Tag Archiv: Wölbattendorf

© PI Hof

Unfall in Wölbattendorf: Überschlag nach Ausweichmanöver!

Glück im Unglück hatte ein 28-jähriger Audi-Fahrer im Hofer Stadtteil Wölbattendorf, nachdem er am Montag (29. Juli) die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, sich überschlug und letztendlich im Straßengraben landete. Der Mann blieb unverletzt.

Weiterlesen

© Polizei Hof

Hof: 43-Jähriger bedankt sich bei seinen Lebensrettern

Der 30. August 2018 ist für Dieter Wolf aus Wölbattendorf (Landkreis Hof) wie ein zweiter Geburtstag. Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall verlor der 43-Jährige fast sein Leben. Dem couragierten Eingreifen der Ersthelfer ist es zu verdanken, dass Dieter Wolf heute noch lebt. Dafür dankte er nun seinen Rettern.

Weiterlesen

Hof: Schwerverletzter bei Unfall auf der B15

UPDATE (31. August / 13:30 Uhr):

Am Donnerstagnachmittag (30. August) kam ein 43-jähriger Hyundai-Fahrer bei Wölbattendorf (Landkreis Hof) auf der Bundesstraße B15 nach links von der Fahrbahn ab. Ein entgegenkommender Lkw verhinderte durch das starke Abbremsen eine Kollision mit dem Pkw. Der entstandene Sachschaden lag im fünfstelligen Bereich.

43-Jähriger an der Unfallstelle nicht mehr ansprechbar 

Gegen 15:40 Uhr verlor der 43-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr an der B15 die Böschung hoch. Nach rund 150 Meter blieb das Fahrzeug hinter der Schutzplanke liegen. Der Fahrer war im beschädigten Unfallauto nicht mehr ansprechbar und wurde durch den Lkw-Fahrer, der zuvor mit einem Bremsmanöver in letzter Sekunde eine Kollision mit dem Pkw verhindern konnte, aus dem Hyundai gerettet. Hierbei musste die Seitenscheibe einschlagen werden.

17.000 Euro Schaden durch Unfall

Der 43-Jährige wurde nach Eintreffen der Rettungskräfte erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Während den Bergungsarbeiten wurde die Fahrbahn auf der B15 in Richtung Hof gesperrt. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Reinigung der Fahrbahn und regelte den Verkehr. Gegen 17:30 Uhr wurde die B15 für den Verkehr wieder freigegeben. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von 17.000 Euro.

EILMELDUNG (16:15 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am Donnerstagnachmittag (30. August) auf der Bundesstraße B15 zwischen Hof und Leupoldsgrün zu einem Verkehrsunfall. Kurz nach Hof kam ein Pkw-Fahrer mit seinem Auto von der Straße ab und verunfallte in der Folge schwer. Der Fahrer wurde laut einer ersten Polizei-Information schwerst verletzt. Die B15 ist den Angaben nach zwischen Wölbattendorf und Hof derzeit gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© Polizei

Hof: Autofahrer flüchtet mit 170 km/h über die B15

Mehrere Polizeistreifen waren am Mittwochvormittag (6. September) im Bereich zwischen der A9-Anchlussstelle Hof/West und der Saalestadt unterwegs. Grund war ein Autofahrer, der anstatt auf die Haltesignale der Polizei zu reagieren, über die Bundesstraße B15 flüchtete. Auf Höhe von Wölbattendorf endete die erfolglose Flucht.

Weiterlesen

B15 / Wölbattendorf: Danksagung an Retter & Helfer nach schwerem Unfall

Auf der Bundesstraße B15 bei Hof – Wölbattendorf ereignete sich am 30. Oktober 2016 ein folgenschwerer Unfall. Bei dieser Tragödie verstarb ein 28-jähriger Autofahrer. Wir berichteten.

Zwei weiteren Personen wurden bei dem Unfall an diesem Sonntagabend im Herbst schwer verletzt. Eine 27-jährige Autofahrerin und ihr Beifahrer wurden in ihrem völlig demolierten Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Zwei Notärzte kümmerten sich um die Schwerverletzten. Anschließend wurden sie vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Eltern und die Schwester des Beifahrers, der mit der 27-jährigen Fahrerin im Auto saßen, möchten sich mit diesem offenen Brief bei allen beteiligten Rettern und Helfern herzlichst für die Hilfe bedanken:

Weiterlesen

© News5 / Fricke

B15/Wölbattendorf: 28-Jähriger stirbt bei Horror-Unfall

Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw erlag ein 28-jähriger BMW-Fahrer aus Hof am Sonntagabend (30.10.) im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

BMW-Fahrer verliert Kontrolle in Rechtskurve

Kurz nach 20:30 Uhr war der Mann mit seinem Pkw auf der B15 von der Autobahn kommend in Richtung Hof unterwegs. Bei Wölbattendorf geriet er aus bislang noch nicht geklärten Gründen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw frontal zusammen.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

Wagen crasht frontal in Gegenverkehr

Die 27-.jährige Fahrerin und ihr Beifahrer waren ebenso wie der BMW-Fahrer in ihren völlig demolierten Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Zwei Notärzte kümmerten sich um die Schwerverletzten. Sie wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Dort erlag der 28-Jährige BMW Fahrer noch am Abend seinen Verletzungen.

