© PI Coburg

Tierische Rettungsaktion in Coburg: Polizei nimmt sich sechs Entenküken an

Zu einer tierischen Rettungsaktion kam es am Mittwochvormittag (07. Juli) in Coburg: Wie die Polizeiinspektion Coburg mitteilte, wurde gestern die Mutter von sechs Entenküken in der Vestestadt überfahren. Ihre Küken konnten von der Polizei gerettet und sogar ein neuer "Erzieher" gefunden werden.

Polizist übernimmt "Vaterschaft" für sechs Küken

Gegen 11:45 Uhr erhielt die Polizei am Mittwoch zunächst die traurige Mitteilung, dass auf der Straße "Weichengereuth" eine Enten-Mutter überfahren wurde. Nun watschelten die sechs kleinen Küken ohne ihre Mutter ziellos auf der Fahrbahn umher. Der Coburger Polizei gelang es, die Küken wohlbehütet einzufangen. In Absprache mit dem zuständigen Jagdpächter übernimmt nun der stellvertretende Dienstgruppenleiter, Polizeioberkommissar Pascal Kellner, die Patenschaft für die Tiere. Sobald die Enten groß genug und stark sind, werden sie wieder ausgewildert.

Aufnahmen der kleinen Küken
Tierischer Einsatz in Coburg: Polizei rettet sechs Entenküken
(Bq.: PI Coburg)
© PI Coburg© PI Coburg© PI Coburg© PI Coburg


Anzeige