Tag Archiv: Wohnung

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Wohnung völlig ausgebrannt

Drei Verletzte und ca. 50.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Brandes am Samstag kurz vor Mitternacht. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte Rauch im Treppenhaus und verständigte die betreffende Familie im 5. Stock des Mehrfamilienhauses in der August-Riedel-Straße. Die drei Personen konnten die Wohnung gerade noch rechtzeitig verlassen.

Weiterlesen

© TVO

Kulmbach: Kerze setzt Wohnung in Brand – 75.000 EUR Schaden!

Rund 75.000 Euro Sachschaden entstanden am Dienstagmorgen (31. März) bei einem Wohnungsbrand in Kulmbach / Mangersreuth. Zwei Hausbewohner kamen aufgrund einer Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus. Kurz nach 8:00 Uhr ging am Dienstagmorgen bei der Einsatzzentrale der Polizei der Alarm ein.

Weiterlesen

Hallstadt (Landkreis Bamberg): Hoher Schaden bei Wohnungsbrand

Am Nachmittag des gestrigen Samstags ging bei Polizei und Feuerwehr ein Notruf ein: In Hallstadt hatte ein technischer Defekt in einem Sicherungskasten einen Wohnungsbrand verursacht.  Etwa 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Hallstadt und Dörfleins konnten den Brand zwar schnell löschen, es entstand aber trotzdem erheblicher Sachschaden von insgesamt etwa 50.000 Euro.

 



© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolfoto / Archiv

Coburg: Cannabis-Plantage & vermisste Teenagerin in einer Wohnung!

Auf der Suche nach einem vermissten Mädchen fanden Polizeibeamte am Dienstagvormittag (18. November) in einer Coburger Wohnung eine Marihuana-Plantage. Nicht bloß Drogen wurden gefunden, auch die gesuchte Teenagerin. Die Beamten gingen Hinweise nach, dass sich die 17-Jährige in einer Wohnung in der Seifartshofstraße aufhalten solle. 

Weiterlesen

Bamberg: 700 Gramm Haschisch bei Festnahme sichergestellt

Bei der Vollstreckung eines Haftbefehls gegen einen 46-jährigen Mann aus Bamberg staunten Polizeibeamten am Dienstagnachmittag (1. April) nicht schlecht. Sie stießen in der Wohnung des Mannes zufällig auch auf größere Mengen Rauschgift, die der Bamberger zusammen mit einer hohen Geldsumme auf seinem Wohnzimmertisch liegen hatte. Die Kripo Bamberg übernahm die weiteren Ermittlungen, während der 46-Jährige direkt in eine Haftanstalt einwandern musste.

700 Gramm Haschisch sichergestellt

Die Kriminalpolizei Bamberg stellte nach einer richterlich angeordneten Durchsuchung der Wohnung insgesamt rund 700 Gramm Haschisch, 70 Gramm Amphetamin und Methamphetamin, sowie etwa zehn Gramm Marihuana sicher. Dazu kamen mehrere Rauschgiftutensilien und ein größerer Bargeldbetrag. Weitere Ermittlungen wurden veranlasst

 


 

Oberfranken: So schützen Sie sich vor Einbrecherbanden

Sie sind hochprofessionell, kommen aus Osteuropa und suchen fast schon willkürlich nach Häusern und Wohnungen entlang von Autobahnen und Fernstraßen. Einbrecherbanden schlagen in Oberfranken immer häufiger zu. Wir sagen ihnen ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ konkret, wie sie sich schützen können und wer ihnen kostenlos dabei hilft.

 

(Fotos: www.polizei-beratung.de)

 


 

 

Bayreuth: Wohnungsnot unter Studenten

Dass die Wohnungen in Studentenstädten knapp sind, ist schon länger bekannt. Dieses Jahr ist die Situation aber besonders heikel: In Bayreuth stehen derzeit 500 Studenten auf der Straßen, weitere 1000 auf Wartelisten.  Damit sind 1500 junge Leute noch ohne Bleibe, und das kurz vor Beginn des Semester. Was tun? Das ist jetzt die große Frage. Wir haben uns vor Ort ein Bild von der Lage gemacht. Mehr dazu sehen Sie heute abend ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell

 


 

 

Bamberg: Tausche Wohnung gegen Hilfe

Das Projekt „Wohnen für Hilfe“ in Bamberg kommt gut an. Zumindest bei Studenten. Deshalb sucht die Wohnberatungsstelle der Stadt Bamberg noch mehr Teilnehmer, die Wohnraum gegen Hilfeleistungen anbieten. Aktuell stehen 37 junge Frauen und Männer auf der Warteliste.

