Tröstau: Unfallverursacher randaliert ohne Maske im Krankenhaus

Ein Verkehrsunfall bei Tröstau (Landkreis Wunsiedel) endete für einen 60 Jahre alten Mann Verstößen. Darunter Fahren unter Alkoholeinfluss, Sachbeschädigung und Verstoß gegen die Maskenpflicht. Den Mann erwarten nun einige Strafanzeigen.

Zeugin entdeckt Auto im Straßengraben

Gegen 23:35 Uhr meldete eine Zeugin einen Pkw, der auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schönbrunn und Leupoldsdorf in den Graben gefahren war. Im Pkw würde noch eine Person sitzen. Eine Überprüfung durch eine Polizeistreife ergab, dass der 60-jährige Mann aus Schwarzenbach an der Saale mit seinem Pkw aufgrund von Alkoholeinfluss in den Straßengarben gefahren war.

Aggressiv in Krankenhaus & auf Polizeiwache

Er roch stark nach Alkohol, verweigerte jedoch einen Atemalkoholtest. Aus diesem Grund wurde im Krankenhaus Marktredwitz die Blutentnahme von einem Arzt durchgeführt. Hierbei verstieß der Mann gegen die Maskenpflicht, zeigte sich aggressiv und beleidigte einen der Polizeibeamten. Später randalierte er nochmals in der Dienststelle und beschädigte hierbei Plakate, Infoschreiben und die Halterung eines Heizkörpers.

Mehrere Anzeigen folgen

Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst aus dem Graben gezogen werden. Ein Fremdschaden entstand bei dem Verkehrsunfall nicht, der Schaden am Pkw wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Einen Führerschein konnte der Fahrer des Wagens bislang noch nicht vorzeigen. Er muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.



Anzeige