© Polizeipräsidium Oberfranken

Ködnitz: 56-Jähriger verbrennt in seinem Pkw!

Ein schwerer Verkehrsunfall forderte am Donnerstagvormittag (20. April) ein Todesopfer. In seinem Auto kam ein 56 Jahre alter Mann auf der Kreisstraße KU10 zwischen Trebgast und Kulmbach ums Leben. Nachdem der Wagen gegen einen Baum geprallt war, fing der Pkw Feuer und brannte vollkommen aus.

Auto kommt von der Fahrbahn ab

Der 56-Jährige war laut ersten Ermittlungen der Polizei gegen 10:30 Uhr mit seinem BMW auf der Kreisstraße von Trebgast in Richtung Kulmbach unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Auto kurz vor dem Ködnitzer Ortsteil Maierhof in einer leichten Rechtskurve geradeaus von der Fahrbahn ab und prallte anschließend frontal gegen einen Baum. Der Wagen fing sofort Feuer. Somit war es den Ersthelfern unmöglich, sich dem Fahrzeug zu nähern.

Jede Hilfe kommt zu spät

Nachdem das Feuer durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht wurde, bargen die Einsatzkräfte den leblosen Fahrer aus dem ausgebrannten Fahrzeugwrack. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstützte die Beamten der Polizeiinspektion Stadtsteinach bei der Klärung der Unfallursache.

Kreisstraße mehrere Stunden gesperrt

Die Kreisstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme, der Bergung des Fahrzeugs und Reinigung der Fahrbahn bis in den Nachmittag voll gesperrt. Der Sachschaden belief sich auf rund 40.000 Euro.