„Wohnen für Hilfe“ ist eine generationenübergreifende Wohnpartnerschaft, die von der Stadt Bamberg gemeinsam mit dem Studentenwerk Würzburg getragen wird. Hier werden Wohnpartnerschaften zwischen Familien, älteren oder behinderten Menschen und Studierenden vermittelt. Das Besondere dabei ist, dass die Studenten keine oder nur eine geringe Miete zahlen müssen. Stattdessen erbringen sie Hilfsleistungen. Hier gilt die Faustregel: eine Stunde Arbeit im Monat für einen Quadratmeter Wohnraum. Hinzu kommen die anteiligen Nebenkosten wie Heizung und Strom.

Wer sich für dieses Projekt interessiert und Wohnraum anzubieten hat, kann sich unter https://www.stadt.bamberg.de/wohnen für Hilfe informieren.

 



 

Selb (Landkreis Wunsiedel): Einbruch in Wohnung, Einfamilienhaus & Firma

In Selb

Einbruch in Einfamilienhaus:

Unbekannte Einbrecher trieben in der Zeit von Samstagmittag bis Montagmorgen ihr Unwesen in einem Einfamilienhaus in der Straße „Bei der Linde“ in Selb (Landkreis Wunsiedel). Sie konnten mit Wertsachen im fünfstelligen Eurobereich unerkannt entkommen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 

 

Einbruch in Wohnung:

Vermutlich zweimal suchten seit Donnerstagabend bislang Unbekannte eine Wohnung im „Schmiedbergl“ in Selb (Landkreis Wunsiedel) heim. Die Einbrecher entkamen unerkannt. In der Nacht zum Freitag (9. August) verschafften sich die Einbrecher gewaltsam Zutritt zu der Wohnung. In verschiedenen Zimmern öffneten die Täter Schränke  und durchsuchten sie nach Wertgegenständen. In der darauffolgenden Nacht drangen vermutlich die selben Einbrecher erneut in die Wohnung ein. Die Höhe des Entwendungsschadens konnte bislang nicht beziffert werden. Der Sachschaden dürfte im unteren vierstelligen Bereich liegen.

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat in der Nacht zum Freitag und in der Nacht zum Samstag am Schmiedbergl verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge wahrgenommen?
  • Wer kann sonst Angaben zu den Einbrüchen machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 

 

Einbruch in Firma:

Mit Elektronikartikeln und Bargeld im fünfstelligen Eurobereich flüchteten Einbrecher am Wochenende aus einem Gebäude am Philip-Rosenthal-Platz. Sie entkamen zudem unerkannt mit einem dort gestohlenen VW Caddy mit den Kennzeichen WUN-ZE 579. Die Unbekannten drangen gewaltsam in einen Raum im Erdgeschoss des Firmengebäudes ein und durchsuchten eine große Anzahl von Büros in dem mehrstöckigen Haus. In den Räumlichkeiten brachen sie zudem mehrere Schränke und Schreibtische auf und stahlen Hardware, Digitalkameras und mehrere hundert Euro Bargeld. Auch vor einer Waschhalle und einem weiteren Büro machen die Einbrecher nicht Halt und erbeuteten dort den Autoschlüssel für einen roten VW Caddy. Mit ihrer Beute und dem neuwertigen Wagen verschwanden die Täter unbehelligt. Sie hinterließen einen Sachschaden von zirka 5.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat im Bereich des Firmengebäudes am Philip-Rosenthal-Platz, in der Zeit von Samstag, 19.30 Uhr, bis Montag, 5.45 Uhr, Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem sind dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat den roten VW Caddy mit den Kennzeichen WUN-ZE 579 nach Samstagabend noch gesehen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen können?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 


 

 

Tettau (Lkr. KC): Wohnung ausgebrannt – 50.000 Euro Schaden

Ohne Verletzte aber mit einem Sachschaden von geschätzten 50.000 Euro endete am Montagabend ein Wohnungsbrand in der in der Tettauer Hauptstraße. Kurz vor 18 Uhr ging der Notruf über das Feuer in dem Mehrfamilienhaus bei der Einsatzzentrale der Polizei ein. Die anrückenden Einsatzkräfte hatten den Brand in einer Wohnung des Hauses rasch unter Kontrolle und konnten somit Schlimmeres verhindern. Glücklicherweise waren zum Zeitpunkt des Brandes die Bewohner der Wohnung nicht anwesend. Brandfahnder der Kriminalpolizei Coburg haben die Ermittlungen zur bislang ungeklärten Ursache des Feuers aufgenommen.

 



 

1234