© Christoph Damm

Tennis / French Open: Coburger Kevin Krawietz im Doppel mit der nächsten Sensation!

Der Coburger Kevin Krawietz hat bei den French Open, dem zweiten Grand Slam-Turnier des Jahres, den Einzug in das Doppelfinale geschafft. Der 27-Jährige gewann in Paris mit seinem Partner, dem Kölner Andreas Mies, gegen das argentinische Duo Guido Pella und Diego Schwarzman in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:4. Gegner im Finale ist das französische Doppel Chardy/Martin.

Nach 26 Jahren erstmals wieder ein deutsches Herrendoppel im Halbfinale

Für das deutsche Herrentennis war allein der Einzug von Krawietz/Mies in die Runde der letzten Vier geschichtlich schon ein Erfolg. Seit 1993 war dies keinem deutschen Doppel mehr geglückt. Vor 26 Jahren standen Marc-Kevin Goellner und David Prinosil im Semifinale im Stade Roland Garros. Den bisher einzigen Sieg für ein deutsches Herrendoppel in Paris gab es im Jahr 1937. Vor 82 Jahren gewannen Gottfried von Cramm und Henner Henkel den Titel.

Krawietz mit Doppel-Sieg bei den Junioren in Wimbledon 2009

Krawietz machte das erste Mal 2009 von sich aufmerksam, als er in Wimbledon den Titel im Herrendoppel bei den Junioren an der Seite des Franzosen Pierre-Hugues Herbert gewann. Mit seinem jetzigen Partner Andreas Mies gewann er zu Beginn des Jahres bei den New York Open den Titel.



Anzeige