© TVO / Symbolbild

Trickbetrug in Bamberger Juweliergeschäft: Dieb ergaunert teuren Schmuck

Drei Brillantringe im Gesamtwert von knapp 12.000 Euro ergaunerte am Donnerstagmittag (17. Mai) ein Mann in einem Juweliergeschäft in der Karolinenstraße in Bamberg. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Betrüger. Zudem wird eine wichtige Zeugin gesucht.

Verkäuferin ausgetrickst

Der etwa 55-Jährige hielt sich zunächst für eine knappe Stunde in dem Geschäft in Bamberg auf und gab vor, Goldschmuck für knapp 33.000 Euro kaufen zu wollen. Die Ware sollte von der Verkäuferin einzeln verpackt werden, diese forderte aber zunächst die Bezahlung des Schmucks. Als sich der Mann dann erneut drei weitere Ringe aussuchte und diese von der Verkäuferin aus einer Vitrine geholt wurden, nutzte der Täter die Gelegenheit und nahm die Schachtel mit den drei Ringen unbemerkt an sich.

Täter entkommt mit großer Beute

Der Täter verließ anschließend mit dem Versprechen, Geld zu holen, das Geschäft. Erst im Nachhinein kamen der Angestellten Zweifel, die dann die Polizei verständigte und auch das Fehlen der drei Ringe feststellen musste.

Beschreibung des Diebes:

  • circa 165 Zentimeter groß
  • mittelblonde Haare
  • beige Leinenhose
  • beiges Sakko
  • weißes Hemd
  • grauer Filzhut

Augenzeugin gesucht

Die Polizei sucht dringend nach einer Frau, die sich zur Tatzeit in dem Juweliergeschäft aufgehalten hatte und der das Verhalten des Mannes komisch vorkam, weshalb sie bewusst in dem Geschäft blieb,  sich allerdings vor dem Eintreffen der Polizei entfernt hatte.

Diese, bzw. anderweitige Zeugen, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Telefonnummer 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.



Anzeige