© News5 / Fricke

Tragödie bei Weißenstadt: Motorradfahrer erleidet tödliche Verletzungen

Auf tragische Weise endete ein Motorradausflug einer sechsköpfigen Gruppe aus Kulmbach am Sonntagnachmittag (27. August) auf der Staatsstraße 2180 bei Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel). Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte ein 34-jähriger Motorradfahrer ohne Fremdbeteiligung und prallte gegen die Schutzplanke. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Für den 34-Jährigen kam jede Hilfe zu spät

Kurz nach 15:00 Uhr befuhr die Motorradgruppe aus Kulmbach die Staatsstraße 2180 von Kornbach kommend in Richtung Weißenstadt. Etwa 500 Meter vor der Ortschaft Voitsumra stürzte der Fahrer einer Husqvarna aus bislang ungeklärter Ursache auf gerader Strecke ohne Fremdbeteiligung. Er prallte gegen die Außenschutzplanke und kam im Straßengraben zum Liegen. Trotz der Bemühungen des eingesetzten Notarztes verstarb der 34-Jährige noch am Unfallort.

Straße wurde mehrere Stunden gesperrt

Zur Klärung der Unfallursache unterstützte ein von der Staatsanwaltschaft Hof beauftragter Sachverständiger die eingesetzten Beamten der Polizei Wunsiedel. Die Staatsstraße musste während der Zeit der Unfallaufnahme bis 19:00 Uhr komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren Voitsumra und Kornbach waren zur Sperrung der Straße und zur Verkehrslenkung eingesetzt. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 2.500 Euro geschätzt.



Anzeige