Totschlag-Prozess in Coburg: 47-Jähriger soll Mutter erschlagen haben

Freitag (04. Oktober 2013)

Über den zweiten Prozesstag informiert Björn Karnstädt…

 

 

Mittwoch (02. Oktober 2013)

Ein 47-Jähriger muss sich ab Mittwoch (02.10.2013) vor dem Landgericht Coburg wegen Totschlags verantworten. Die Staatsanwaltschaft Coburg wirft dem Mann vor, im Dezember vergangenen Jahres seine Mutter in Seßlach (Landkreis Coburg) erschlagen zu haben. Fragen zur Tat und zum Verhältnis zu seiner Mutter beantwortete der Mann zum Prozessauftakt nicht. Der Angeklagte soll zur Tatzeit an einer schizophrenen Psychose gelitten haben.

Am Mittwoch (02. Oktober 2013) begann vor dem Landgericht Coburg das Sicherungsverfahren gegen den 47-Jährigen begonnen. Darin soll festgestellt werden ob er aufgrund seiner psychischen Erkrankung schuldfähig ist oder nicht. Hier unser Bericht vom Mittwoch:

 

 

Am Freitag fand der 2. Verhandlungstag in Coburg statt. Wir waren vor Ort und berichten ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ darüber.

 


 

 



Anzeige