© Pixabay

Themenseite (Woche 18/20): Liveticker zum Coronavirus in Oberfranken & Bayern

UPDATE (03. Mai, 18:13 Uhr)

Landkreis Forchheim: Keine Neu-Infizierten

Die Zahl der Personen, die sich bislang mit dem Corona-Virus im Landkreis Forchheim infiziert haben, liegt weiterhin bei 199. Davon gelten 172 als genesen. 


UPDATE (03. Mai, 18:11 Uhr)

Landkreis Lichtenfels: 48 Personen sind aktuell an Corona erkrankt

Im Landkreis Lichtenfels wurden bisher 202 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Davon sind 143 wieder geheilt. Bislang gab es im Landkreis Lichtenfels ein Corona-Todesopfer. 


UPDATE (03. Mai, 18:07 Uhr)

Landkreis Coburg: Derzeit sind 114 Personen an Corona erkrankt

Im Landkreis Coburg haben sich bislang 255 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Davon gelten 133 bereits als wieder genesen. Acht Personen im Landkreis Coburg sind bislang an den Folgen von Corona verstorben. 


UPDATE (03. Mai, 18:03 Uhr)

Landkreis Kulmbach: Derzeit sind 60 Personen an Corona erkrankt

Am verlängerten Wochenende über den 1. Mai hinweg ist die Zahl der positiv bestätigten Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach um 10 weitere Personen auf nunmehr 225 angestiegen Bezüglich der neu hinzugekommenen positiv Getesteten ermittelt das Gesundheitsamt aktuell alle möglichen Kontaktpersonen und ergreift die notwendigen weiteren Maßnahmen. Erfreulich ist, dass kein weiterer Mensch an den Folgen des Corona-Virus (aktuell 11 Todesfälle) verstorben ist. Gleichfalls ist die Zahl der Corona-Patienten, die stationär betreut werden müssen um drei Personen auf nunmehr 7 gesunken. Von diesen bedürfen 2 einer intensiven Behandlung. Die in häuslicher Quarantäne befindlichen Personen sind entweder gering symptomatisch oder symptomfrei. Die Personen werden regelmäßig aktiv von den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes telefonisch betreut. Von den im Landkreis Kulmbach Infizierten gelten inzwischen 154 Personen wieder als genesen. Insgesamt konnten mittlerweile weit über 1.400 Personen im Landkreis wieder aus der häuslichen Isolation entlassen werden.


UPDATE (03. Mai, 17:57 Uhr)

Landkreis Bayreuth: Aktuell sind 116 Personen an Corona erkrankt

Aktuell sind im Landkreis Bayreuth 74 und in der Stadt Bayreuth 42 Personen nachweislich mit dem neuen Corona-Virus infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt im Landkreis 417 und in der Stadt Bayreuth 199 Personen positiv auf CoV-2 getestet. 21 Patienten aus dem Landkreis sowie sieben aus der Stadt Bayreuth sind bisher an den Folgen der Infektionskrankheit COVID-19 verstorben. Als genesen gelten 322 Personen aus dem Landkreis und 150 aus der Stadt, darunter sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte.


UPDATE (03. Mai, 17:54 Uhr)

Landkreis Wunsiedel: 85-Jährige stirbt an den Folgen von Corona

Aktuell sind 48 Personen im Landkreis Wunsiedel an Corona erkrankt. Seit Beginn der Pandemie wurden 636 Personen positiv auf das Virus getestet. Davon sind 551 bereits genesen. 37 Menschen sind verstorben. Jüngster Todesfall ist eine 85-jährige Frau. 


UPDATE (03. Mai, 17:53 Uhr)

Landkreis Kronach: Aktuell sind 37 Personen an Corona erkrankt

Das zahlenmäßig belegbare „Corona-Geschehen“ im Landkreis Kronach hat übers verlängerte Wochenende zu einigen kleineren Veränderungen geführt. Die Zahl, der in Quarantäne befindlichen Infizierten, ist zwischen Donnerstag und Sonntag um vier auf 37 Personen angestiegen. Entsprechend erhöhte sich auch die Gesamtzahl aller, bei denen bisher eine Infektion mit dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 nachgewiesen worden war, um vier auf 141 Personen. In dieser Gesamtsumme sind auch die drei bisher zu beklagenden Todesfälle sowie die bereits genesenen Personen enthalten, deren Anzahl nach dem am Wochenende nicht fortgeschriebenen Stand vom Donnerstag 101 betrug. Aktuell in Quarantäne befanden sich am Sonntag auch 54 Personen, die engeren Kontakt zu Infizierten hatten, was einen Anstieg gegenüber Donnerstag um 14 Personen bedeutet.


