© Polizeiliche Kriminalprävention

Oberfranken: Zahlreiche Einbrüche in Einfamilienhäuser

Einbrüche in Trogen & Feilitzsch

Auf Wohnanwesen in Trogen und Feilitzsch (Landkreis Hof) hatten es am Freitag (11. November) und Samstag (12. November) Einbrecher abgesehen. Die Kripo Hof ermittelt und bittet um Hinweise.

Drei Einbrüche in Trogen

Im Verlauf des Samstags suchten die Unbekannten zwei Anwesen in der Ringstraße in Trogen auf. Zwischen 14:30 Uhr und 18:30 Uhr drangen sie dort gewaltsam über aufgehebelte Türen und Fenster in Einfamilienhäuser ein und entkamen unerkannt. Im Weidenweg, nur wenige Straßen weiter, stiegen vermutlich die gleichen Einbrecher zwischen Freitagnachmittag 16:00 Uhr und Samstagfrüh (1:00 Uhr) ebenfalls in ein Wohnhaus ein. Sie hatten sich über eine aufgehebelte Terrassentür Zutritt zu dem Anwesen verschafft.

Ein Einbruch in Feilitzsch

Im Nachbarort Feilitzsch machten sich Einbrecher am Samstagabend zwischen 18:40 Uhr und 23:30 Uhr im Scheibenweg an einem Einfamilienhaus zu schaffen. Hier wurde ebenfalls die Terrassentür aufgehebelt. Gier wurde das Wohnhaus nach Wertsachen durchsucht. Anschließend entkamen die Täter mit ihrer Beute unerkannt.

Mehrere tausend Euro Bargeld und Schmuck gestohlen

Bei den vier Einbrüchen entwendeten die Täter Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro. Sie hinterließen zudem einen Sachschaden von über 2.000 Euro. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Hofer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 09281 / 704-0 zu melden.

Einbrüche in Wunsiedel

Einbruch in Breitenbrunn

Mit Bargeld und Wertsachen entkamen am Freitagabend (11. November) unbekannte Täter, die in ein Wohnhaus im Wunsiedler Ortsteil Breitenbrunn eingestiegen waren. Vermutlich kommen die Unbekannten auch für einen weiteren Einbruchsversuch nur wenige Häuser weiter in Frage. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise.

Die Einbrecher hatten das Anwesen zwischen 17.30 Uhr und 21:00 Uhr aufgesucht und öffneten gewaltsam mehrere versperrte Stahlschränke. Nachdem sie die Räume durchsucht hatten entkamen die Täter mit Bargeld und Wertsachen in Höhe eines vierstelligen Eurobetrages. Bei dem Einbruch verursachten sie einen Sachschaden von rund 4.000 Euro.

Bei der sofortigen Fahndung mit mehreren Polizeistreifen und einem Diensthund entdeckten die Beamten einen weiteren Einbruchsversuch in der Straße. Nur wenige Häuser weiter hatten sich vermutlich die gleichen Einbrecher an einer Terrassentür eines Wohnhauses versucht und hinterließen hier einen Sachschaden von rund 500 Euro. Ihnen gelang es allerdings nicht in das Gebäude einzudringen.

Die Kripo Hof ermittelt in beiden Fällen und nimmt Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen.

Einbrüche in Goldkronach und Bad Berneck

Einbruch in Goldkronach

Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeuteten unbekannte Täter bei Einbrüchen in Goldkronach und Bad Berneck. In der Sickenreuther Straße in Goldkronach (Landkreis Bayreuth) suchten die Unbekannten am frühen Freitagabend (11. November) zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr ein Einfamilienhaus auf und drangen über ein gekipptes Fenster in die Wohnräume ein. Nachdem sie sämtliche Zimmer durchwühlt und Türen beschädigt hatten, entwendeten die Einbrecher einen kleinen Bargeldbetrag. Sie verursachten zudem einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Täter entkamen unerkannt.

Einbruch in Bad Berneck

In Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) suchten Einbrecher während der Urlaubsabwesenheit der Bewohner ein Haus in der Wiesenstraße auf und drangen zwischen Mittwoch (09. November) und Freitag (11. November) in das Einfamilienhaus ein. Sie erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro und hinterließen einen Sachschaden von rund 300 Euro. Die Kripo in Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge unter der Telefonnummer 0921/506-0 entgegen.

Einbruch in Forchheim

Während sich die Bewohner im Urlaub befanden, drangen im Verlauf der vergangenen Woche unbekannte Einbrecher über ein aufgehebeltes Kellerfenster in ein Wohnhaus im Forchheimer Stadtteil Buckenhofen ein. Zwischen Sonntag (6. November) und Freitagvormittag (11. November) suchten die Einbrecher das Einfamilienhaus in der Merianstraße auf und machten sich an dem Fenster zu schaffen. Nachdem sie in das Gebäude gelangt waren, durchsuchten die Täter sämtliche Räume und Schränke und entkamen unerkannt. Ein aufmerksamer Nachbar entdeckte den Einbruch am Freitagmorgen und verständigte die Polizei. Ob die Langfinger bei dem Einbruch etwas erbeuteten, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei in Bamberg nimmt unter der Telefonnummer 0951/9129-491 Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge entgegen.

Einbruch in Rehau

Überrascht wurde am Freitagnachmittag (11. November) ein Einbrecher, der in ein Haus in Rehau (Landkreis Hof) eingestiegen war. Der Täter hatte während einer nur kurzen Abwesenheit der Bewohner das Einfamilienhaus aufgesucht. Zwischen 16:30 Uhr und 17:30 Uhr nutzte der Unbekannte die einsetzende Dämmerung und hebelte die Terrassentür des Wohnhauses in der Siemensstraße auf. Während er sich im Gebäude umschaute, wurde der Täter vermutlich von den heimkehrenden Bewohnern überrascht und ergriff die Flucht. Die Eigentümer stellten mehrere offen stehende Türen fest, über die der Einbrecher vermutlich auf der Gebäuderückseite geflüchtet war. Eine Fahndung der alarmierten Polizeibeamten verlief ergebnislos. Ob der Täter bei dem Einbruch Beute machte, wurde von der Polizei noch nicht mitgeteilt. Auch hier hat die Kripo Hof Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 09281 / 704-0.

Hinweise der Polizei

Minimieren Sie das Risiko Opfer eines Einbruchs zu werden, indem Sie folgende Verhaltenstipps der oberfränkischen Polizei beachten:

  • Wenn Sie Ihr Haus verlassen – auch nur für kurze Zeit – sperren Sie unbedingt Ihre Haustür ab.
  • Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster!
  • Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen. Einbrecher finden jedes Versteck!
  • Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus.
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit beispielsweise in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter.
  • Praktizieren Sie Nachbarschaftshilfe! Betreuen Sie die Wohnung länger abwesender Nachbarn und erwecken Sie einen bewohnten Eindruck, indem Sie beispielsweise den Briefkasten leeren oder die Rollläden zur Nachtzeit schließen.
  • Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück.
  • Notieren Sie sich Kennzeichen und Beschreibungen verdächtiger Autos und Personen.
  • Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei und auch ihre Nachbarn!
Weiterführende Informationen
Kriminalität: Wohnungseinbrüche in Oberfranken nehmen zu!
(Aktuell-Bericht vom 19.10.16)


Anzeige