Terror in Brüssel: Tote und Verletzte nach Anschlägen

Eine Anschlagserie hat heute Morgen (22. März) die Belgische Hauptstadt Brüssel erschüttert. Es gab mehrere Explosionen in der Abflughalle des Flughafens und in der U-Bahn. Insgesamt sollen etwa 34 Menschen getötet und viele weitere verletzt worden sein.

Die Welt steht still in Brüssel

Der öffentliche Nahverkehr in Brüssel liegt komplett lahm. Alle öffentlichen Verkehrsmittel wurden bis auf weiteres gestoppt, Bahnhöfe und wichtige Tunnel geschlossen. Das EU-Viertel ist komplett für den Autoverkehr gesperrt. In der Brüsseler Innenstadt patrouillieren Sicherheitskräfte. Die Regierung in Belgien hat die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen.

Telefoninterview mit Monika Hohlmeier

Über die furchtbaren Ereignisse und die aktuelle Lage haben wir mit der oberfränkischen Europaabgeorndeten Monika Hohlmeier gesprochen. Sie arbeitet unter anderem auch in Brüssel.

 

 

 



Anzeige