UPDATE (03. Mai, 17:48 Uhr)

Landkreis Hof: Die Zahl der Corona-Infizierten sinkt weiter

Aktuell sind in Stadt und Landkreis Hof 88 Personen Corona-positiv. Die Zahl der bisher festgestellten Coronafälle im Landkreis und der Stadt Hof liegt bei 503. Davon bereits wieder symptomfrei und aus der häuslichen Isolierung entlassen sind 384 Personen. Todesfälle von Covid 19-Infizierten: 31.


UPDATE (30. April, 18:37 Uhr):

Zwei weitere Todesfälle im Landkreis und in der Stadt Hof

Wie das Landratsamt am Donnerstag (30. April) mitteilte, gibt es einen Todesfall in der Stadt und einen weiteren im Landkreis Hof. Hierbei handelt es sich um zwei Senioren im Alter von 80 und 83 Jahren. Die beiden Verstorbenen waren Bewohner eines Pflegeheimes. Einer von ihnen litt unter einer schweren Lungenvorerkrankung. Somit liegt die Zahl der bisherigen Todesfälle bei 29.

Seit Ausbruch der Pandemie 493 Menschen infiziert

Aktuell sind 149 Menschen an Corona erkrankt. Seit Ausbruch der Pandemie waren in der Stadt und im Landkreis Hof 493 Personen infiziert. Davon symptomfrei und aus der häuslichen Isolierung wieder entlassen sind 344 Menschen.

 

Corona-Krise: Wie geht es mit dem Reitsport in Oberfranken weiter?

Corona-Krise: Wie geht es mit dem Reitsport in Oberfranken weiter?

Sportlich ist es derzeit ruhig in Oberfranken. Aber das täuscht, denn abseits von Spielfeldern und Sporthallen, wird natürlich eifrig diskutiert, wie es in den verschiedenen Sportarten weitergehen soll. So auch im Reitsport, wo es in Oberfranken durchaus auch Orte mit guter Tradition und hochklassigen Events gibt. Im Bereich Springreiten zum Beispiel – und deshalb unterhielt sich Sportreporter Tino Peipmann via Zoom mit Hermann Enders. Er ist der Turnierleiter und Parcours-Chef der Hofer Springtage – ein Event, dass vielleicht sogar noch eine Chance in diesem Jahr hat.

Naila: Stadt verteilt 5.000 kostenlose Mund-Nase-Schutzmasken

Der Mangel an Schutzkleidung ist nach wie vor eines der zentralsten Probleme der Coronakrise. Und seit dem Beginn der Maskenpflicht im ÖPNV und in Geschäften ist auch der Bedarf an den so genannten Community- oder Mund-Nase-Schutzmasken deutlich gestiegen. Klar – zur Not tut’s auch ein Schal und selbst nähen kann man sie auch, das funktioniert aber nicht für jeden. Wir von TVO zum Beispiel haben deshalb gemeinsam mit unseren Mutmacher-Kooperationspartnern ja auch schon einige unter die Leute gebracht – und in Naila im Landkreis Hof gab es derweil sogar eine Masken-Großspende.

 

Naila: Stadt verteilt 5.000 kostenlose Mund-Nase-Masken
Corona-Krise: Covid19 sorgt für steigende Arbeitslosenzahlen

Corona-Krise: Covid19 sorgt für steigende Arbeitslosenzahlen

Die Arbeitsagenturen veröffentlichten am Donnerstag (30. April) die Arbeitsmarktzahlen für den April. Das ist insofern nichts ungewöhnliches, doch es sind besondere Zahlen. In diesen spiegeln sich zum ersten Mal die Entwicklungen wider, die durch die Corona-Krise hervorgerufen wurden. Zum einen sind gewisse Entwicklungen nicht verwunderlich: Die Gastronomie leidet enorm, der Versandhandel und alle beteiligten Unternehmen melden mehr Bedarf an Arbeitskräften. Viele Unternehmen melden Kurzarbeit an. TVO sprach mit der Agentur für Arbeit Hof und mit der IHK für Oberfranken Bayreuth darüber, wie sich die Krise bisher auf den hiesigen Arbeitsmarkt niedergeschlagen hat.

