Tag Archiv: Zusammenprall

© TVO / Symbolbild

Unfälle in Bamberg: Vier Verletzte nach zwei Zusammenstößen

Zu gleich zwei Unfällen kam es am Dienstagnachmittag (15. Oktober) im Bereich des Berliner Rings in Bamberg. Hierbei wurden insgesamt vier Personen verletzt. Mehrere Tausend Euro Schaden sowie drei beschädigte Pkw waren die Bilanz.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Hollfeld: 90.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Am Freitag (26. Juli) kam es in in Hollfeld (Landkreis Bayreuth) zu einem Unfall mit zwei Pkw und einem Traktor. Wie durch ein Wunder wurde dabei niemand verletzt. Der Sachschaden liegt jedoch insgesamt bei geschätzten 90.000 Euro.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Gefrees: Lkw-Anhänger rammt Pkw auf Gegenfahrbahn

Am frühen Montagabend (28. Januar) geriet ein bulgarischer Lkw-Fahrer auf schneebedeckter Fahrbahn von Weißenstadt kommend in Richtung Gefrees in den Gegenverkehr. Er prallte mit einem Autofahrer zusammen. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Anhänger rutscht in Kurve von der Straße

Kurz nach Kornbach kam dem Brummi-Fahrer ein 51-jähriger Pkw-Fahrer entgegen. In einer leichten Rechtskurve rutschte der Anhänger des Lkw von der Straße und prallte gegen das entgegenkommende Auto.

Auto landet nach Aufprall im Graben

Der Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts in den Graben geschleudert. Fahrer und Beifahrer verletzten sich leicht. Sie kamen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Es entstand ein Gesamtschaden von über 40.000 Euro.

© Polizei

Pkw-Unfall bei Weingarten: Zweimal Schrott auf der Kreisstraße

Gleich zweimal einen wirtschaftlichen Totalschaden mit einer Gesamthöhe von 25.000 Euro bilanzierte die Polizei am Dienstagabend (17. April) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße LIF 2 zwischen Kösten und Weingarten (Landkreis Lichtenfels). Die Straße war während der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Selb: Fußgängerin bei Unfall am Morgen lebensgefährlich verletzt

Eine 74-jährige Fußgängerin wurde am Dienstagmorgen (30. Januar) bei einem Verkehrsunfall in Selb (Landkreis Wunsiedel) schwer verletzt. Der genaue Unfallursache ist noch offen. Polizei, Staatsanwaltschaft und ein Gutachter haben die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolfoto

Hallstadt: Rollerfahrer (77) bei Unfall tödlich verletzt

UPDATE (15:51 Uhr):

Tödliche Verletzungen erlitt am Mittag ein Rollerfahrer (77) bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2281, nachdem er mit einem Auto kollidierte.

77-Jähriger verstirbt an der Unfallstelle

Gegen 11:15 Uhr war der 77-Jährige mit seinem Zweirad von Oberhaid in Richtung Dörfleins (Landkreis Bamberg) unterwegs und wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Eine in gleicher Richtung fahrende 48–Jährige setzte in gleichen Moment zum Überholen an und erfasste den Rollerfahrer. Dieser wurde bei dem Zusammenprall auf die Fahrbahn geschleudert. Durch den Sturz erlitt der Senior schwerste Verletzungen. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch am Unfallort. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Staatsstraße komplett gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützte ein Sachverständiger vor Ort die Polizei bei der Klärung der Unfallursache. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Staatsstraße zwischen Dörfleins und Oberhaid komplett gesperrt werden.

 

ERSTMELDUNG (11:53 Uhr):

Die oberfränkische Polizei teilte soeben mit, dass es am Dienstagmittag (18. Juli) zu einem schweren Verkehrsunfall in Hallstadt (Landkreis Bamberg) gekommen ist. Hierbei stießen ein Auto und ein Rollerfahrer in der Mainstraße zusammen. Bei der Kollision erlitt der Rollerfahrer tödliche Verletzungen. Ein alarmierter Notarzt konnte dem Unfallopfer nicht mehr helfen. Einsatzkräfte sind vor Ort an der Unfallstelle. Die Staatsanwaltschaft bestellte einen Gutachter vor Ort, um die Polizei bei der Aufklärung des Unfallherganges zu unterstützen.

 

Hof: Trümmerfeld nach Unfall auf der A9

Ein schwerer Unfall auf der Autobahn A9 sorgte am Dienstagabend (9. Mai) für eine stundenlange Vollsperrung der Fahrtrichtung gen Norden. Glück im Unglück hatten die Unfallbeteiligten. Diese blieben unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Weiterlesen

B22 / Seybothenreuth: Zwei Schwerverletzte nach Frontalcrash

In den frühen Abendstunden des Montag (06. Februar) kollidierten zwei Fahrzeuge auf der Bundesstraße B22 auf Höhe Seybothenreuth (Landkreis Bayreuth). Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrer schwer verletzt.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Coburg: 28-Jährige übersieht Peugeot beim Abbiegen

Am Sonntag (22. Januar) ereignete sich in der Coburger Innenstadt ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Die 28-Jährige Unfallverursacherin übersah ein anderes Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen.

