Tag Archiv: Weißenohe

© News5 / Friedrich

Landkreis Forchheim: Zug prallt mit Pkw in Weißenohe zusammen!

UPDATE (14:50 Uhr):

Zu einem Zusammenstoß zwischen der Regionalbahn und einem Fahrzeug kam es am Donnerstagmorgen (28. März) in der Nähe der Bahnhaltestelle Weißenohe (Landkreis Forchheim) an einem unbeschränkten Bahnübergang. Der Autofahrer wurde dabei verletzt.

Aus bislang unerklärlichen Gründen überhört der Autofahrer das Pfeifsignal der Bahn

Gegen 9:00 Uhr morgens befuhr der Kurierfahrer (54) mit seinem Golf die Ortsstraße "Im Neuacker" in Richtung B2. Er überquerte den unbeschränkten und lediglich mit einem Andreaskreuz gekennzeichneten Bahnübergang. Zeitgleich nahte die Regionalbahn mit geringer Geschwindigkeit von Gräfenberg in Richtung Weißenohe langsam heran. Aus bislang unerklärlichen Gründen überhörte dabei der 54-Jährige das Pfeifsignal des Lokführers (25).

Trotz Bremsversuch erfasst der Zug das Auto an der linken Fahrzeugfront

Der 25-jährige Lokführer leitete gleichzeitig noch eine Notbremsung ein. Laut Polizei erkannte der Autofahrer noch kurz vor dem Bahnübergang den Zug und bremste mit seinem Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Trotz Bremsversuch erfasste der Zug den Golf an der linken Fahrzeugfront und schoben diesen zur Seite.

 

© News5 / Friedrich © News5 / Friedrich © News5 / Friedrich © News5 / Friedrich © News5 / Friedrich © News5 / Friedrich

25.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß

Der 54-Jährige erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen und kam mit einem Schrecken davon. Der Lokführer und seine 20 Gäste konnten unverletzt den Zug verlassen. Während der Unfallaufnahme war ebenso der Notfallmanager der Bundesbahn vor Ort. Der Gesamtschaden beträgt 25.000 Euro.

EILMELDUNG (28. März / 9:20 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am Donnerstagmorgen (28. März) zwischen Igensdorf und Weißenohe (Landkreis Forchheim) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Pkw. Laut News5 überquerte der 54-Jährige mit seinem VW die Gleise am örtlichen, unbeschränkten Bahnübergang. Zeitgleich rollte die Regionalbahn heran und erfasste das Auto an der Front. Hierbei zog sich der 54-Jährige leichte Verletzungen zu und befreite sich selbstständig aus dem Auto. Er kam im Anschluss in ein Krankenhaus. Weitere Personen sollen laut News5 nicht verletzt worden sein. Zahlreiche Rettungskräfte sind derzeit am Einsatzort (Stand: 9:20 Uhr).

Wie die Bahn informiert, ist aufgrund des Unfalls der Streckenabschnitt Weißenohe – Gräfenberg aktuell gesperrt. Die Züge aus Richtung Nürnberg-Nordost verkehren bis Eschenau (Mittelfranken) und enden dort vorzeitig. Aktuell arbeitet die Bahn daran, einen Schienenersatzverkehr einzurichten.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayern / Weißenohe: 22-Jähriger nach Bahnhofs-Explosionen festgenommen

Im Zeitraum vom 06. Februar bis zum 05. März 2018 wurde der Fahrkartenautomat am Bahnhof in Weißenohe (Landkreis Forchheim) gesprengt. (Wir berichteten!) Nach umfangreichen Ermittlungen wurde am 09. März ein Tatverdächtiger festgenommen. Dem 22-Jährigen wird nicht nur die Sprengung in Weißenohe, sondern auch noch fünf weitere in ganz Bayern vorgeworfen. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen bezweifelt die Polizei jedoch, dass es sich um einen Einzeltäter handelt. Die Beamten suchen weiter nach Hinweisen aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© TVO

Weißenohe: Zeugen zur Explosion am Bahnhof gesucht

Nach der Sprengung eines Fahrkartenautomaten durch bislang Unbekannte am frühen Morgen des 9. Februar am Bahnhof Weißenohe (Landkreis Forchheim), sucht das ermittelnde Bayerische Landeskriminalamt nach einer Autofahrerin, die als Zeugin in Betracht kommt. Nach wie vor ist nicht klar, wer die Explosion verursacht hat. (Wir berichteten).

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Großeinsatz in Weißenohe: Explosion am Bahnhof

Am frühen Freitagmorgen (09. Februar) sprengten bislang unbekannte Täter offensichtlich einen Fahrkartenautomat am Bahnhof Weisenohe (Landkreis Forchheim). Die Wucht der Explosion war so heftig, dass der Zugverkehr für mehrere Stunden eingestellt werden musste. Die Kriminalpolizei Bamberg bittet im Rahmen ihrer Ermittlungen um Hinweise.

Weiterlesen

© IBC Solar / Symbolbild / Archiv

Weißenohe: Solarmodule im Wert von mehreren tausend Euro entwendet

Auf Solarmodule hatten es bislang unbekannte Diebe in der Nacht zum Dienstag (17./18. Oktober) bei einem Einbruch in eine Firma in Weißenohe (Landkreis Forchheim) abgesehen. Die Kriminalpolizei in Bamberg sucht Hinweise auf die Täter, die wahrscheinlich mit einem größeren Fahrzeug vorgefahren sein dürften.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Weißenohe: Haft nach gewaltsamem Beziehungsstreit

Nach einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem Paar in Weißenohe (Landkreis Forchheim) am Mittwochabend (24. August) ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg gegen einen 55-Jährigen. Der Mann wurde noch in der Nacht festgenommen und sitzt in Haft.

Weiterlesen

© TVO

Gräfenberg: Tödlicher Motorradunfall auf der B2

Am Dienstagmittag (7. Juni) erlitt ein 40–jähriger Motorradfahrer bei einer Kollision mit einem Auto auf der Bundesstraße B2 bei Gräfenberg (Landkreis Forchheim) tödliche Verletzungen. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch am Unfallort.

Wendemanöver führt zu Unfall

Gegen 13:00 Uhr bog ein Autofahrer (50) von der Bahnhofstraße auf die B2 in Richtung Gräfenberg ein. Nach einigen Metern wollte der aus dem Landkreis Forchheim stammende Mann mit seinem VW Tiguan offensichtlich wieder zurück in die Bahnhofstraße fahren. Zur gleichen Zeit war der 40-Jährige mit seinem BMW-Motorrad von Weißenohe kommend in Richtung Gräfenberg unterwegs.

Pkw-Fahrer erlitt einen Schock

Im Kreuzungsbereich zur Bahnhofstraße kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Hierbei zog sich der 40-Jährige aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt schwerste Verletzungen zu. Trotz Erste-Hilfe Maßnahmen und einem Notarzt verstarb der Mann an der Unfallstelle. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Er kam in das Krankenhaus. 

© TVO© TVO© TVO© TVO

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützte ein Sachverständiger die Polizei bei der Klärung der Unfallursache. Die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Während der Unfallaufnahme war die B2 halbseitig gesperrt. Es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

© Regierung von Oberfranken

Oberfranken: Über 8,7 Mio EUR für weiteren Breitbandausbau

Am vergangenen Donnerstag (23. April) übergab Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder im Heimatministerium in Nürnberg erneut zahlreiche Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau. 20 dieser Bescheide gingen dabei an Städte und Gemeinden in Oberfranken.

Weiterlesen