UPDATE (30. April, 17:55 Uhr):

Schrittweise Corona-Lockerungen in Sicht

Bundeskanzlerin Angela Merkel einigte sich am Donnerstag (30. April) mit den Ministerpräsidenten der Länder auf eine Wiedereröffnung der Spielplätze unter Auflagen, dies gab die Deutsche-Presse-Agentur in Berlin bekannt. Zudem sollen auch Museen, Zoos, Ausstellungen und Gedenkstätten wieder öffnen. Wie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bereits am Dienstag (28. April) verkündete, seien auch unter Auflagen Gottesdienste aller Glaubensrichtungen ab Anfang Mai in Bayern wieder möglich. Wir berichteten.

 

UPDATE (30. April, 17:26 Uhr)

Landkreis Lichtenfels: 199 Virusfälle

Bislang wurden im Landkreis Lichtenfels 199 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Davon gelten 142 Patienten als genesen. Bislang ist eine Person im Landkreis Lichtenfels an den Folgen von Corona verstorben. 


UPDATE (30. April, 17:19 Uhr)

Landkreis Forchheim: Keine Neu-Infizierten

Die Zahl der Personen, die sich bislang mit dem Corona-Virus im Landkreis Forchheim infiziert haben, liegt weiterhin bei 199. Davon gelten 172 als genesen. 


UPDATE (30. April, 17:12 Uhr)

Landkreis Coburg: Insgesamt 249 Virusfälle

Insgesamt sind im Landkreis Coburg bislang 249 Personen positiv auf das Corona getestet worden. Davon gelten 129 als genesen. Die Zahl der Corona-Todesfälle liegt bei acht.


UPDATE (30. April, 17:05 Uhr) 

Landkreis Kronach: Zahl der Infizierten geht leicht zurück

Aktuell sind im Landkreis Kronach 33 Personen an Corona erkrankt. Insgesamt haben sich bislang 137 Personen mit dem Virus infiziert. Davon gelten 101 als genesen. Drei Personen sind an den Folgen des Virus verstorben. 


UPDATE (30. April, 17:00 Uhr)

Landkreis Kulmbach: Bislang 215 Virusfälle

Es wurden am heutigen Donnerstag zwei weitere positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt: Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen beträgt zum jetzigen Zeitpunkt 215. Von diesen Fällen gelten 150 inzwischen wieder als genesen. Unter Berücksichtigung der elf Verstorbenen liegt die Anzahl der aktuell im Landkreis infizierten Personen demnach bei 54.


UPDATE (30. April, 15:55 Uhr)

Landkreis Bayreuth: Aktuell sind 136 Personen an Corona erkrankt

Aktuell sind im Landkreis Bayreuth 89 und in der Stadt Bayreuth 47 Personen nachweislich mit dem neuen Corona-Virus infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt im Landkreis 409 und in der Stadt Bayreuth 195 Personen positiv auf CoV-2 getestet. 21 Patienten aus dem Landkreis, sowie sieben aus der Stadt Bayreuth, sind bisher an den Folgen der Infektionskrankheit COVID-19 verstorben. Als genesen gelten 299 Personen aus dem Landkreis und 141 aus der Stadt, darunter sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte


UPDATE (30. April, 15:53 Uhr)

Landkreis Wunsiedel: 542 Personen gelten als geheilt

Aktuell sind 54 Personen im Landkreis Wunsiedel an Corona erkrankt. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis 632 Personen positiv auf das Virus getestet. Davon sind bereits 542 wieder genesen. An den Folgen des Virus verstorben sind 36 Personen.


UPDATE (30. April, 15:48 Uhr)

Landkreis Bamberg: Zahl der Infizierten geht weiter zurück 

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Stadt und Landkreis Bamberg geht weiter zurück. Insgesamt wurden 571 Menschen in Stadt und Landkreis Bamberg positiv auf das Virus getestet. Aktuell sind 186 Menschen mit dem Virus infiziert. 334 haben die Infektion bereits überstanden. 51 infizierte Personen sind verstorben, zwei hiervon nachweislich nicht aufgrund des Virus.


