© News5 / Merzbach

Thurnau: Crash mit mehreren Fahrzeugen sorgt für Sperre der A70

Ein schadensträchtiger Unfall mit mehreren Fahrzeugen bei Thurnau (KU) sorgte am Mittwochabend (23. September) für eine Sperre der Autobahn A70 in Richtung Bayreuth. Drei Personen wurden verletzt.

Ersthelfer befreien die Verunfallten

Kurz vor 20:00 Uhr überholte ein Klein-Lkw einen anderen Lastwagen auf der A70 in Richtung Bayreuth. Dabei übersah der 32-jährige Trucker einen nachfolgenden Pkw und es kam zu einem Auffahrunfall, in dessen Folge der Klein-Lkw umstürzte. Zwei weitere Pkw fuhren durch die Unfallstelle, bevor sie abbremsen konnten und zum Stillstand kamen. Bei dem Unfall wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt. Ersthelfer retteten die Verletzten aus ihren Fahrzeugen, bevor die Feuerwehren aus Thurnau, Neudrossenfeld und Altdrossenfeld an der Unfallstelle eintrafen.

Schaden von 70.000 Euro verursacht

Die Fahrbahn war in Richtung Bayreuth bis 21:30 Uhr voll gesperrt. Das THW Kulmbach sicherte das Stauende ab. Der Rettungsdienst verlegte eine verletzte Person in das Klinikum Kulmbach. Die Autobahnmeisterei Thurnau reinigte die Fahrbahn und kümmerte sich um die Absicherung der auf rund 50 Meter beschädigten Leitplanke. Die beteiligten Fahrzeuge kamen an den Abschlepphaken. Der Sachschaden wurde vorläufig auf über 70.000 Euro geschätzt.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach


Anzeige