© News5 / Merzbach

Tragischer Start ins Wochenende: 69-Jährige stirbt bei Brand in Bamberg

Bei einem Wohnhausbrand in Bamberg kam in der Nacht zum Samstag (13. März) eine 69-jährige Frau ums Leben. Das Tragische: Die Seniorin kam erst am Vortag von einer Reha wieder nach Hause. Laut News5-Angaben hing an der Eingangstür noch die Aufschrift "Willkommen zurück".

69-Jährige stirbt in ihrem Anwesen

Mitten in der Bambebrger Altstadt brach kurz nach Mitternacht ein Zimmerbrand in einem Wohnhaus in der Karolinenstraße aus. Das Haus wurde von der 69-Jährige allein bewohnt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte qualmte es bereits stark aus dem Fenster und der Rauch war von der Ferne sichtbar. Es stellte sich heraus, dass es im zweiten Stock des Hauses brannte. "Im zweiten Obergeschoss befand sich der Brand in voller Ausdehnung", so Florian Kaiser von der Feuerwehr Bamberg. Die einzige Bewohnerin, die erst am Vortag aus einer Reha entlassen wurde, konnte nur noch tot durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte geborgen werden.

Feuerwehr kann Flammen eindämmen

Die engen Gassen und die dichte Bebauung machten die Löscharbeiten zu einer schwierigen Angelegenheit. "Durch den raschen Einsatz einer Drehleiter und mehreren Rohren über das enge Treppenhaus konnten wir den Brand schnell unter Kontrolle bringen", so Kaiser. Anfänglich wurde befürchtet, dass das Feuer auf das Nachbaranwesen übergreifen könnte. Dies geschah aber nicht. Die vorsorglich evakuierten Bewohner konnten anschließend wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Nachlöscharbeiten zogen sich allerdings noch bis in die Morgenstunden hin.

Zwischendecke des Hauses zusammengebrochen

Eine Zwischendecke des Anwesens brach zusammen, woraufhin zusätzlich das THW verständigt werden musste, um das nun einsturzgefährdete Gebäude zu stützen. Eine Brandursache konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

Circa 80 Einsatzkräfte vor Ort

Laut Polizei waren insgesamt waren 80 Kräfte der Feuerwehr und mehrere Streifen der Polizeidienststellen Bamberg-Stadt und Bamberg-Land sowie der Rettungsdienst im Einsatz.

Bilder vom Brandort in der Nacht
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach


Anzeige