Coronakrise: Wildpark Tambach sucht Tierpaten

Coronakrise: Wildpark Tambach sucht Tierpaten

Die Zoos und Tierparks in Bayern sind wegen der Corona-Krise geschlossen. Gerade jetzt, wo die Saison so richtig los ginge. Große Verluste sind zu erwarten. Aus eigener Kraft kann man den Ausfall wohl nicht ausgleichen. Einnahmen durch Tickets, Souvenirs oder in der Gastronomie fallen weg. Die Kosten bleiben. Der Wildpark Schloss Tambach im Landkreis Coburg setzte deshalb jetzt auf Tierpatenschaften.

UPDATE (29. April, 17:25 Uhr)

Bamberger Rathäuser öffnen wieder am 04.05.

Ab dem 4. Mai sind das Bürgerrathaus an ZOB, das Rathaus Maxplatz, die Zulassungsstelle in der Moosstraße sowie das Baureferat in der Unteren Sandstraße wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Zwingend erforderlich sind aber eine vorherige Terminvereinbarung sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Stadtverwaltung bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, dass diese Schutzmaßnahmen auch weiterhin erforderlich sind. Sicherheitspersonal wird den Zutritt, die “Maskenpflicht“ und die Einhaltung der Hygienevorschriften überwachen. Das Rathaus am Maxplatz kann wegen Umbauarbeiten am Haupteingang weiterhin nur durch den Seiteneingang in der Fleischstraße betreten werden.


UPDATE (29. April, 17:11 Uhr)

Landkreis Forchheim: 171 Personen gelten als geheilt

Bislang haben sich insgesamt 199 Personen im Landkreis Forchheim mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert. Davon sind bereits 171 wieder genesen.


UPDATE (29. April, 17:10 Uhr)

Landkreis Wunsiedel: Zwei Frauen sterben an den Folgen von Corona

Aktuell sind 56 Personen im Landkreis Wunsiedel an Corona erkrankt. 537 davon sind genesen. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis 629 Personen positiv auf das Virus getestet. Es gibt bisher 36 Todesfälle. Verstorben sind eine 77-jährige Frau sowie eine 79-jährige Frau. Beide litten unter Vorerkrankungen.


UPDATE (29. April, 17:08 Uhr)

Landkreis Lichtenfels: Insgesamt 196 Virusfälle

Im Landkreis Lichtenfels haben sich bislang 196 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Davon gelten 140 als genesen. Eine Person ist bislang an den Folgen von Corona verstorben. 


UPDATE (29. April, 17:05)

Landkreis Coburg: Insgesamt 245 Virusfälle

Im Landkreis Coburg wurden bislang insgesamt 245 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. 127 davon gelten bereits als genesen. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei acht. 


UPDATE (29. April, 16:58 Uhr)

Landkreis Kronach: 98 von 136 Infizierten gelten als genesen

Bis zum heutigen Mittwochnachmittag wurde bei insgesamt 136 Personen, die im Landkreis Kronach wohnen, eine Corona-Infektion nachgewiesen. Dies bedeutet im Vergleich zum Vortag einen Zuwachs um vier Personen. Davon sind bereits 98 Personen aus der Quarantäne entlassen und gelten als genesen. Die Gesamtzahl der in Quarantäne geschickten Personen, die engeren Kontakt zu Infizierten hatten, ist von Dienstag auf Mittwoch um fünf auf 326 angestiegen. Von diesen Kontaktpersonen waren am Mittwoch 286 – also eine mehr als tags zuvor – schon wieder aus der Quarantäne entlassen.


UPDATE (29. April, 16:55 Uhr)

Landkreis Bayreuth: Aktuell sind 141 Personen an Corona erkrankt 

Aktuell sind Im Landkreis Bayreuth 94 und in der Stadt Bayreuth 47 Personen nachweislich an dem neuen Corona-Virus erkrankt. Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt im Landkreis 404 und in der Stadt Bayreuth 195 Personen positiv auf CoV-2 getestet. 17 Patienten aus dem Landkreis sowie sieben aus der Stadt Bayreuth sind bisher an den Folgen der Infektionskrankheit COVID-19 verstorben. Als genesen gelten 292 Personen aus dem Landkreis und 141 aus der Stadt, darunter sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte.


