© TVO / Archiv

Toter Asylbewerber von Zapfendorf: Mordanklage gegen zwei Syrer

Am 20. Januar 2017 wurde in einer Asylunterkunft im Zapfendorfer Ortsteil Unterleiterbach (Landkreis Bamberg) ein 26 Jahre alter Asylbewerber aus Syrien getötet. Wir berichteten! Nach Abschluss der Ermittlungen erhob nun die Staatsanwaltschaft Bamberg Anklage wegen gemeinschaftlichen Mordes gegen zwei Syrer im Alter von 19 und 22 Jahren.

26-Jähriger wurde unter anderem durch mehrere Messerstiche getötet

Die Anklage sieht es als erwiesen an, dass die Täter den 26-Jährigen in der Asylunterkunft mit mehreren Messerstichen und durch Ersticken heimtückisch, grausam und aus Habgier töteten. Deshalb erweiterte man die Anklage um den Vorwurf des gemeinschaftlich begangen Raubes.

Verhandlungstermin noch nicht bekannt

Die Angeklagten sitzen seit Ende Januar bereits in Untersuchungshaft. Wann genau die Verhandlung vor der Jugendkammer des Landgerichts Bamberg eröffnet wird, steht noch nicht fest.    

Weiterführende Informationen
Mord in Asylunterkunft in Zapfendorf: Zwei Tatverdächtige gefasst
(25.01.17)
Toter Asylbewerber in Zapfendorf: Kripo sucht Bahngleise nach Spuren ab
(24.01.17)
Asylunterkunft Zapfendorf: Leiche wies mehrere Stichwunden auf
(23.01.17)
Zapfendorf: Wer ist der Tote in der Asylunterkunft?
(21.01.17)