© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Tröstau: Zwei Männer bei Radunfall schwer verletzt

Ein Fahrradunfall am Mittwoch (04. April) bei Tröstau (Landkreis Wunsiedel) gibt den Beamten bislang Rätsel auf. Bei einem Sturz wurden zwei Biker schwer verletzt. Wie es jedoch zu dem folgeschweren Unfall kommen konnte, ist bislang noch nicht genau geklärt.

Heftiger Fahrradsturz

Die zwei 68- beziehungsweise 75-jährige Radfahrer fuhren in einer Gruppe die Ortsverbindungsstraße zwischen Vordorfermühle und Waffenhammer entlang. Vermutlich aus Unachtsamkeit kamen beide zu Sturz. Der genaue Unfallhergang konnte noch nicht festgestellt werden, da sich beide Männer nicht mehr an das Geschehen erinnerten.

68-Jähriger musste reanimiert werden

Bei dem Sturz prallten die Biker, die beide einen Helm trugen, auf den Asphalt und waren bewusstlos. Der 68-Jährige musste reanimiert werden und wurde aufgrund seiner schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Bayreuth geflogen. Der 75-Jährige wurde ebenfalls schwer verletzt und mit dem BRK in das Klinikum nach Marktredwitz gebracht.

Rennräder waren intakt

Die Polizeistreife, die den Unfall aufnahm, konnte an den Rennrädern, an denen ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 600 Euro entstand, keinerlei technische Mängel feststellen.

 



Anzeige