UPDATE (29. April, 16:53 Uhr)

Landkreis Kulmbach: Insgesamt 213 Virusfälle

Es wurden weitere positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen beträgt zum jetzigen Zeitpunkt 213. Von diesen Fällen gelten 147 inzwischen wieder als genesen. Unter Berücksichtigung der elf Verstorbenen liegt die Anzahl der aktuell im Landkreis infizierten Personen demnach bei 55. Bezüglich der neu hinzugekommenen positiv Getesteten ermittelt das Gesundheitsamt aktuell alle möglichen Kontaktpersonen und ergreift die notwendigen weiteren Maßnahmen. Neun Corona-Patienten werden momentan stationär betreut, davon drei intensiv. Zwei der stationär betreuten Patienten wohnen außerhalb des Landkreises. Insgesamt konnten mittlerweile mehr als 1300 Personen im Landkreis wieder aus der häuslichen Isolation entlassen werden.


UPDATE (29. April, 16:49 Uhr)

Landkreis Bamberg: 327 Infizierte sind bereits genesen

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Stadt und Landkreis Bamberg geht weiter zurück. Aktuell sind 191 Menschen mit dem Virus infiziert. 327 haben die Infektion bereits überstanden. 50 infizierte Personen sind verstorben, zwei hiervon nachweislich nicht aufgrund des Virus.


UPDATE (29. April, 15:30 Uhr):

Weltweite Reisewarnung bis 14. Juni verlängert

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die weltweite Reisewarnung bis zum 14. Juni verlängert. Mit dieser Entscheidung folgte das Bundeskabinett einer Empfehlung des Auswärtigen Amtes. Zudem sollen Urlaubsreisen, die über Pfingsten gebucht wurden, mit Berufung auf die Warnung stornierbar sein.

 

UPDATE (29. April, 14:19 Uhr):

Weiterer Todesfall im Landkreis Hof

Wie das Landratsamt am Mittwochnachmittag mitteilte, starb eine 82-jährige Bewohnerin eines Pflegeheimes im Landkreis mit einem Coronavirus. Somit liegt die bisherige Anzahl der Todesfälle in Stadt und im Landkreis Hof bei 27.

Seit Ausbruch der Pandemie liegt die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Infizierten bei 482. Davon wieder gesund und aus der häuslichen Isolierung entlassen sind 319 Menschen.

UPDATE (29. April, 13:29 Uhr):

Corona in Bayern: Entschädigungszahlungen für Verdienstausfall wegen Kinderbetreuung

Die Entschädigungszahlungen für Eltern, die wegen persönlicher Kinderbetreuung aufgrund von Schließungen von Kindertageseinrichtungen und Schulen nach dem Infektionsschutzgesetz einen Verdienstausfall erlitten haben, können künftig vollumfänglich digital gestellt und bearbeitet werden. Dies teilte am Mittwoch (29. April) Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und Bayerns Familienministerin Carolina Trautner mit.

 

UPDATE (28. April, 18:19 Uhr):

479 Infizierte in Stadt und im Landkreis Hof

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis und in der Stadt Hof liegen bei 479. Davon bereits wieder symptomfrei und aus der häuslichen Quarantäne entlassen sind wieder 285 Personen. Die Zahl der bisherigen Todesfälle liegen bei 26.

UPDATE (28. April, 18:17 Uhr):

Bisher ein Todesfall im Landkreis Lichtenfels

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie infizierten sich 194 Menschen im Landkreis Lichtenfels mit dem neuartigen Coronavirus. Wieder gesund gelten davon 138 Personen. Bisher gab es einen Todesfall im Landkreis.

UPDATE (28. April, 18:14 Uhr):

199 Menschen bisher im Landkreis Forchheim mit Corona infiziert

Nach Angaben des Landratsamtes Forchheim zufolge sind bisher 199 Menschen mit Corona im Landkreis infiziert. Davon wieder gesund gelten 163 Personen.

UPDATE (28. April, 18:12 Uhr):

Stadt und Landkreis Coburg: Bisher 240 Menschen infiziert

Seit Ausbruch der Pandemie sind in Stadt und im Landkreis Coburg bisher 240 Menschen an Corona erkrankt. Davon wieder gesund sind 125 Personen. Die Zahl der Todesfälle liegen bei acht.

Corona-Krise: Die Auswirkungen auf Wirtschaft und Finanzen

Ein kleines Stückchen Normalität – das existiert seit Montag (27. April) wieder im Freistaat und damit auch in Oberfranken. Geschäfte haben unter Auflagen wieder offen, Schüler der Abschlussklassen besuchen wieder den Unterricht und wir alle tragen verpflichtend in bestimmten Situationen Mund-Nase-Schutzmasken. Grundsätzlich wird all das gut angenommen. Die Rufe nach weiteren und schnelleren Lockerungen allerdings werden lauter – vor allem aus der Wirtschaft. Zum Thema Corona und Wirtschaft / Finanzen gibt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hochfranken, Andreas Pöhlmann, seine Einschätzungen ab.

