Tag Archiv: Zusammenstoß

© News5 / Merzbach

Breitengüßbach: Frontal-Crash zweier Pkw fordert vier Schwerverletzte!

UPDATE (13. Februar, 11:26 Uhr):

Aus bislang unerklärlichen Gründen verlor am Dienstagabend (11. Februar) auf der Kreisstraße BA16 bei Breitengüßbach im Landkreis Bamberg ein 21-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen und verursachte einen Frontalzusammenstoß mit einem weiteren Fahrzeug. Verletzt wurden fünf Personen. Auf Nachfrage von TVO bestätigte die Polizei, dass eine 15-jährige Mitfahrerin des Unfallverursachres (21) aus dem Fahrzeug rausgeschleudert wurde.

Beide Unfallfahrzeuge kommen im Graben zum Liegen

Der 21-Jährige stieß frontal mit seinem BMW mit dem entgegenkommenden Dacia-Fahrer (41) zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls landeten beide Fahrzeuge links und rechts im Straßengraben.

15-Jährige wird durch die Wucht des Zusammenpralls aus dem BMW geschleudert

Der 41-Jährige, als auch der 21-Jährige und ein weiterer Mitfahrer von ihm wurden durch den Unfall schwer verletzt. Ein Insasse wurde leicht verletzt. Die 15-Jährige, die ebenfalls im Auto des Unfallverursachers (21) war, schleuderte es durch die Wucht des Zusammenpralls aus dem BMW. Sie zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Es wird aktuell spekuliert, dass die 15-Jährige nicht angeschnallt war. Alle Unfallbeteiligte kamen in umliegende Krankenhäuser.

15.000 Euro Gesamtschaden

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten vor Ort abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 15.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Weiterführende Informationen vom Unfallort
Schwerer Unfall bei Breitengüßbach: "Das Trümmerfeld war sehr groß verteilt"
Schwerer Unfall bei Breitengüßbach: Fünf Verletzte nach Crash zweier Pkw

UPDATE (17:00 Uhr):

Aus bislang unerklärlichen Gründen verlor am Dienstagabend (11. Februar) auf der Kreisstraße BA16 bei Breitengüßbach im Landkreis Bamberg ein 21-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen und verursachte einen Frontalzusammenstoß mit einem weiteren Fahrzeug. Verletzt wurden fünf Personen.

Beide Unfallfahrzeuge kommen im Graben zum Liegen

Der 21-Jährige stieß frontal mit seinem BMW mit dem entgegenkommenden Dacia-Fahrer (41) zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls landeten beide Fahrzeuge links und rechts im Straßengraben.

Mitfahrer des 21-Jährigen wird aus dem Fahrzeug geschleudert

Der 41-Jährige, als auch der 21-Jährige und ein weiterer Mitfahrer von ihm wurden durch den Unfall schwer verletzt. Ein Insasse wurde leicht verletzt. Eine weitere Mitfahrerin des Unfallverursachers (21), schleuderte es durch die Wucht des Zusammenpralls, aus dem BMW. Sie zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Alle Unfallbeteiligte kamen in umliegende Krankenhäuser.

15.000 Euro Gesamtschaden

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten vor Ort abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 15.000 Euro.

ERSTMELDUNG (9:10 Uhr):

Ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen ereignete sich am Dienstagabend (11. Februar) auf der Kreisstraße BA16 zwischen Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) und Zückshut. Laut Agenturangaben sollen fünf Personen verletzt worden sein, darunter zwei Minderjährige.

Dacia überschlägt sich

Gegen 19:45 Uhr stieß der Autofahrer eines Dacia mit einem BMW zusammen, welcher mit vier Personen, darunter zwei Minderjährigen, war. Durch den Zusammenstoß kam der Dacia-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

BMW prallt gegen mehrere Bäume 

Der BMW kam ebenfalls von der Fahrbahn ab, durchquerte einen Graben, drehte sich und stieß gegen in mehrere Bäume. Hierbei wurde die Fahrerseite komplett zerstört.

