Tag Archiv: Würgauer Berg

© News5 / Merzbach

Würgauer Berg: Motorradfahrer prallt gegen die Leitplanke

Auf der Motorradunfallstrecke am Würgauer Berg im Landkreis Bamberg ereignete sich am Montagnachmittag (10. September) ein schwerer Verkehrsunfall. Mehrere Motorradfahrer verunglückten bereits auf dieser Strecke, einige verloren sogar ihr Leben.

21-Jähriger wird schwer verletzt

In der sogenannten Applauskurve verlor ein 21-Jähriger die Kontrolle über seine Suzuki und krachte in die Leitplanke. Bei dem Unglück erlitt der junge Biker schwerer Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Aktuell deutet nichts auf ein Fremdverschulden hin. An seiner Maschine entstand ein Totalschaden von etwa 2.000  Euro.

© Symbolbild

Würgauer Berg: Motorradfahrer erneut illegal unterwegs

Seit dem letzten Jahr ist der Streckenabschnitt der B22 bei Würgau (Landkreis Bamberg), der sogenannte Würgauer Berg, für Motorradfahrer am Wochenende und an Feiertagen gesperrt. Nichtdestotrotz gehen der Polizei bei Kontrollen immer wieder Biker ins Netz, die sich dem Fahrverbot wiedersetzen. So auch am vergangenen Wochenende (07./08. April).

Weiterlesen

© News 5

Würgau: Biker auf der Straße trotz Fahrverbot

Verwarnung für ordnungswidrigen Biker

Am Karfreitag (30. März 2018) waren trotz Fahrverbot für Motorräder und Geschwindigkeitsbegrenzung wieder Dutzende Biker am Würgauer Berg (Landkreis Bamberg) unterwegs. Mit der Errichtung einer Polizeikontrolle ebbte der Strom allerdings ab.  Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land erwischten nur einen Motorradfahrer, der auf der Strecke unterwegs war. Er erhielt eine Verwarnung. Außerdem wurde ein Pkw-Fahrer angehalten, der die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 km/h um 25 km/h überschritt. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Nach Unglücksserie 2017 Fahrverbot an Wochenenden und Feiertagen

Die Strecke bei Scheßlitz galt in den vergangenen Jahren als beliebte Strecke für Motorradfahrer. Bei schönem Wetter befuhren Hunderte von Bikern das kurvenreiche Stück der B22. Dabei kam es jedoch immer wieder zu schweren Unfällen. Nach einer Reihe von drei schlimmen Unglücken binnen weniger Stunden im vergangenen Jahr sperrten die Behörden den Berg für Motorradfahrer an Wochenenden und Feiertagen.

 

Würgau: Motorradfahrer meiden Todesstrecke

Seit einiger Zeit gibt es an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen am sogenannten Würgauer Berg auf der B22 im Landkreis Bamberg ein Streckenverbot für Motorradfahrer. Am Samstagnachmittag kontrollierte die Polizei  das Einhalten des Verbotes. Im Zeitraum der Kontrollen gab es keinen Motorradfahrer, der sich dem Verbot widersetzt hat. Im direkten Umfeld des Würgauer Berges wurde lediglich ein Motorrad beanstandet, dessen Reifen nicht mehr das nötige Profil aufwiesen. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen.

© Symbolbild

Würgauer Berg: Fahrverbot für Motorräder

Aufgrund zahlreicher schrecklicher Motorradunfälle auf der B22 bei Würgau (Landkreis Bamberg), wird dieser Streckenabschnitt zukünftig am Wochenende und an Feiertagen für Motorräder gesperrt werden. Wie das Landratsamt Bamberg berichtete dürfen bis voraussichtlich 31. Dezember 2018 keine Biker mehr am Wochenende am Würgauer Berg fahren.

Weiterlesen

© TVO

Würgauer Berg: Polizei erwischt mehrere Temposünder

Obwohl es am Würgauer Berg (Landkreis Bamberg) immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen, vor allem mit Motorradfahrern kommt, scheinen einige Verkehrsteilnehmer einfach unbelehrbar. Bei Geschwindigkeitskontrollen gehen der Polizei jedes mal aufs Neue Raser ins Netz.

Kontrollen am Würgauer Berg

Im Laufe des Sonntag (06. August) führte die Verkehrspolizei Bamberg zusammen mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land erneut Kontrollen am Würgauer Berg durch. Dabei wurde ein Motorradfahrer angehalten, der ohne Schalldämpfer unterwegs war. Die Weiterfahrt wurde ihm zunächst untersagt. Noch vor Ort baute der Kradfahrer das fehlende, aber mitgeführte Teil wieder ein, so dass er anschließend weiterfahren durfte. Zu schnell bei erlaubten 50 km/h fuhren zwei Motorräder und drei Pkw. Die schnellsten waren ein Autofahrer mit 95 km/h und ein Zweiradfahrer mit 88 km/h. Die Raser dürfen sich über eine saftige Geldstrafe freuen.

 

Auch zu schnell?: Dann hier gleich das Bußgeld ausrechnen...

Mehr Informationen unter bussgeldrechner.org!

© TVO

Scheßlitz: Unfall fordert zwei schwer verletzte Biker am Sonntagabend

UPDATE (09:30 Uhr):

Gegen 19:00 Uhr kam am Sonntagabend (28. Mai) zu einem Unfall am „Würgauer Berg“, bei dem zwei Motorradfahrer beteiligt waren. Beide Biker wurden hierbei schwer verletzt. Demnach wollte ein Kradfahrer (19), welcher in Richtung Würgau unterwegs war, nach links in einen Feldweg abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden 23-jährigen Motorradfahrer. Dadurch kam es zu einem Frontalzusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Beide Männer erlitten so schwere Verletzungen, dass sie mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen werden mussten. Da bei beiden Verunfallten eine Lebensgefahr nicht auszuschließen war, ordnete die Staatsanwaltschaft Bamberg zur Klärung des genauen Unfallhergangs die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Die Bundesstraße B22 war in diesem Bereich für mehrere Stunden gesperrt.

Schwerer Unfall bereits am Sonntagnachmittag

Bereits am Sonntagnachmittag ereignete sich in diesem Bereich ein schwerer Unfall. Ein 20-jähriger Motorradfahrer kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Durch den Anstoß erlitt er schwere Verletzungen und musste zur weiteren medizinischen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

 

ERSTMELDUNG (19:35 Uhr):

Erneut hat es am Würgauer Berg an diesem Wochenende einen schweren Unfall gegeben. Aktuell ist die Bundesstraße B22 bei Scheßlitz (Landkreis Bamberg) komplett gesperrt. Hier hat sich nach einer aktuellen Meldung der Polizei am Sonntagabend (28. Mai) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei Motorradfahrer prallten mit ihren Maschinen frontal gegeneinander. Beide Biker erlitten nach ersten Angaben schwere Verletzungen. Die Rettungskräfte sind derzeit an der Unfallstelle im Einsatz. Die Sperre betrifft den Bereich zwischen Würgau und Roßdorf am Berg.

 

B22 / Scheßlitz (Lkr. Bamberg): 21-jähriger Motorradfahrer stirbt nach Unfall

Am Sonntagnachmittag (31. Mai) verunglückte ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Würgauer Berg in der Nähe von Scheßlitz (Landkreis Bamberg) schwer. Am frühen Montagmorgen (1. Juni) starb der aus dem Landkreis Kronach stammende Mann an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Weiterlesen