Corona-Krise: Die Auswirkungen auf Wirtschaft und Finanzen
Corona-Krise: Ausgangsbeschränkungen bis 10. Mai verlängert

Corona-Krise: Ausgangsbeschränkungen bis 10. Mai verlängert

Seit Montag (27. April) existiert ein Stückchen Normalität im Freistaat. Geschäfte haben unter Auflagen wieder geöffnet, Schüler der Abschlussklassen dürfen in den Unterricht und beim Einkaufen oder im ÖPNV tragen die verpflichtend Bürger Mund-Nase-Schutzmasken. Grundsätzlich wird all das gut aufgenommen und bis zum 10. Mai verlängert. Die Rufe nach weiteren und schnelleren Lockerungen werden lauter und darauf versucht Söder zu reagieren.

UPDATE (28. April, 17:43 Uhr)

Landkreis Kulmbach: 146 von 201 Infizierten wieder genesen

Es wurden heute weitere positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt: Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen beträgt zum jetzigen Zeitpunkt 201. Von diesen Fällen gelten 146 inzwischen wieder als genesen. Unter Berücksichtigung der elf Verstorbenen liegt die Anzahl der aktuell im Landkreis infizierten Personen demnach bei 44. Bezüglich der neu hinzugekommenen positiv Getesteten ermittelt das Gesundheitsamt aktuell alle möglichen Kontaktpersonen und ergreift die notwendigen weiteren Maßnahmen. Neun Corona-Patienten werden momentan stationär betreut, davon drei intensiv. Zwei der stationär betreuten Patienten wohnen außerhalb des Landkreises. Die in häuslicher Quarantäne befindlichen Personen sind entweder gering symptomatisch oder symptomfrei. Die Personen werden regelmäßig aktiv von den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes telefonisch betreut. Insgesamt konnten mittlerweile mehr als 1300 Personen im Landkreis wieder aus der häuslichen Isolation entlassen werden.


UPDATE (28. April, 17:38 Uhr)

Landkreis Bayreuth: Aktuell 140 Personen an Corona erkrankt

Aktuell sind Im Landkreis Bayreuth 93 und in der Stadt Bayreuth 47 Personen nachweislich mit dem neuen Corona-Virus infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt im Landkreis 402 und in der Stadt Bayreuth 194 Personen positiv auf CoV-2 getestet. 17 Patienten aus dem Landkreis sowie sechs aus der Stadt Bayreuth sind bisher an der den Folgen der Infektionskrankheit COVID-19 verstorben. Derzeit werden im Klinikum Bayreuth 34 COVID-19-Patienten stationär behandelt, 18 davon sind aus dem Landkreis, 15 aus der Stadt Bayreuth sowie ein weiterer externer Patient. Als genesen gelten 292 Personen aus dem Landkreis und 141 aus der Stadt, darunter sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte


UPDATE (28. April, 17:33 Uhr)

Landkreis Wunsiedel: Derzeit 57 Personen an Corona erkrankt

Aktuell sind 57 Personen am Corona-Virus im Landkreis Wunsiedel erkrankt. Insgesamt haben sich bislang 624 Menschen infiziert. 533 davon sind bereits genesen. Die Zahl der Todesfälle liegt bei 34. 


UPDATE (28. April, 14:00 Uhr):

Die Ausgangsbeschränkungen in Bayern werden bis zum 10. Mai verlängert

Am Dienstagmittag (28. April) informierte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder über weitere Corona-Lockerungen im Freistaat. Die Ausgangsbeschränkungen werden bis zum 10. Mai verlängert. Erlaubt sein werden Gottesdienste ab dem 4. Mai. Ebenso wie Demonstrationen. Gastronomien und Hotels dürfen voraussichtlich ab Ende Mai öffnen. Die Begrenzung von 800 Quadratmeter Verkaufsfläche bei Geschäften bleibt. Der Freistaat übernimmt die Beiträge für Kitas und Horte. Ein normaler Schulbetrieb sei bis Sommer nicht denkbar.

 

UPDATE (28. April, 14:56 Uhr)

Landkreis Bamberg: Zahl der Infizierten geht weiter zurück 

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Stadt und Landkreis Bamberg geht weiter zurück. Aktuell sind 195 Menschen mit dem Virus infiziert. 321 haben die Infektion bereits überstanden. 48 infizierte Personen sind verstorben, zwei hiervon nachweislich nicht aufgrund des Virus.