Beim Abbiegen zusammen geprallt

Beim Abbiegen von der Judenbergunterführung in den Sonntagsanger in Coburg übersah um 19:40 Uhr eine 28-jährige Coburgerin mit ihrem Seat den Peugeot einer 19-Jährigen und stieß mit deren Pkw im Einmündungsbereich zusammen. Der Peugeot kam im Anschluss an den Zusammenstoß nach rechts von der Straße ab und stieß frontal gegen einen Baum. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt, die Peugeot-Fahrerin verletzte sich allerdings, als sie mit dem Pkw gegen den Baum fuhr.

19-Jährige muss in das Krankenhaus gebracht werden

Die 19-Jährige wurde mit multiplen Prellungen vom Rettungsdienst in das Coburger Klinikum gebracht. Der massiv beschädigte Peugeot musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro. Gegen die 28-jährige Unfallverursacherin ermittelt die Polizeiinspektion Coburg wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung.

© Polizeiinspektion Coburg
© TVO / Symbolbild

Schwerer Unfall bei Kulmbach: Auto prallt in Traktor

Nahe des Kulmbacher Stadtteils Grafendobrach ereignete sich am heutigen Mittwochmorgen (1. Juni) ein schwerer Verkehrsunfall. Drei Personen wurden verletzt, als ein Pkw in einen Traktor prallte. Der Sachschaden wurde auf 40.000 Euro taxiert.

Fahranfänger verliert Kontrolle über Pkw

Ein 18 Jahre alter Fahranfänger aus dem Landkreis Kronach und sein 16-jähriger Beifahrer waren gegen 7:30 Uhr mit ihrem Pkw in Richtung Kulmbach unterwegs. Auf der Kreisstraße KU9 zwischen Grafendobrach und der Bundesstraße B85 verlor der junge Fahrer auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen. Der Renault kam ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Zusammenprall mit entgegenkommenden Traktor

Der Fahrer (76) eines entgegenkommenden Traktors konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und es kam zur Kollision. Hierbei erlitt der 16-jährige Beifahrer schwere Verletzungen. Der Traktorfahrer und der Fahranfänger wurden leicht verletzt. Alle Beteiligten kamen in das Krankenhaus.

Kreisstraße komplett gesperrt

Für die Unfallaufnahme war die Kreisstraße am Morgen zwei Stunden komplett gesperrt.

Schwerstverletzt: Frau bei Unfall im Landkreis Forchheim eingeklemmt

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag im Landkreis Forchheim ist eine 43-jährige schwerst verletzt worden.

Ein 20-jähriger war von Hausen in Richtung Kersbach unterwegs. Nach dem Überholen eines Autos kam er ins Seitenbankett, sein Auto brach aus und er geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die Fahrerin aus der Fränkischen Schweiz wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Forchheim und Kersbach befreiten die Schwerstverletzte aus dem Wrack. Sie wurde ins Klinikum gebracht. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. auch er musste ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

 

 

 

Vorfahrt genommen: Schwangere bei Helmbrechts schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag bei Helmbrechts im Landkreis Hof ist eine 29-jährige schwer verletzt worden.

Die hochchwangere Frau missachtete in Ort die Vorfahrt einer 49-jährigen. Die beiden Autos kollidierten. Die Unfallverursacherin verletzte sich dabei schwer. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie in eine Spezialklinik geflogen. Die zweite Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Kinder im Fahrzeug der 29-järhigen blieben unverletzt.

 

Mistelgau: Vier Tote bei Verkehrsunfall

Vier Personen sind in der Nacht zum Samstag bei einem Verkehrsunfall bei Mistelgau im Landkreis Bayreuth ums Leben gekommen.

Kurz nach Mitternacht geriet ein mit drei jungen Leuten besetztes Fahrzeug (18, 19, 22 Jahre) zwischen Obernsees und Eckersdorf auf die Gegenfahrbahn und prallte mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 40-jährigen zusammen. Alle Insassen wurden in den beiden Wracks eingeklemmt. Für sie kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarben noch an der Unfallstelle.

Ein Sachverständiger soll helfen, die Unfallursache zu finden.

Coburg: Notarztwagen in Unfall verwickelt

Ein Notarztwagen im Einsatz ist am Dienstagmittag in Coburg in einen Verkehrsunfall verwickelt worden.

Kurz vor 13 Uhr war das Notarztfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn in der Rodacher Straße stadtauswärts unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich eine Fahrzeugkolonne gebildet. Da kein Gegenverkehr zu sehen war, fuhr der Rettungssanitäter links an der Schlange vorbei. Kurz bevor er die Kolonne passiert hatte, bog das vorderste Fahrzeug nach links in die Austraße ab. Die 46-jährige Thüringerin am Steuer hatte offenbar den von hinten mit Sonderrechten herannahenden Notarzt nicht registriert. Sie krachte mit der linken vorderen Ecke ihres VW seitlich in den Notarzt-Skoda. Durch den heftigen Aufprall wurde der Skoda nach links abgelenkt und krachte frontal gegen einen im Bereich der Einmündung zur Austraße geparkten weiteren Skoda. Diesen „Roomster“ schob er durch die Hecke eines Grundstücks mit voller Wucht gegen die Ecke eines Hauses.

Einen Schutzengel hatten dabei offensichtlich alle Insassen der beteiligten Fahrzeuge. Sie blieben unverletzt. Allerdings entstand mit geschätzten 40.000 Euro ein beträchtlicher Sachschaden.