Tag Archiv: Zugmaschine

© News5 / Fricke

Explosionsgefahr auf der A93: Lkw-Zugmaschine havariert bei Regnitzlosau

UPDATE (17:10 Uhr):

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Rehau und eine Streife der Verkehrspolizei Hof bemerkten am Mittwochnachmittag (09. Dezember) einen stark qualmenden Schwerlasttransporter auf der Autobahn A93 bei Regnitzlosau. Der Transporter aus Slowenien stand auf dem Seitenstreifen in Richtung Weiden.. Der 56-jährige Trucker aus Slowenien konnte sich rechtzeitig aus der Zugmaschine in Sicherheit bringen.

Motor der Zugmaschine läuft unter Volllast

Laut dem Fahrer lief der Motor unter Volllast und ließ sich nicht mehr abstellen. Um eine Gefahr, durch eine mögliche Explosion für andere Verkehrsteilnehmer zu reduzieren, wurde die Autobahn in beide Richtungen gesperrt. Zu einem offenen Feuer kam es nicht. Die Feuerwehren aus Regnitzlosau und Trogen waren mit etwa 40 Einsatzkräften vor Ort. Den Einsatzkräften gelang durch den Ausbau der Batterie, der Kappung der Dieselleitung und unter dem Einsatz von Löschschaum das Abschalten des Motors zu erzwingen.

Drei Kilometer Stau

Anschließend konnte der Verkehr in Richtung Norden wieder freigegeben werden. An der Unglücksstelle selbst, wurde der Verkehr einspurig vorbeigeführt. Der Stau reichte etwa drei Kilometer zurück, bis zur Anschlussstelle Regnitzlosau. Glücklicherweise kam es zu keinem Personenschaden. Der Sachschaden belief sich auf mindestens 50.000 Euro.

Bergemaßnahmen dauern an

Die Abschleppmaßnahmen und die Wegnahme des rechten Fahrstreifens in Richtung Süden dauern derzeit noch an.

Statement der Polizei zum Vorfall
Schwertransport qualmt: "A93 wegen möglicher Explosionsgefahr gesperrt"

ERSTMELDUNG (16:40 Uhr):

Auf der Autobahn A93 musste die Feuerwehr bei Regnitzlosau (Landkreis Hof) am Mittwochnachmittag (09. Dezember) einen qualmenden Schwertransport ablöschen. Aus bislang unbekannten Gründen verringerte sich die Drehzahl des Motors nicht mehr und somit ließ sich die Maschine nicht mehr ausschalten. Laut News5-Angaben klemmte die alarmierte Feuerwehr unter anderem die Batterie ab und besprühte die Zugmaschine mit Löschschaum. Wie Detlef Peter von der Verkehrspolizei Hof berichtete, bestand vor Ort möglicherweise sogar eine Explosionsgefahr. Deshalb kam es auch zur Sperre der Autobahn in beide Fahrtrichtungen. Der entstandene Schaden summierte sich auf mindestens 50.000 Euro.

Bilder von der Autobahn
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Tobias Schröder

Altenkunstadt: Sattelauflieger eines Lkw machte sich selbstständig

Schock im abendlichen Berufsverkehr am Mittwoch (9. November) in Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels). Auf der Staatsstraße 2191 machte sich der Sattelauflieger eines Lkw selbstständig und blockierte die Straße. Durch den abgerissenen Anhänger kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Auflieger reißt von Zugmaschine ab

Nach Zeugenaussagen kam es gegen 17:30 Uhr beim Anfahren an der Kreuzung, bei dem in Nordrhein - Westfalen zugelassenen LKW, zum Abriss des Aufliegers von der Zugmaschine. Laut Polizei hatte der 26-jährige Trucker beim Aufsatteln möglicherweise vergessen, einen der Druckluftschläuche anzuschließen.

Fahrbahndecke beschädigt

Einige weitere Schläuche und Kabel wurden bei dem Unfall abgerissen. Zudem wurde die Fahrbahndecke beschädigt. Der Schaden wurde von den Polizei mit rund 700 Euro angegeben.

Altenkunstadt: Sattelauflieger eines Lkw machte sich selbstständig!
(unkommentiertes Video / Quelle: Tobias Schröder)