© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Tiefenhöchstadt: Scheune steht in Flammen

In Tiefenhöchstadt (Landkreis Bamberg) ist am Freitagabend (9. November) ein Brand in einer Scheune ausgebrochen. Der Sachschaden liegt bei circa 230.000 Euro.

160 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Gegen 17:15 Uhr am frühen Freitagabend wurde die Flammen in einer Scheune bemerkt. In dem Gebäude befanden sich rund 150 Heuballen und verschiedene landwirtschaftliche Geräte. Die örtlichen Feuerwehren waren sofort vor Ort und versuchten mit 160 Einsatzkräften das Feuer unte Kontrolle zu bringen.

Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand. Der Sachschaden wird jedoch auf 230.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

 



Anzeige