Beifahrerin des BMW's schleuderte vermutlich aus dem Wagen heraus

Alle fünf Unfallbeteiligte wurden verletzt. Die Beifahrerin aus dem BMW erlitt, ersten Informationen zufolge, schwere Verletzungen. Laut News5 besteht der Verdacht, dass die Beifahrerin nicht angeschnallt war und durch die Wucht der Kollision aus dem Fahrzeug herrausgeschleudert wurde. Weitere Details zum Unfallhergang sowie zum Unfallverursacher liegen der Polizei derzeit noch nicht vor.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus
© News5 / Merzbach

Bamberg: Bei voller Fahrt – Baum stürzt direkt vor Pkw auf die Straße

ERSTMELDUNG (11:20 Uhr):

Glück im Unglück hatte ein junger Mann am Dienstagmorgen (11. Februar) auf der Strecke zwischen Pödeldorf und Bamberg. Aufgrund des Sturms stürzte ein Baum, bei voller Fahrt, auf die Straße direkt vor das Auto eines jungen Mannes. Ersten Agenturangaben zufolge konnte dieser einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. 

Baum stürzt circa zehn Meter vor das Auto

Laut dem Verunfallten, Chris O.,  befuhr er in den frühen Morgenstunden mit seinem Toyota die oben genannte Strecke in Richtung Bamberg und brachte seinen Arbeitskollegen nach Hause. Plötzlich stürzte ein Baum circa zehn Meter vor dem Auto auf die Straße. Chris O. konnte trotz eines Bremsversuches eine Kollision nicht mehr verhindern und fuhr in den Baumstamm rein. Ersten Informationen zufolge wurde niemand verletzt.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Bamberg: Baum stürzt direkt vor fahrendes Auto!
Bamberg: Pkw-Fahrer kracht in umstürzenden Baum

B85 / Neudrossenfeld: Route geändert & Zusammenstoß verursacht!

Zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am Freitagmittag (07. Februar) auf der Bundesstraße B85 beim Neudrossenfelder Ortsteil Unterbrücklein im Landkreis Kulmbach. Ein 29-Jähriger aus Mittelfranken wechselte plötzlich die Fahrspur, nachdem sein Navigationssystem die Route änderte. Hierbei übersah er eine nachfolgende 41-Jährige mit ihrem Wagen. Drei Personen erlitten Verletzungen. Darunter ein Kind. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Vorfahrt missachtet: Zwei Pkw crashen in Coburg

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es am Donnerstagmittag (30. Januar) in der Creidlitzer Straße in Coburg. Ein 65-Jähriger übersah beim Einfahren in die Creidlitzer Straße einen vorfahrtsberechtigten Verkehrsteilnehmer (65), woraufhin beide Pkw-Fahrer miteinander kollidierten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Coburg: Radfahrerin wird vom Auto erfasst & schwer verletzt

Vom Auto erfasst wurde am Dienstagabend (28. Januar) eine Radfahrerin (52) in der Rosenauer Straße in Coburg. Die Frau wurde im Anschluss von den Rettungskräften verletzt in eine Klinik gebracht. Die Polizei ermittelt aktuell gegen die Unfallverursacherin. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Bahnstrecke zwischen Bayreuth – Weidenberg: Zusammenstoß zwischen Zug & Pkw!

UPDATE (18:10 Uhr):

Zu einer Kollision zwischen einem Zug und einem Pkw kam es am Dienstagnachmittag (14. Januar) auf der Bahnstrecke zwischen Bayreuth und Weidenberg, auf Höhe Döhlau, im Landkreis Bayreuth. Ein 60-jähriger Autofahrer befuhr einen befestigten und öffentlich befahrbaren Flurbereinigungsweg zwischen dem Bayreuther Ortsteil Friedrichsthal und dem Weidenberger Ortsteil Döhlau. Beim Überfahren der Schranke übersah der Mann die Regionalbahn.

Trotz Notbremsung - Zugführer kann eine Kollision mit Pkw nicht mehr verhindern 

Gegen 14:25 Uhr überquerte der 60-Jährige den unbeschrankten mit Andreaskreuz gekennzeichneten Bahnübergang und übersah den aus Richtung Bayreuth herannahenden Agilis-Zug. Trotz einer eingeleiteten Notbremsung des Zugführers erfasste er den Autofahrer im Frontbereich. Der Zug kam etwa 80 und der Pkw etwa 100 Meter hinter dem Bahnübergang zum Stillstand.

60-Jähriger wird schwer verletzt

Der 60-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Zugführer sowie die 40 Fahrgäste kamen mit einem Schrecken davon. Der Zugverkehr musste für mehrere Stunden gestoppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 50.000 Euro.

