Tag Archiv: Zelle

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Annafest Forchheim: Polizist mittels Faustschlag im Gesicht verletzt

Seit Freitag (26. Juli) ist das Annafest in Forchheim in vollem Gang. Traurigerweise kommt es neben dem Festbetrieb auch zu einigen Einsätzen für Polizei und Rettungsdienst. So kam es unter anderem zu einem Streit zwischen Festbesuchern, der für einen 29-Jährigen in der Zelle endete.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Promille-Prügelattacke: Mann will die Polizei in Burgebrach vermöbeln!

Die Polizei staunte nicht schlecht, nachdem sie am Sonntagabend (27. Januar) auf einen stark alkoholisierten 55-Jährigen in der Ampferbacher Straße in Burgebrach im Landkreis Bamberg trafen. Der Mann zeigte sich der Polizei gegenüber äußerst aggressiv. Die Nacht endete für den 55-Jährigen in der Zelle. Das Ausschlafen seines Rausches dürfte wohl länger gedauert haben. Weiterlesen

© Pixabay

Rödental: 24-Jähriger beleidigt & greift die Polizei an!

Am Donnerstagabend (17. Januar) wurde ein 24-Jähriger auf dem Bürgerplatz in Rödental im Landkreis Coburg von einem Pkw-Fahrer dabei beobachtet, wie dieser mit seinem Fuß gegen ein Auto trat. Nachdem der Mann von der Polizei geschnappt wurde, attackierte er die Beamten sowohl verbal als auch physisch. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Forchheim: 30-Jähriger tankt zu viel und gerät außer Rand und Band

Kaum zu bändigen war in den frühen Morgenstunden des Montags (07. Januar) ein betrunkener 30-Jähriger in der Buckenhofener Straße in Forchheim. Erst stritt er mit seinem Mitbewohner, dann bedrohte er ihn mit einem Messer und schließlich ging er auf die hinzugerufenen Polizisten los.

30-Jähriger geht Mitbewohner massiv an

Offenbar grundlos schlug der 30-Jährige seinen 18-Jährigen Mitbewohner in das Gesicht. Danach bedrohte er ihn sogar noch mit einem Messer. Auch gegenüber der alarmierten Polizeistreife zeigte sich der Mann aggressiv und beleidigte immer wieder die Ordnungshüter.

Polizei nimmt Mann mit aufs Revier

Als die Beamten den 30-Jährigen mit in die Zelle nehmen wollten, wehrte dieser sich derart heftig, dass ein Polizist leicht am Bein verletzt wurde. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Vollrausch in Selb: Ruhestörer flutet Arrestzelle bei der Polizei

Ein 49 Jahre alter Mann beschäftigte in der Nacht zum Mittwoch (28. Februar) die Marktredwitzer Polizei. Der Mann aus Selb (Landkreis Wunsiedel) beschallte mit einer Musik die gesamte Nachbarschaft, obwohl er längst im Land der Träume verschwunden war. Auch auf das anschließende Weckkommando reagierte der betrunkene Selber alles andere als freundlich.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Polizeieinsatz in Lautertal: 20-Jähriger rastet völlig aus

Ein Streit zwischen einer 24-Jährigen und ihrem 20 Jahre alten Lebensgefährten eskaliert am Montag (18. Dezember) kurz nach Mitternacht in Lautertal (Landkreis Coburg) derart, dass die Polizei einschreiten musste. Jedoch bekamen auch die Beamten den Zorn des jungen Mannes zu spüren.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bamberg: „Sieg Heil“ in einer Tabledance-Bar

Ein 23-Jähriger bettelte am frühen Freitagmorgen (17. November) sprichwörtlich um einen Platz in einer Zelle der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt. Die Polizei wurde in eine Tabledance-Bar in der Nürnberger Straße von Bamberg gerufen, da sich dort mehrere Gäste ungebührlich benahmen.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolfoto

Hof: Betrunkener Randalierer verbringt die Nacht in der Zelle

Am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr musste ein stark betrunkener 29 Jahre alter Mann aus Hof eine Diskothek am Silberberg verlassen. Weil er uneinsichtig war, wurde er vom Sicherheitspersonal nach draußen geführt. Dort verhielt er sich dann provokant gegen die inzwischen eingetroffenen Polizeibeamten. Schließlich missachtete er mehrere Platzverweise und wurde in Gewahrsam genommen. Wegen seiner Aggressivität klickten dann die Handschellen. Beim Einsteigen in den Streifenwagen versuchte er, seinen Kopf gegen das Fahrzeug zu schlagen. Danach beleidigte er die eingesetzten Beamten. Ein Alkotest in der Zelle ergab 1,62 Promille. Am Sonntagvormittag konnte der Mann wieder entlassen werden.

