 



 

Weißenstadt: Vorfahrt missachtet – 45.000 Euro Schaden

Ein 19-jähriger Kirchenlamitzer Pkw-Fahrer befuhr am Ostermontagabend die Lange Straße und wollte nach links in die Kirchenlamitzer Straße abbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 47-jährigen Weißenstädters. Der Weißenstädter versuchte noch nach links auszuweichen, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen dort geparkten Lkw einer Baufirma. Der Lkw wurde dann regelrecht auf die Motorhaube einer 27-jährigen  Weißenstädterin geschoben. Bei dem Unfall entstand ein erheblicher Gesamtsachschaden von rund 45.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

12345