© TVO / Symbolbild

Thiersheim: Vier Verletzte und 20.000 Euro Schaden nach Unfall

Am Montagmittag (12. April) prallten zwei Fahrzeuge am Autohof Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) zusammen. Vier Personen wurden bei dem Crash verletzt. Ein zweieinhalbjähriges Mädchen blieb als einzige Beteiligte unverletzt.

Skoda fährt zu weit in Straße ein

Ein 79-Jähriger wollte mit seinem Skoda vom Autohof in die Staatsstraße 2180 einbiegen. Dazu fuhr er bis an die Einmündung heran, bremste bis zum Stillstand ab und rollte anschließend wieder los. Die Fahrzeugfront ragte dabei bereits in die Straße hinein. Eine 27-jährige VW-Fahrerin konnte mit ihrem Wagen einen Zusammenstoß hierbei nicht mehr vermeiden.

Vier Personen bei Crash verletzt

Der Unfallverursacher, seine mitfahrende Ehefrau, die VW-Fahrerin und deren 17-jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Alle kamen mit dem Rettungsdienst ins Klinikum. Die zweieinhalbjährige Tochter der VW-Fahrerin blieb unverletzt.

Rund 20.000 Euro Sachschaden

Der Skoda des Unfallverursachers wurde an der Fahrzeugfront und an der linken Seite beschädigt. Am VW wurde die komplette Fahrzeugfront in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden an beiden Autos wurde mit jeweils 10.000 Euro beziffert. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 79-Jähirge muss sich nun wegen Fahrlässiger Körperverletzung verantworten.



Anzeige