© TVO / Symbolbild

Wunsiedel: Mann schlägt mit Beleidigungen & Fäusten auf Ehefrau & Polizei ein

Am Donnerstagabend (29. Juni) kam es in Wunsiedel zu einem Disput zwischen einem Ehepaar. Dabei schlug der Ehemann (46) seine Frau (48) und verletzte außerdem eine weitere mit anwesende Dame.

Weiterlesen

© Polizei

Lichtenfels: 59-Jähriger am Morgen zu Fuß und ohne Hose unterwegs

Am späten Montagabend (12. Juni) erreichte die Polizei die Mitteilung, dass in der Wendenstraße von Lichtenfels ein Mann auf dem Gehweg schlafen würde. Beim Eintreffen der Streife trafen die Beamten tatsächlich auf einen Mann, der dort nächtigte. Der 59-Jährige, der trotz seiner Alkoholisierung einsichtig war, versprach, sich in seine nahegelegene Wohnung zu begeben und dort weiter zu schlafen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: Rausch in Zelle ausgeschlafen

In Marktredwitz irrte gestern (20. Dezember) gegen 23:30 Uhr ein Betrunkener herum. Er hatte den Zug verpasst und keine Übernachtungsmöglichkeit. Die Beamten boten ihm schließlich ein Bett in einer ihrer Zellen an.

Weiterlesen

© Polizei

Zwei Betrunkene auf Rowdy-Tour: Erst Randale in der Obermain-Therme…

Zwei alkoholisierte Männer im Alter von 32 und 41 Jahren randalierten am Montagabend (24. Oktober) in der Obermain Therme in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels). Nachdem sie des Hauses verwiesen und von der Polizei in Gewahrsam genommen wurden, setzte der Ältere in der Lichtenfelser Haftzelle dem Abend noch die Krone auf.

Gäste bespritzt, Bademeister ins Wasser geworfen

Zuerst aber teilten Mitarbeiter der Obermain-Therme der Polizei zwei betrunkene Badegäste mit. Diese verhielten sich ungebührlich und randalieren. Die beiden Männer sprangen unter anderem verbotswidrig vom Beckenrand, spritzten Badegäste im Dampfbad mit einem Schlauch voll und warfen den Bademeister in das Wasser.

Polizei nimmt Männer in Gewahrsam

Vom Personal wurden sie deshalb aus der Therme verwiesen. Im Eingangsbereich trafen die alarmierten Polizisten auf die beiden Männer. Durchgeführte Alkoholtests ergaben beim Älteren 2,12 Promille und beim Jüngeren 1,14 Promille. Die Männer wurden zur Verhütung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und in Hafträumen der Polizeiinspektionen Lichtenfels und Coburg untergebracht. Hierbei zeigten sich beide Männer aggressiv gegen die Beamten, weshalb sie während des Transportes gefesselt wurden.

41-Jähriger überflutet Haftzelle

Der 41-Jährige verstopfte während der Nacht die Toilette der Lichtenfelser Haftzelle mit einer Wolldecke, sodass der gesamte Zellenbereich, der Flur und eine Umkleidekabine mit Wasser überflutet wurden. Der angerichtete Sachschaden konnte noch nicht abgeschätzt und beziffert werden. Die beiden Männer müssen sich jetzt wegen diverser Straftaten verantworten.

© TVO / Symbolbild

Hof: Nach Ehestreit ab in die Zelle

Mehrfach musste die Polizeiinspektion Hof am Freitagnachmittag zu einem Ehestreit in der Ernst-Reuter-Straße in Hof anrücken. Gegen 13.00 Uhr war dort ein erheblich alkoholisiertes Ehepaar in Streit geraten. Bei einem ersten Schlichtungsversuch durch die Streife beteuerten beide noch, sich jetzt anständig zu benehmen, doch schon einige Minuten später ging ein erneuter Anruf ein, dass sich beide Streithähne jetzt schon wieder in die Haare geraten sind. Deswegen folgte ein Platzverweis für den Ehemann, der schließlich die Wohnung verließ. Schon nach einer Stunde tauchte er wieder an der Wohnung auf. Der 38-jährige wanderte in die Zelle und durfte dort seinen Rausch ausschlafen. Ihn erwarten jetzt Anzeigen wegen Körperverletzung und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, denn in der ehelichen Wohnung kam auch ein verbotener Schlagring zum Vorschein.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Zur Beruhigung in die Zelle

Ein 50-jähriger Mann aus Neustadt hielt am Montagnachmittag (15. Februar) die Polizei auf Trab. Erst wollte er ohne Fahrschein Zug fahren, dann pöbelte er Schüler und einen Bekannten an und schließlich sprang er vor fahrende Autos. Die Polizei steckte den Mann zur Beruhigung in eine Zelle.

Weiterlesen

1 2