 

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

UPDATE (16:40 Uhr):

Wie die Polizei heute Nachmittag (14. Januar) mitteilte, kam es auf der Bahnstrecke von Bayreuth in Richtung Weidenberg, auf Höhe Döhlau, zu einem Unfall zwischen einem Zug und einem Pkw.

61-Jähriger hört offenbar die Warnsignale der Regionalbahn nicht

Laut ersten Angaben einer Nachrichtenagentur, kreuzt die dortige Strecke eine Nutzstraße als erste Einfahrt in das Stadtgebiet. Dort soll ein 61-jähriger Autofahrer, trotz mehrerer Warnsignale der Agilis-Bahn, den herannahenden Zug übersehen haben und überquerte den Bahnübergang. Der Zugführer konnte eine Kollision mit dem Auto nicht mehr verhindern.

61-Jähriger ist verletzt

Im Zug befanden sich 40 Fahrgäste, darunter mehrere Kinder, die unverletzt geblieben sind. Der 61-Jährige hingegen, soll laut News5, verletzt worden sein. Weitere Informationen sind derzeit (Stand: 16:40 Uhr) nicht bekannt.

EILMELDUNG (14:45 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am Dienstagnachmittag (14. Januar) auf der Bahnstrecke zwischen Bayreuth und Weidenberg, auf Höhe Döhlau (Landkreis Bayreuth), zu einem Zusammenstoß zwischen Zug und Pkw. Nach bisherigen Angaben der Polizei sei der Auto-Fahrer verletzt. Aktuell (Stand: 14:45 Uhr) kommt es auf dieser Strecke zu Verzögerungen. Zahlreiche Rettungskräfte befinden sich derzeit am Einsatzort.

© News5 / Ittig

Bahnübergang bei Kösfeld: Regionalbahn und Pkw kollidieren!

Ein schwerer Unfall zwischen einem Zug und einem Pkw ereignete sich am Montagabend (13. Januar) im Bereich des unbeschrankten Bahnübergangs Kösfeld, nahe der Staatsstraße 2205, im Landkreis Coburg. Der Zug war, nach Angaben der Feuerwehr, auf der Strecke zwischen Bad Rodach und Coburg unterwegs. Ein 62-Jähriger, der in Richtung Kösfeld unterwegs war, übersah den aus Richtung Wiesenfeld (Landkreis Coburg) herannahenden Zug.

62-Jähriger landet mit Auto verletzt im Graben

Der Agilis-Zug kollidierte mit der linken Front des Pkw und schleuderte diesen zurück. Durch die Wucht des Aufpralls landete das Auto im angrenzenden Graben. Der 62-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Die Fahrgäste des Zuges blieben hingegen alle unverletzt. Der Zugführer erlitt einen Schock.

Zuginsassen fahren mit dem Reisebus weiter

Aufgrund des steilen Ausstiegs mussten die Feuerwehr eine provisorische Ausstiegshilfe aufbauen. Die Agilis-Bahn stellte im Anschluss den Fahrgästen einen Reisebus zur Verfügung, der sie schließlich zu ihrem Fahrziel brachte.

35.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß

Die Polizei ermittelt nun gegen den 62-Jährigen wegen des sogenannten gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Der Gesamtschaden des Unfalls beträgt 35.000 Euro.

© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig
Weiterführende Informationen zum Unfall
Kösfeld: Unfälle zwischen Zug & Pkw seien an diesem Bahnübergang keine Seltenheit
Kösfeld: Regionalbahn erfasst Pkw an unbeschranktem Bahnübergang

Nach Frontal-Crash in Oberrodach: Sieben Personen werden verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Samstagabend (11. Januar) auf der Bundesstraße B173 in Oberrodach im Landkreis Kronach. Eine Pkw-Fahrerin missachtete die Vorfahrt eines weiteren Verkehrsteilnehmers, woraufhin beide Fahrzeuge miteinander kollidierten. Insgesamt sieben Personen wurden verletzt. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Hof: Fahrrad-Fahrer (82) wird frontal vom Auto erfasst!