Sachverständiger kommt zur Unfallstelle

Auf Anordnung eines anwesenden Staatsanwaltes aus Hof kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle, der die Beamten der Polizeiinspektion Hof bei der Unfallaufnahme unterstützte. Weiterhin waren insgesamt rund 70 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei an der Unfallstelle. Die Bundesstraße war für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten bis 00:30 Uhr komplett gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© TVO / Symbolbild

Hof / Köditz: Unbekannte stehlen zwei BMW in der Nacht zum Montag

Unbekannte stahlen zwischen Sonntag und Montag (10. Oktober) im Hofer Stadtteil Wölbattendorf einen 1ser BMW und in Köditz (Landkreis Hof) einen 7er BMW. Die Kripo ermittelt in beiden Fällen. Erst in der Nacht zum Samstag wurden in Hof zwei Audi gestohlen. Wir berichteten!

Subjektiv gefühlt steigt in Oberfranken die Zahl der Pkw-Diebstähle. Habt Ihr Angst um das eigene Auto? Diskutiert mit uns auf Facebook!

Ist Oberfranken ein Hotspot der Autodiebe?
(Aktuell-Bericht vom 11.10.16)

7er in Köditz gestohlen

Mit einem silbernen BMW 730d entkamen Autodiebe in der Nacht zum Montag in Köditz (Landkreis Hof). An dem Auto waren die Kennzeichen HO-SX 846 angebracht. Die Besitzerin hatte ihren silbernen BMW Sonntag (17:00 Uhr) am Fahrbahnrand in der Straße Steinacker abgestellt. Als sie am Montagmorgen um 7:00 Uhr wegfahren wollte, war das Auto verschwunden. Der zwölf Jahre alte Wagen mit den Kennzeichen hat einen Zeitwert von geschätzten 10.000 Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

  • Wer hat in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmorgen Wahrnehmungen im Bereich der Straße „Steinacker“ in Köditz gemacht?
  • Wer hat den silbernen BMW 730d mit den Kennzeichen „HO-SX 846“ nach Montagmorgen noch gesehen?

1er in Wölbattendorf gestohlen

Unbekannte stahlen zwischen Sonntag und Montag (10. Oktober) im Hofer Stadtteil Wölbattendorf einen 1ser BMW mit dem Kennzeichen HO-M 86. Das Auto hat einen Wert von rund 6.000 Euro. Am Sonntagabend parkten die Eigentümer gegen 18:00 Uhr den BMW im Robischbachweg ab. Am Montag stellten sie gegen 15:00 Uhr fest, dass der Wagen gestohlen wurde. Die Kripo bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Wer hat den grauen 1er-BMW mit dem Kennzeichen „HO-M 86“ seit Sonntagabend, gegen 18 Uhr, noch gesehen?
  • Wer hat im Zeitraum von Sonntag, 18 Uhr, bis Montag, 15 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich des Robischbachweges gemacht?
  • Wer kann sonstige Hinweise zu dem Diebstahl geben?

 

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281 / 704-0 bei der Kriminalpolizei Hof zu melden.

Bayern mit geringster Diebstahlrate

Laut der aktuellen Statistik für das Jahr 2015 vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist Bayern das Bundesland in Deutschland mit der niedrigsten Diebstahlrate. Dennoch: Im Freistaat wurden im letzten Jahr 812 Autos gestohlen. Auf 1.000 kaskoversicherte Autos kamen in Bayern statistisch nur 0,1 Diebstähle. Im Bundesdurchschnitt liegt die Quote hingegen bei 0,5. Am größten ist die Diebstahlgefahr in Berlin: Hier beträgt die Quote 3,5. 2015 wurden in der Bundeshauptstadt 3.223 Auto gestohlen.

Plus in Oberfranken zu 2014

In Oberfranken nahmen die Pkw-Diebstähle 2015 leicht zu. 72 Vorfälle wurden laut GDV registriert. Auf 1.000 kaskoversicherte Autos kamen in Oberfranken im letzten Jahr statistisch 0,1 Diebstähle. Der Schaden pro Diebstahl lag im Durchschnitt bei 12.691 Euro.

 

Diese Marken wurden 2015 am häufigsten gestohlen (Quelle: GDV)
(absolute Zahlen)

  • 01. Platz: Volkswagen - 5.032
  • 02. Platz: Audi - 3.192
  • 03. Platz: BMW (inkl. Mini) - 2.760
  • 04. Platz: Mercedes Benz 1.223
  • 05. Platz: Toyota (inkl. Lexus) - 650
  • 06. Platz: Skoda - 634
  • 07. Platz: Ford - 623
  • 08. Platz: Mazda - 611
  • 09. Platz: Opel - 549
  • 10. Platz: Renault - 432

Die "Lieblinge" der Autodiebe (Quelle: GDV)
(Top 10 Hersteller + Fahrzeug / pro 1.000 versicherter Autos wurden gestohlen...)

