© News5/Merzbach

Traktorbrand bei Litzendorf: Fahrzeug komplett ausgebrannt

Am Mittwochnachmittag (22.Juli) wurde ein Traktor zwischen Lohndorf und Tiefenellern (Landkreis Bamberg) ein Raub der Flammen. Der landwirt war gerade auf einem Feldweg unterwegs, als das Feuer ausbrach. Das Fahrzeug brannte komplett nieder.

Schwierige Bedingungen für die Einsatzkräfte 

Wie die Nachrichtenagentur News5 berichtet fing sein Traktor aufgrund eines technischen Defekts mitten auf einem Feldweg Feuer. Die Feuerwehr rückte darauf mit 65 Einsatzkräften an. Um das Feuer unter Kontrolle zu bringen, verlegten die Einsatzkräfte zu einem rund 200 Meter entfernten Weiher Löschleitungen.

"Wenn man keine gesicherte Wasserversorgung hat, ist das gerade auch im Hinblick auf die Waldbrandgefahr der Meldestufe vier eine Herausforderung", erklärte Kreisbrandmeister Udo Winkler.

Trotz des schnellen Eingreifens konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass der Traktor komplett ausbrannte.

"Die Landwirtschaft ist gerade in der Erntezeit. Die Landwirte versuchen natürlich wegen des Wetters die Ernte möglichst schnell nachhause zu bringen", sagte Udo Winkler nach dem Einsatz. Die gute Nachricht aus dem Landkreis Bamberg ist, dass der Landwirt mit dem Schrecken davon kam und unverletzt blieb.

© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
Litzendorf: Traktor brennt auf Feldweg


Anzeige