© Raithel PR

Teuschnitz (Lkr. Kronach): Arnika-Akademie zeigte sich in voller Blüte

Es war ein Fest für die Sinne: Rund 1.000 Besucher kamen am Wochenende zur Eröffnung der Arnika-Akademie nach Teuschnitz (Landkreis Kronach). Bei dem zweitägigen Schnupper-Wochenende ließen sich die Gäste in die Welt der Heilkräuter entführen.

Mit diesem Projekt wurden in dem Ort zwei wichtige Themen miteinander vernetzt. Der bauliche Infrastruktur und eine einzigartige Naturapotheke mit über 50 Heilkräutern direkt vor den Stadttoren. 60 ehrenamtliche Helfer des Ortes verwandelten die leerstehende Teuschnitzer Grundschule in den letzten Monaten in eine Natur-Akademie. Die Besucher schauten sich an den beiden Tagen die Seminarräume und das Natur-Kulinarium an und informierten sich über das zukünftige Programm der Akademie. Hier soll es künftig Experten-Vorträge geben. Renommierte Referenten wurden bereits angeworben. Absolventen sollen dann erfahren, was man unter anderem aus heimischen Kräutern, Gemüsen und Obstsorten herstellen kann.

Für Bürgermeisterin Gabriele Weber ist das Thema „Gesundheit und Wellness“ elementar wichtig. Das Projekt soll dem demographischen Wandel und der geringen Industriedichte in der Stadt entgegensteuern und den heimischen Lebens- und Wirtschaftsraum stärken. Ab Februar 2015 wird die Arnika-Akademie ihren vollen Betrieb aufnehmen. Das Seminarprogramm 2015 der Arnika-Akademie ist online unter www.teuschnitz.de abrufbar.

 



 



Anzeige