  • 01. Platz: Land Rover - Range Rover 3.0 TD (40,2)
  • 02. Platz: BMW X6 XDrive 40D (16,6)
  • 03. Platz: Toyota Lexus RX350 (14,8)
  • 04. Platz: Toyota Land Cruiser 3.0D (11,7)
  • 05. Platz: Audi Q7 3.0 TDI (11,5)
  • 06. Platz: Audi Q7 4.2 TDI (10,5)
  • 07. Platz: BMW M3 Coupe (10,2)
  • 08. Platz: BMW X5/X6 3.0 SD (10,1)
  • 09. Platz: Audi S4 Avant 3.0 (9,4)
  • 10. Platz: Audi RS5 4.2 (9,4)

Wölbattendorf: 87-Jähriger fährt falsch auf die B15

Zu einem schwerwiegenden Unfall mit einer leicht verletzten Person kam es am heutigen Dienstag (9. Februar) an der Auffahrt Wölbattendorf auf die Bundesstraße B15. Ein 22-Jähriger Unfallbeteiligter hatte bei dem Crash gleich mehrere Schutzengel an Bord!

Weiterlesen

© TVO / Christoph Röder

B15 / Hof: Zwei Schwerverletzte nach Frontalcrash

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag (7. Dezember) auf der Bundesstraße B15 zwischen Hof und der A9-Anschlussstelle Hof/West. Bei dem Frontalcrash wurden zwei Personen schwer verletzt. Es entstand ein hoher Sachschaden in fünfstelliger Höhe.

Weiterlesen

Hof: Jugendliche sprengen Leitpfosten in die Luft

Am Samstag gegen 23.30 Uhr, hörte ein Polizeibeamter außer Dienst im Bereich Äußere Bayreuther Straße/Pfaffenteich in Hof einen extrem lauten Knall auf der Straße. Er ging hinunter und konnte dort zwei 17-jährige Jugendliche antreffen. Einer der beiden hatte in seinem Rucksack einen verbotenen Feuerwerkskörper aus Tschechien, der aussah wie eine Kugelbombe. Nun war auch klar, woher der Knall kam. Die jungen Männer hatten in unmittelbarer Nähe mit einer weiteren Kugelbombe einen Leitpfosten gesprengt und völlig zerstört. Im Grünstreifen um den zerstörten Pfosten war ein Krater von 65 Zentimetern Tiefe entstanden. Durch die Wucht der Explosion wurden die Teile des Pfostens auf 20 Metern über die Straße und den Grünstreifen verteilt. Einer der 17-jährigen erklärte nun der inzwischen eingetroffenen Polizeistreife, die Feuerwerkskörper in Tschechien gekauft zu haben. Außerdem zeigten die Ermittlungen, dass einer der beiden bereits in der vorhergehenden Nacht gegen 1.30 Uhr im Bereich Wölbattendorf einen Leitpfosten gesprengt hatte. Weiter wurde bei einem der Jugendlichen eine geringe Menge Marihuana festgestellt. Er hatte wohl auch vorher einen Joint geraucht. Die 17-Jährigen wurden zur Dienststelle gebracht und ihren Eltern übergeben. Sie werden nun wegen Vergehen nach dem Sprengstoffgesetz, dem Betäubungsmittelgesetz und wegen Sachbeschädigung angezeigt. Die verbotenen Feuerwerkskörper aus Tschechien wurden beschlagnahmt. Die Polizei warnt nochmals eindringlich vor der Gefährlichkeit dieser verbotenen Knallkörper.

© Baer / nordbayern-aktuell

B15 / Hof: Navi überlistet Dieb – Lkw fährt sich auf Feldweg fest!

Ein am frühen Mittwochmorgen (14. Oktober) auf der B15 bei Wölbattendorf / Hof festgefahrener Truck entpuppte sich bei den polizeilichen Überprüfungen als gestohlen. Der 27-jährige Fahrer war zudem nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis. Der havarierte Lastzug wurde sichergestellt.

Weiterlesen

Hof: Schwerer Unfall geht glimpflich aus

Glück im Unglück hatten zwei Verkehrsteilnehmer, die am Samstagmittag auf der vierspurigen B15 aus Richtung Leupoldsgrün im Landkreis Hof nach Hof fuhren. Genau zur Mittagszeit bog ein 77-jähriger Mann aus Gößweinstein von der Zufahrt des Hofer Ortsteils Wölbattendorf in die Bundestraße in Fahrtrichtung Hof ein. Kurz nachdem er eingebogen war, blieb er auf dem rechten Fahrstreifen einfach stehen. Ein 29-jähriger Fahrer aus Pottenstein erkannte die Gefahrensituation noch rechtzeitig und leitete eine Vollbremsung ein, um einen Zusammenstoß mit dem Mann zu verhindern.

Weiterlesen