© TVO

Tennis / French Open 2020: Coburger Kevin Krawietz erneut im Doppel-Finale von Paris

Der Coburger Tennisprofi Kevin Krawietz hat bei den French Open 2020, die aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr erst im Herbst stattfinden, erneut mit Doppelpartner Andreas Mies (Köln) das Finale erreicht. Die Pariser Grand Slam-Gewinner im Doppel von 2019 schlugen in dem Halbfinale am Donnerstagnachmittag (08. Oktober) auf dem zweitgrößten Platz im Stade Roland Garros ihre Gegner in zwei Sätzen.

Dominantes Spiel von der Grundlinie

Auf Court Suzanne Lenglen dominierten die an Position 8 gesetzten Deutschen ihre Gegner, die niederländisch-kroatische Parrung Koolhof / Mektic, vor allem durch ein sicheres Spiel von der Grundlinie. Auch im zweiten Satz behielten sie die Oberhand und gewannen dabei vor allem die längeren Ballwechsel der Partie. Ihre Gegner, dies im bisherigen Turnierverlauf noch keinen Satz abgaben, mussten sich nach 86 Minuten geschlagen geben. Krawietz / Mies gewannen mit 6:3 und 7:5.

Endspiel am Wochenende

Im Finale treffen sie nun auf die Paarung Pavic / Soares (CRO/BRA / 7), die das an Nummer 1 gesetzte Doppel Cabal / Farah aus Kolumbien mit 7:6 und 7:5 bezwangen. Am Samstagnachmittag (10. Oktober) können Krawietz / Mies nun ihren sensationellen Erfolg aus dem letzten Jahr wiederholen und sich zu zweifachen Grand Slam-Gewinnern im Herren-Doppel krönen.



Anzeige