UPDATE (28. April, 12:18 Uhr):

Landkreis Lichtenfels verteilt an die Bürger 800 Stoffpakete für Mund-Nasen-Schutz

Der Landkreis Lichtenfels gibt einmalig an die Haushalte insgesamt 800 Stoffpakete inklusive Herstellungsanleitung mit Hinweisen zum Stoff aus. Damit können 8.000 Masken von den Bürgern selbst hergestellt werden. Bei dem Stoff handelt es sich um Einweg-Mund-Nasen-Tücher.

Ausgabe erfolgt im Drive-Through-Verfahren über das THW

Am Mittwoch (29. April) ab 18:30 Uhr erfolgt die Verteilung an den folgenden zwei Standorten:

  • Standort 1: Stadthalle Lichtenfels
  • Standort 2: Kordigast-Halle Altenkunstadt

Weitere Informationen zu der Aktion finden Sie hier

© Landratsamt Lichtenfels

Corona-Krise: Maskenpflicht im Einzelhandel und ÖPNV

Nachdem die Baumärkte seit Montag (ab dem 20. April) geöffnet haben, ziehen seit heute (27. April) die Einzelhandelsgeschäfte mit bis zu 800 m² Verkaufsfläche nach. Das heißt: seit Montag (27. April) dürfen Sie wieder etwas umfangreicher shoppen gehen - aber nur mit Mundschutz! Doch wie viele zieht es denn am ersten Tag gleich wieder in die Geschäfte? Das wollte TVO per Facebook-Umfrage wissen. Hier können Sie noch mit abstimmen. Aktuell (Stand: 17:00 Uhr) gibt es ein deutliches Zwischenergebnis. Lediglich 12 Prozent wollen am ersten Tag mit Mundschutz einkaufen gehen. TVO-Reporter Bodo Heyn fragte unter anderem bei den Stadtwerken, beim Handelsverband und bei der Polizei nach, wie diese mit der aktuellen Corona-Situation umgehen.

Corona-Krise: Maskenpflicht in Einzelhandel und ÖPNV
"Helfende Hände" in Bamberg: Bundeswehr schickt neue Hilfskrankenpfleger

"Helfende Hände" in Bamberg: Bundeswehr schickt neue Hilfskrankenpfleger

Bamberger Landrat Johann Kalb forderte bei der Bekämpfung des Coronavirus von der Bundeswehr Unterstützung, nachdem in den Pflegeheimen im Landkreis die Pflegekräfte ausgingen. 35 Soldaten aus der Oberpfalz wurden nach Bamberg geschickt. Sie wurden geschult und in elf unterschiedlichen Heimen als Hilfskrankenpfleger eingesetzt. Bis vor kurzem hatte sich ein Soldat mit dem Virus infiziert, sodass die restlichen Soldaten in Quarantäne mussten. Wir berichteten.  Nun ist ein neues Team an Soldaten in Bamberg eingetroffen.

UPDATE (27. April, 17:38 Uhr):

Landkreis Forchheim: 199 Infizierte

Seit Ausbruch der Pandemie liegt die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Forchheim bei 199 Menschen. Davon wieder genesen sind 162 Menschen.

UPDATE (27. April, 17:35 Uhr):

193 Menschen im Landkreis Lichtenfels an Corona erkrankt

Bisher sind 193 Menschen im Landkreis Lichtenfels an Corona erkrankt. Davon sind wieder 136 Personen geheilt. Seit Ausbruch der Pandemie gab es einen Todesfall.

UPDATE (27. April, 17:30 Uhr):

Ein weiterer Todesfall im Landkreis Coburg

Laut dem Landratsamt Coburg gibt es einen weiteren Todesfall. Somit entspricht die Zahl der bisherigen Todesfälle acht. Weitere Details zum Verstorbenen sind bislang nicht bekannt.

Bisher 240 Infizierte in Stadt und im Landkreis Coburg

Bisher sind im Landkreis 182 und in der Stadt 58 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Davon wieder genesen sind 123 Personen.

UPDATE (27. April, 17:26 Uhr):

131 Menschen im Landkreis Kronach infiziert

Derzeit liegt die Gesamtanzahl der Infizierten im Landkreis Kronach bei 131. Davon sind 94 Personen wieder gesund und aus der häuslichen Isolierung entlassen worden.