UPDATE (12. Januar, 15:20 Uhr):

Von einem Auto angefahren wurde ein Radfahrer (82) am Samstagnachmittag (11. Januar) in der Alsenberger Straße in Hof. Der Senior überquerte die Alsenberger Straße und missachtete hierbei die Vorfahrt des Pkw-Fahrers. Mit schweren Verletzungen musste der Mann in ein Krankenhaus geflogen werden.

82-Jähriger schlägt auf die Motorhaube und auf Windschutzscheibe des Pkw auf

Der 82-Jährige fuhr gegen 16:00 Uhr mit seinem E-Bike die Orleanstraße entlang, überquerte die Alsenberger Straße in Richtung Saalleitenweg. Zeitgleich befuhr der 36-jährige Pkw-Fahrer die Alsenberger Straße entlang. Der 36-Jährige konnte eine Kollision mit dem Senior nicht mehr verhindern. Ohne Helm schlug der 82-Jährige zunächst auf die Motorhaube und daraufhin auf die Windschutzscheibe des Pkw auf, bevor er auf der Fahrbahn zum Liegen kam.

Senior wird mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus geflogen

Der 82-Jährige erlitt durch den Unfall schwere Kopfverletzungen. Per Rettungshubschrauber flogen ihn die Rettungskräfte in ein Krankenhaus. Für die Unfallaufnahme wurden beide Fahrzeuge sichergestellt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (18:40 Uhr):

Wie die Polizei heute (11. Januar) mitteilte, wurde ein Fahrrad-Fahrer in der Alsenbergstraße in Hof von einem Auto erfasst. Nach ersten Angaben der Polizei sei der Fahrrad-Fahrer schwer verletzt.

83-Jähriger missachtete offenbar die Vorfahrt des Pkw-Fahrers

Einer Nachrichtenagentur zufolge, handele es sich bei dem Radler um einen 83-Jährigen. Dieser bog offenbar von der Orleanstraße in die Alsenberger Straße ab und missachtete dabei die Vorfahrt eines Auto-Fahrers. Hierbei soll der Pkw-Fahrer den Senior frontal erfasst haben. Der 83-Jährige schwebe laut News5 in Lebensgefahr.

© News5 / Merzbach

Landkreis Bamberg: Schwerer Unfall mit drei Pkw & zwei Verletzten auf der B22!

ERSTMELDUNG (17:58 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen ereignete sich am Mittwoch (08. Januar) auf der Bundesstraße B22 zwischen Mönchsambach und Mönchherrnsdorf (Landkreis Bamberg). Nach ersten Informationen einer Nachrichtenagentur, geriet ein Autofahrer, der in Richtung Ebrach unterwegs war, auf Höhe der Ortschaft Wolfsbach, auf die Gegenfahrbahn. Zwei Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

Entgegenkommende Fahrerin kann Frontalzusammenstoß noch verhindern

Wie News5 bislang berichtet, sei der Fahrer des blauen Pkw, aus unerklärlichen Gründen auf die Fahrbahn geraten. Dort kollidierte er zunächst mit der Außenschutzplanke und fuhr 100 Meter auf der Spur weiter. Die entgegenkommende Fahrerin eines BMW konnte einen Zusammenstoß verhindern und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Bei dem Ausweichversuch streiften sich beide Fahrzeuge.

Nachfolgender Autofahrer kollidiert frontal mit Unfallverursacher

Der nachfolgende Mercedes-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und kollidierte frontal mit dem Fahrer des blauen Pkw. Hierbei erlitt der Unfallverursacher schwere Verletzungen. Der Mercedes-Fahrer hingegen wurde leicht verletzt. Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle für zwei Stunden komplett ab.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus!
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Unfälle auf der A9 / Münchberg: Zu schnell auf eisglatter Fahrbahn unterwegs!

Starker Schneefall war der Grund, weshalb es am Dienstagmorgen (07. Januar), auf der Autobahn A9 bei Münchberg (Landkreis Hof), wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, zu einem Verkehrsunfall kam. Durch den Schnee vereiste sich die Fahrbahn binnen weniger Minuten. Weiterlesen
© News5 / Bauernfeind

Bayreuth: Zwei Verletzte & mehrere Tausend Euro Schaden nach Kollision

UPDATE (16:00 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen ereignete sich am Freitagmorgen (13. Dezember) in Bayreuth. Ein 46-Jähriger aus dem Landkreis Bayreuth war mit seinem Firmenfahrzeug von Allersdorf in Richtung Bayreuth unterwegs und bog an der Einmündung nach links in die Car-Kolb-Straße. Dort übersah der Fahrer einen entgegenkommenden Pkw. Zwei Verletzte und mehrere Tausend Euro Schaden sind die Bilanz des Unfalls.

