© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Tödlicher Unfall: Oberfranke wird zwischen Regensburg und Nürnberg vom Zug erfasst

In der Nacht zum Dienstag (10. Dezember) ereignete sich auf der Bahnstrecke zwischen Regensburg und Nürnberg, auf Höhe Beratzhausen (Landkreis Regensburg) ein tödlicher Unfall. Ein 27-Jähriger aus Oberfranken wurde während Gleisbauarbeiten von einem Zug erfasst und tödlich verletzt.

27-Jähriger erleidet schwere Kopfverletzungen

Auf Nachfrage von TVO bestätigte das Polizeipräsidium Oberpfalz, dass es sich bei dem verstorbenen 27-Jährigen um einen Mann aus dem Raum Hof handelt. Dieser war als Sicherungsposten einer Baufirma im Einsatz, die in der Nacht auf der Bahnstrecke zwischen Regensburg und Nürnberg Gleisarbeiten durchführte. Gegen 00:50 Uhr wurde der 27-Jährige von hinten von einem herannahenden Zug erfasst. Der Oberfranke erlitt schwerste Kopfverletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Bahnstrecke wird mehrere Stunden gesperrt

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Bahnstrecke in beide Richtungen bis 4:30 Uhr gesperrt. Die Kripo Regensburg übernahm die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallherganges.



Anzeige