© News5/Fricke

Töpen: Wohnmobil-Reifen platzt mitten auf der A72

Ein Reifenplatzer sorgte am Montagabend (24. Mai) für einen Verkehrsunfall auf der A72 bei Töpen (Landkreis Hof). Während der Fahrt platzte plötzlich der Reifen eines Wohnmobiles. Das Fahrzeug prallte gegen die Schutzplanke und kippte um. Die Fahrzeuginsassen, eine Familie aus Baden-Württemberg, kam weitestgehend mit dem Schrecken davon.

Wohnmobil kippt um 

Aufgrund des Reifenplatzers kam das Wohnmobil eines 47-jährigen Familienvaters nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte es gegen die rechte Schutzplanke. Durch den Aufprall kippte das Wohnmobil auf die Seite und kam auf dem Seitenstreifen und zum Teil auf der rechten Fahrspur zum Liegen.

Beifahrerin muss ins Krankenhaus

Die 47-jährige Beifahrerin wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und vorsorglich zur ambulanten Behandlung in das Klinikum nach Naila gebracht. Der Fahrer und sein 12-jährige Sohn blieben unverletzt.

Autobahn musste gesperrt werden 

Der rechte Fahrstreifen war für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung des Wohnmobiles für rund zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr Töpen und Köditz sowie die Autobahnmeisterei waren ebenfalls im Einsatz. Sie sicherten die Unfallstelle ab und kümmerten sich um die auslaufenden Betriebsstoffe. Das Fahrzeug musste mittels Kran geborgen werden. Hierzu erfolgte eine kurzfristige Vollsperrung aller Fahrstreifen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. Trotz hohem Feiertagsverkehrsaufkommen konnte keine nennenswerte Stauentwicklung verzeichnet werden.

© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke


Anzeige