Tag Archiv: Wucher

Coburg: Teppichreinigung verlangt Wucher-Preise

Eine Teppichreinigung ab 5,99 Euro pro Quadratmeter oder eine Polsterreinigung zum Sparpreis wurde letztendlich ziemlich teuer für Kunden einer Polsterreinigungsfirma, die laut einem verteilten Flugblatt ihren Sitz im Landkreis Coburg hat. Die Polizei warnt vorsichtig zu sein.

1.200 Euro für sechs Polster

Ein Kunde zahlte für die Reinigung von sechs Polstern von Sofa und Sessel stolze 1.200 Euro an die Polsterreiniger. Eine Kundin aus dem Landkreis Ebern hätte für die Reinigung einer Bettumrandung 800 Euro zahlen sollen, wobei der Neupreis der Teppiche nicht einmal halb so hoch war. Sie roch den Braten und verwies die Teppichreiniger aus ihrem Haus.

Kein Betrug, da Preis vorher bekannt

Ein Betrug kann der Firma allerdings nicht vorgeworfen werden, da die Polsterreiniger mit ihren Kunden vor der Ausführung der Reinigungsarbeiten einen rechtskräftigen Vertrag schließen, in dem auch der Preis für die zu erbringende Leistung festgeschrieben ist. Meist fällt es den Kunden erst im Nachhinein wie Schuppen von den Augen, dass der Preis für die erbrachte Leistung viel zu hoch ist.

Die Polizei warnt wachsam zu sein

Die Coburger Polizei rät, dass man die vertraglich zu erbringenden Leistungen im Auftrag detailliert schriftlich festhalten sollte. Außerdem sollte ein konkreter Preis für die Leistung im Angebot niedergeschrieben werden. Zu guter Letzt sollte man nochmal in Ruhe drüber nachdenken, ob der Preis für die zu erbringende Leistung im Verhältnis steht. In vielen Fällen lassen sich die Kunden einfach überrumpeln, zahlen die überhöhten Beträge und haben schließlich das Nachsehen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Wucher-Schlüsseldienste zocken im August mehrere Male ab!

Sechs Abzock-Fälle durch verschiedene unseriöse Schlüsseldienste verzeichnete die Polizei seit Anfang August in Bayreuth. Die Täter nutzen jedes Mal die Notlage von ausgesperrten Personen aus und verlangen für ihre Leistungen anschließend einen überteuerten Tarif. Die Polizei ermittelt in den vorliegenden Fällen wegen Wucher.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Schlüsseldienst zockt 17-Jährige ab

Für eine Arbeit von wenigen Minuten zahlte eine 17-Jährige in Coburg am vorletzten Wochenende eine Summe von 520 Euro an einen Schlüsseldienst. Wie die Polizei jetzt berichtete, erstatteten die junge Frau und ihr Vater jetzt eine Anzeige wegen Wucher.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Erneute Wucher-Rechnung eines Schlüsseldienstes

Eine Wucher-Summe musste eine 49-jährige Berlinerin nach einer Türöffnung an einen Schlüsseldienst zahlen. Nachdem sich die Frau aus ihrer Zweitwohnung in Coburg ausgesperrt hatte, suchte sie sich die Nummer eines Schlüsselnotdienstes aus dem Internet heraus. Über eine Hotline verständigte sie diesen Dienst, der allerdings nicht ortsansässig war.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Küps: Schlüsseldienst verlangt Wucherpreis für Türöffnung

Es ist erneut passiert! Die Polizei ermittelt gegen einen Schlüsseldienst aufgrund einer Wucherrechnung. Wie die Polizeiinspektion Kronach meldet, hatte sich ein Mann aus dem Bereich Küps (Landkreis Kronach) aus seiner Wohnung ausgesperrt und orderte deshalb einen Schlüsseldienst.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Schlüsseldienst-Abzocke in Bayreuth: Türöffnung kostet 1.200 Euro

Erneut kam es in Oberfranken zu einer Schlüsseldienst-Abzocke. Diesmal wurde eine Frau aus Bayreuth wohl von einem unseriösen Schlüsseldienst über den Tisch gezogen. Die Frau zahlte in ihrer Not eine enorm hohe Summe, nur um ihre Wohnungstür öffnen zu lassen. Die Polizei ermittelt und warnt vor betrügerischen Schlüsseldiensten. 

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Wucher-Rechnung in Coburg: Schlüsseldienst kam „von ganz weit her“

Wie die Polizei am Donnerstag vermeldete, gab es am Dienstag (27. März) in Oberfranken einen zweiten Fall einer Wucher-Rechnung, ausgestellt durch einen Schlüsseldienst. Während am Morgen in Kulmbach eine Frau über 1.000 Euro für die Serviceleistung zahlen musste (Wir berichteten!), traf es am späten Dienstagabend einen 30-Jährigen in Coburg.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Wenn das kein Wucher ist..?: Kulmbach – Mega-Rechnung vom Schlüsseldienst!

Ein Schlüsseldienst nutzte am Dienstagmorgen (27. März) die Notlage einer 33-jährigen Frau in Kulmbach ausgenutzt. Nachdem er der Ausgesperrten die Tür geöffnet hatte, legte der Mann eine Rechnung über 1.007,69 Euro vor. Nun ermittelt die Polizei wegen Wucher.

Weiterlesen

Coburg: Irre Rechnung für Türöffnung!

Am Samstagabend (12. März) sperrte sich eine 50-jährige Coburger versehentlich aus ihrer Wohnung aus. In ihrer Not wählte sie die erstbeste Nummer eines Schüsseldienstes, der im Telefonbuch steht. Diese Entscheidung bereute sie im Nachhinein bitter!

Weiterlesen