© Lucas Drechsel / Symbolbild

Tettau: 40.000 Euro Schaden bei Werkstattbrand

Ein Brand in einem Werkstattrum in einem Einfamilienhaus im Tettauer Ortsteil Langenau (Landkreis Kronach) verursache am Montagabend (23. Mai) einen Schaden von rund 40.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Feuerwehr kann Brand zügig löschen

Hausbewohner bemerkten am Abend Schmorgeruch aus dem Keller. Aus dem dortigen Werkstattraum drang zudem  dunkler Rauch. Die verständigte Feuerwehr drang konnte den Brand schnell löschen. Wie sich herausstellte, brach das Feuer im Bereich eines Ladegerätes aus. Darin befand sich ein Akku für Modellfahrzeuge, der gerade zum Wiederaufladen angeschlossen war. Die Ermittler gehen somit von einem technischen Defekt aus.



Anzeige