© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Tierdrama in Frensdorf: Unbekannte lassen 200 Kilo Karpfen verenden

Im Frensdorfer Ortsteil Hundshof (Landkreis Bamberg) ereignete sich in der Zeit von Samstag (13. Oktober) bis Mittwoch (17. Oktober) ein Tierdrama. 200 Kilogramm Karpfen starben, weil Unbekannte die Frischwasser-Zufuhr zerstörten. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Rohre mit Gewalt zerstört

Am Hundshofer Ortsausgang verendeten rund 200 Kilogramm Karpfen. Die Fische bekamen laut Polizeimeldung kein Frischwasser mehr und verendeten dadurch. Grund dafür war laut Angaben der Polizei purer Vandalismus. Bislang noch unbekannte Täter entfernten offenbar mit Gewalt die Abflussrohre, die dazu dienen die Fischbehälter mit frischem Quellwasser zu versorgen. 

600 Euro Schaden

Dem Eigentümer der Karpfen entstand ein Schaden von ungefähr 600 Euro. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat etwas Verdächtiges bemerkt oder kann Angaben zu den Unbekannten machen?

 

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310.



Anzeige