© TVO / Symbolbild / Archiv

Tragödie im Klinikum Kulmbach: Mutter & Kind sterben im Kreißsaal

Das Klinikum Kulmbach hat am Freitagmittag gegenüber TVO Medienberichte bestätigt, wonach es am letzten Samstag (08. Dezember) in der Geburtsklinik des Hauses zu einem tragischen Ereignis kam. Im Kreißsaal starben nach einer Entbindung eine Mutter und ihr neugeborenes Kind.

Einzige Entbindung zu dieser Zeit gewesen

Wie das Klinikum Kulmbach mitteilte, sei die Geburt zunächst völlig normal verlaufen. Da es sich zu diesem Zeitpunkt um die einzige Entbindung handelte, wären ausreichend Ärzte und Hebammen vor Ort gewesen, um die Frau bestmöglich zu betreuen.

 

Die volle Aufmerksamkeit des Teams galt dieser Entbindung. Wir waren zu diesem Zeitpunkt personell extrem gut ausgestattet. Zu unserem größten Bedauern gibt es aber Situationen, in denen auch Ärzte nichts tun können. (Dr. Benno Lex, Leitender Arzt der Frauenklinik)

 

Klinikum schaltet selbst die Polizei ein

Das Klinikum Kulmbach schaltete selbst nach dem tragischen Tod von Mutter und Kind aufgrund der ungeklärten Todesursachen die Polizei ein.

 

Auch uns ist natürlich sehr daran gelegen, die Todesursache zu erfahren! (Dr. Peter Moratin, der Leitende Arzt der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin)

 

Obduktion soll Todesumstände klären

Im Rahmen einer Obduktion soll die genaue Todesursache von Mutter und Kind geklärt werden. Weiterhin sollen Befragungen von Mitarbeitern des Klinikums die Umstände des tragischen Ereignisses klären. Die Obduktion wird bei der Rechtsmedizin in Erlangen durchgeführt. Der Tod von Mutter und Kind hat das gesamte Team des Klinikums sehr berührt, betonte Geschäftsführerin Brigitte Angermann.

 

Den Hinterbliebenen sprechen wir unser Mitgefühl und Beileid aus.



Anzeige