UPDATE (27. April, 17:17 Uhr):

151 Infizierte in Stadt und im Landkreis Bayreuth

Aktuell sind in Stadt und im Landkreis Bayreuth 151 Menschen an Corona infiziert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt 402 im Landkreis und 194 Menschen in der Stadt infiziert. Die bisherigen Todesfälle liegen bei 21.

UPDATE (27. April, 16:53 Uhr)

Naila: Firma Enrico Wieland spendet 5.000 Masken

Der Mangel an Schutzkleidung ist derzeit eines der zentralsten Probleme der Coronakrise – man hört es ja beinahe täglich. Zwischendurch gibt es aber auch gute Nachrichten, was das angeht: So hat das Unternehmen Enrico Wieland der Stadt Naila im Landkreis Hof 5.000 Schutzmasken zur Verfügung gestellt, die jetzt an die Bevölkerung verteilt werden. Die Textilfirma stellt eigentlich vor allem Berufskleidung aller Art her, hat aber in der momentanen Lage fast vollständig auf medizinische Schutzkleidung umgestellt. Laut dem Nailaer Bürgermeister Frank Stumpf sollen die gespendeten Masken vor allem Menschen zur Verfügung gestellt werden, die sich einen Kauf nicht leisten können.


UPDATE (27. April, 16:19 Uhr)

Landkreis Kulmbach: 73-Jähriger stirbt an Folgen von Corona

Erneut meldet das Landratsamt Kulmbach einen Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie. Am Wochenende verstarb ein Mann im Alter von 73 Jahren. Damit sind bisher elf Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion im Landkreis Kulmbach verstorben. Es wurden zudem weitere positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt: Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen beträgt zum jetzigen Zeitpunkt 196. Von diesen Fällen gelten 137 inzwischen wieder als genesen. Demnach liegt die Anzahl der aktuell im Landkreis infizierten Personen bei 59. Bezüglich der neu hinzugekommenen positiv Getesteten ermittelt das Gesundheitsamt aktuell alle möglichen Kontaktpersonen und ergreift die notwendigen weiteren Maßnahmen. Elf Corona-Patienten werden momentan stationär betreut, davon drei intensiv. Drei der stationär betreuten Patienten wohnen außerhalb des Landkreises. Die in häuslicher Quarantäne befindlichen Personen sind entweder gering symptomatisch oder symptomfrei. Insgesamt konnten mittlerweile mehr als 1200 Personen im Landkreis wieder aus der häuslichen Isolation entlassen werden.


UPDATE (27. April, 16:11 Uhr)

Landkreis Wunsiedel: 83-Jährige stirbt an den Folgen von Corona

Im Landkreis Wunsiedel ist eine 83 Jahre alte Frau an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Die Frau litt an Vorerkrankungen. Die Zahl der Todesfälle liegt im Landkreis Wunsiedel bei 34. Insgesamt sind bislang 624 Personen positiv auf Corona getestet worden. Davon sind 527 wieder genesen. 


UPDATE (27. April, 15:46 Uhr):

Seit dem 11. März: Keine Neuinfektionen in Stadt und im Landkreis Bamberg gemeldet

Seit dem 11. März wurden in der Stadt und im Landkreis Bamberg erstmals keine Neuinfektionen gemeldet. Dies vermeldete am Montagnachmittag das Landratsamt Bamberg. Zudem sank die Zahl der Corona-Infizierten auf unter 200.

196 Menschen an Corona infiziert

Somit liegt die Gesamtzahl der Infizierten im Landkreis und in der Stadt Bamberg bei 196. 319 Personen haben die Infektion bereits überstanden. Die Zahl der bisherigen Todesfälle liegen bei 47.

UPDATE (27. April, 13:10 Uhr):

72-Jährige aus der Stadt Hof stirbt an Corona

Eine 72-Jährige aus der Stadt Hof starb an einer Corona-Infektion. Dies teilte am Montagmittag (27. April) das Landratsamt Hof mit. Die Dame litt zuvor unter schweren Vorerkrankungen. Die Zahl der Todesfälle liegt somit bei 26.

Bisher 478 Menschen infiziert

Die Zahl der bisher bestätigten Corona-Infizierten liegt in der Stadt und im Landkreis Hof bei 478. Davon wieder gesund sind 281 Menschen.




Anzeige