© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Telefon-Abzocke in Hof: Betrüger erbeuten hohe Bargeldsumme von einem Rentner

Wieder einmal gelang es Betrügern, unter Vorspiegelung einer Unfallsituation, einen hohen Bargeldbetrag von einem Senior zu ergaunern. Die Kriminalpolizei Hof führt die Ermittlungen in dem Fall und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Falscher Polizeibeamter ruft an

Der Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Straße „Südring“ in Hof erhielt am Montag (26. April) gegen 11:30 Uhr den Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten. Der Unbekannte behauptete, die Tochter des Mannes habe einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem die Mutter zweier Kinder getötet worden sei. Zur Freilassung der Tochter wäre nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Eurobetrages erforderlich. Der Anrufer kündigte zudem eine „Abholerin“ des Geldes an.

Geldübergabe an der Eingangstür des Hauses

Bis dahin hielt der Telefonbetrüger sein Opfer ohne Unterbrechung am Telefon. Zwischen 12:00 Uhr und 12:30 Uhr ging das Opfer dann, wie vorgegeben, mit dem Bargeld in der Plastiktüte einer Bäckerei zur Eingangstür des Hauses und übergab die Summe an eine unbekannte Frau, die wortlos damit verschwand.

Die Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • circa 30 Jahre alt
  • geschätzte 170 Zentimeter groß
  • trug schwarze Kleidung
  • hatte eventuell eine Kopfbedeckung auf

Die Kriminalbeamten fragen:

Wer hat am Montag, etwa zwischen 11:30 Uhr und 12:30 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen in der Straße „Südring“, zwischen der Wilhelm-Kohlhoff-Straße und dem Krötenhofer Weg, gemacht? Wem ist die oben beschriebene Frau aufgefallen oder kann Hinweise auf ein verdächtiges Fahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Hof unter der Rufnummer 09281 / 704-0 in Verbindung zu setzen.



Anzeige