© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Thurnau / Bayreuth: Dieb einer Luxuskarosse prellt Tankrechnung und fliegt auf

Am Donnerstagmorgen (12. Oktober) geriet ein Mann auf der Autobahn A9 bei Bayreuth in das Visier der Polizei, nachdem der Autofahrer zuvor seine Tankrechnung prellte und mit seinem Luxuswagen die Flucht ergriff. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 35-jährige Pole die Mercedes S-Klasse zuvor in Nordrhein-Westfalen gestohlen hatte.

Flucht ohne die Tanzrechnung zu bezahlen

Gegen 7:15 Uhr fiel der Mann an einer Tankstelle in der Berndorfer Straße in Thurnau (Landkreis Kulmbach) auf. Hier fuhr er mit dem Luxuswagen vor und betankte ihn. Die Rechnung bezahlte der Fahrer allerdings nicht, sondern flüchtete über die Autobahn A70. Die Angestellten der Tankstelle informierten die Polizei, die sofort eine Fahndung einleitete.

35-Jähriger lässt sich ohne Widerstand festnehmen

15 Minuten später sichteten Bayreuther Verkehrspolizisten die Nobelkarosse auf der Autobahn A9 und stoppten das Fahrzeug am Parkplatz Sophienberg bei Bayreuth. Der 35-jährige Fahrer ließ sich hierbei widerstandslos festnehmen. Wie sich herausstellte, war der Mietwagen im Wert von über 110.000 Euro erst wenige Stunden vorher in Neukirchen (Nordrhein-Westfalen) gestohlen worden.

Untersuchungshaftbefehl vollstreckt

Zudem besaß der Autodieb keinen Führerschein und hatte Drogen konsumiert. Nach einer Blutentnahme erwirkten die Bayreuther Ermittler gegen den 35-Jährigen einen Untersuchungshaftbefehl. Seit Freitagmorgen (13. Oktober) sitzt der Autodieb in einer Justizvollzugsanstalt ein.



Anzeige