Teures Rückwärtsfahren: Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße von Rottenbach ins thüringische Heid entstand am Montagnachmittag ein erheblicher Sachschaden. Ein 28-jähriger PKW-Lenker rangierte rückwärts aus einem Waldgrundstück auf die Fahrbahn. Auf dieser konnte ein 48-Jähriger Nissan-Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und prallte frontal in die rechte Seite des Suzuki des 28-Jährigen. An dem Geländewagen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der Nissan wurde an der Front kaltverformt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 10.000 Euro.



Anzeige