Das Auto des 47-Jährigen dreht sich um die eigene Achse

Gegen 6:00 Uhr morgens kollidierte der 46-Jährige mit dem entgegenkommenden 47-jährigen Fiat-Fahrer, der auf der gleichen Strecke in Richtung Allersdorf unterwegs war. Durch die Wucht des Zusammenstoßes drehte sich der Fiat um die eigene Achse und blieb im Einmündungsbereich Carl-Kolb-Straße stehen.

47-Jähriger wird schwer verletzt

Der 47-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam per Rettungsdienst stationär in die Klinik Bayreuth. Durch den Unfall wurde die Fahrertür des Fiats zuvor so stark beschädigt, sodass die Feuerwehr zunächst die Tür aufstemmen musste. Der 46-jährige Unfallverursacher hingegen zog sich leichte Verletzungen zu und konnte kurze Zeit später das Krankenhaus verlassen.

Polizei ermittelt aktuell gegen Unfallverursacher

Zudem ermittelt die Polizei gegen den 46-jährigen Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung. Beim Unfall entstand ein Gesamtschaden von 15.000 Euro.

© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind

ERSTMELDUNG (11:00 Uhr):

Ein riskantes Überholmanöver leistete sich am Freitagmorgen (13. Dezember) ein 47-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2163 in Bayreuth. Ersten Agenturangaben zufolge, überholte der Mann - aus Bayreuth kommend - mehrere Pkw und verursachte schließlich einen Zusammenstoß mit einem Transporter. Bei dem Unfall wurden zwei Beteiligte verletzt.

47-Jähriger schwer verletzt & in seinem Wagen eingeschlossen

Beim Überholen übersah der 47-Jährige im Gegenverkehr einen Transporter, der abbog. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Unfallverursacher in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr befreitete den Unfallfahrer laut News5 aus seinem Wagen. Anschließend transportierte der Rettungsdienst den Mann in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Transporters erlitt leichte Verletzungen.

© News5 / Fricke

B173 / Selbitz: Verletzte nach Frontalcrash am Donnerstagmorgen

ERSTMELDUNG (9:41 Uhr):

Aus bislang unerklärlichen Gründen kam es am Donnerstagmorgen (12. Dezember) auf der Bundesstraße B173 zwischen Selbitz und Naila (Landkreis Hof) zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. 

Beide Fahrer verletzt

Ersten Agenturangaben zufolge, befuhr ein weißer Kleintransporter die B173 in Richtung Naila. Ein entgegenkommender Audi-Fahrer wollte an der Auffahrt zur Autobahn auf die A9 abbiegen. Hierbei kam es zu einem Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Fahrer sollen nach ersten Meldungen verletzt worden sein.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Stockheim: 59-Jährige kommt von der Fahrbahn ab & verursacht Frontal-Crash!

Aus bislang ungeklärter Ursache kam eine 59-Jährige auf der Bundesstraße B85, im Ortsbereich von Stockheim (Landkreis Kronach), am Mittwochmorgen (11. Dezember) von der Fahrbahn ab und verursachte einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw. Drei Personen wurden verletzt. Weiterlesen
© News5 / Bauernfeind

B22 / Seybothenreuth: Verletzte nach Unfall mit zwei Pkw!

ERSTMELDUNG (9:08 Uhr:)

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und zwei Verletzten kam es am Dienstagabend (10. Dezember) bei Seybothenreuth im Landkreis Bayreuth. Ersten Agenturangaben zufolge, missachtete hierbei ein 80-Jähriger die Vorfahrt eines 20-Jährigen.

Beide Pkw landen im Graben

Der 80-Jährige kam mit seinem BMW von Wüstenreuth angefahren und bog nach links auf die Bundesstraße B22 in Richtung Bayreuth ab. Dort übersah er den herannahenden 20-Jährigen mit seinem Audi. Schließlich touchierten sich die beiden Fahrzeuge und landeten im Graben. Sowohl der 80-Jährige, als auch der 20-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Die B22 war kurzzeitig für die Unfallaufnahme gesperrt.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit aus
© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind
23456