© Polizeipräsidium Oberfranken

Tröstau: Förster entdeckt dutzende Marihuanapflanzen im Wald

Zahlreiche angebaute Cannabispflanzen entdeckte am Montagabend (18. September) ein Förster in einem Waldgebiet bei Tröstau (Landkreis Wunsiedel). Die verständigten Polizeibeamten ernteten die kleine Plantage ab. Die Beamten sind jetzt auf der Suche nach dem unbekannten Hobbygärtner.

Plantage war über einen kleinen Fußweg zu erreichen

Dem Förster fielen die circa 40 illegalen Pflanzen zwischen dem „normalen“ Grünbewuchs, unweit des Parkplatzes „Silberhaus“ auf. Die zum Teil mannshohen Gewächse waren über einen kleinen Fußpfad zu erreichen. Polizeibeamte aus Wunsiedel stellten die Cannabispflanzen sicher und übergaben sie den Drogenfahnder der Kripo Hof. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 09281 / 70 40.



Anzeige