Tettau (Lkr. Kronach): 200.000 Euro Schaden bei Schwelbrand

In einem Betrieb in Tettau (Landkreis Kronach) kam es in der Nacht zu einem Schwelbrand. Eine Arbeiterin kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt 200.000 Euro.

Gegen 1:45 Uhr wurde der Brand bei der Feuerwehr gemeldet. Die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren fanden im Gebäude einen Maschinenbrand vor. Dieser wurde schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Der Gebäude- und der Inventarschaden an den Maschinen wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Ludwigsstadt hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 



 



Anzeige