© PI Wunsiedel

Tröstau: Mehrere Glätteunfälle sorgen für mehr als 100.000 Euro Schaden!

Nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache, weshalb es am Dienstag (04. Februar) und am Mittwochmorgen (05. Februar) zu mehreren Glätteunfällen bei Tröstau im Landkreis Wunsiedel kam. Zwei Autos und ein Lkw rutschten auf glatter Fahrbahn aus. Zwei Personen erlitten Verletzungen. Der Gesamtschaden von drei Unfällen liegt im sechsstelligen Bereich.

Leitplanke verhindert das Abrutschen des Lastwagens in den Graben

Am Mittwoch gegen 3:40 Uhr kam es auf der Bundesstraße B303 zwischen dem Silberhaus und der ersten Abzweigung nach Fichtelberg zu einem Glätteunfall eines Lkws. Nachdem der 54-jährige Lkw-Fahrer ins Rutschen geraten war, krachte er im Anschluss in die rechte Leitplanke. Die Leitplanke verhinderte das Abrutschen des Sattelzuges in den Graben.

B303 für mehrere Stunden komplett gesperrt

Durch den Unfall erlitt der Fahrer leichte Verletzungen und wurde mit dem BRK in ein Krankenhaus gebracht. Für die Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B303 für mehrere Stunden komplett ab. Am Lkw entstand ein Schaden von 100.000 Euro.

© PI Wunsiedel

53-Jähriger prallt mit Auto in die Leitplanke und wird verletzt

Zu einem weiteren Unfall auf der B303 kam es am Dienstagmorgen gegen 6:45 Uhr, bei der der 53-Jährige mit seinem Auto die Bundesstraße von Tröstau kommend in Richtung Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) befuhr. Aufgrund hoher Geschwindigkeit geriet er kurz vor dem Silberhaus mit seinem Auto ins Schleudern und prallte im Anschluss mit der Fahrzeugfront in die rechte Leitplanke. Der 53-Jährige zog sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden des Unfalls beträgt 15.000 Euro.

21-Jähriger überschlägt sich mit Pkw und kommt auf der Fahrerseite zum Liegen 

Am Dienstag war der 21-Jährige gegen 13:15 Uhr auf der Staatsstraße 2665 von Nagel in Richtung Tröstau unterwegs. In einer Linkskurve geriet er mit seinem Wagen ins Schleudern, weil er auf der schneebedeckten Straße zu schnell unterwegs war. Er geriet ins linke Bankett, überfuhr zwei Leitpfosten und überschlug sich im Anschluss mit dem Auto. Im linken Straßengraben kam sein Auto auf der Fahrerseite zum Liegen.

21-Jähriger befreit sich selbstständig aus dem Wrack

Der 21-Jährige blieb unverletzt und befreite sich selbstständig aus dem Unfallwagen. Das Auto wurde vor Ort geborgen. Der Gesamtschaden am Auto und an den beiden Leitpfosten belaufen sich auf 5.050 Euro.



Anzeige