Todesschütze von Marktrodach (Lkr. Kronach): Selbstmord in U-Haft

Der mutmaßliche Todesschütze von Marktrodach im Landkreis Kronach ist tot. Wie die Staatsanwaltschaft Coburg am Dienstag (25. Februar) mitteilt, hat sich der 59-jährige in seiner Zelle in der Untersuchungshaft erhängt. Ende August 2013 soll der Mann vor einer McDonalds Filiale in Marktrodach eine 43 Jahre alte, dreifache Mutter erschossen haben. (Wir berichteten!) Der mutmaßliche Täter hatte bis zuletzt zum Tatvorwurf geschwiegen. Der Prozess gegen ihn stand allerdings unmittelbar bevor.

 

>>> Hier unsere Themseite zu diesem Fall aus dem letzten Jahr! <<<

 

 


 

 



Anzeige