© Tierheim Kronach

Tierheim Kronach: 17-Jährige gesteht, Bugs entführt zu haben

Ein 17-jähriges Mädchen hat zugeben, den Mischlingshund Bugs in der Nacht vom 05. auf den 06. Mai 2015 aus dem Tierheim Kronach entführt zu haben. Das Motiv für die Tat: das Mädchen wollte offenbar selbst einen Hund besitzen, konnte sich jedoch wohl die Vermittlungsgebühr nicht leisten.

Die Polizei hatte die 17-Jährige schnell unter Verdacht. Als eines der beiden Mädchen, welche keine 24 Stunden später den 5 Jahre alten Hund Bugs nach der Entführung wieder zurück brachten, hat sie ihr schlechtes Gewissen zu sehr geplagt – sie gesteht die Tat.

Einbruch und Diebstahl sind Straftaten!

Die 17-Jährige muss sich jetzt jedoch nicht nur für Diebstahl verantworten, auch der Einbruch in das Kronacher Tierheim wird ihr zur Last gelegt. Die Misshandlungen an dem Tier, wie die ins Fell rasierten Ecken und Streifen oder die weiße Farbe, kann sich die 17-Jährige allerdings nicht erklären. Laut Kronacher Polizei sei ihr der Hund zwischenzeitlich wieder entlaufen, nachdem sie ihn aus dem Tierheim geholt hatte. 

 



 



Anzeige